Was ist das für ein Mikro? (Strässer CM 507)

von emo, 03.01.05.

  1. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 03.01.05   #1
    Hi!

    Habe das oben genannten Mikro (Strässer CM 507) hier rumliegen udn wollte mal fragen wozu das Ding eigentlich geeignet ist..

    Die folgenden Informationen haben ich gefunden allerdings sagtmir das wenig über den Anwendungsbereich... wofür kann man das Ding benutzen?

    http://straesser.de/deutsch/seiten_d/produkte/mikrofone/cm507.htm
     
  2. emo

    emo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 04.01.05   #2
    Kann mir wirklich keiner von den Profis hier sagen wozu man ein " Kondensator-Richtmikrofon [...] mit nierenförmiger Richtcharakteristik und hoher Rückwärtsdämpfung" wie das von mir genannte in der Regel benutzt?

    Schade :(
     
  3. mikroguenni

    mikroguenni HCA Mikrofontechnik HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    525
    Ort:
    Wedemark
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    4.166
    Erstellt: 04.01.05   #3
    Moin,

    ich bin mir nicht ganz sicher, aber wahrscheinlich handelt es sich um ein MBHO Kondensatormikrofon: (www.mbho.de)

    "Our compact body (85mm) true condenser type with integrated capsule and amplifier is available in two models the MBNM 440 cardioid and the MBNM 410 omni. Using advanced SMD technology with an extremely short signal path and low phantom power consumption plus the ability to accept voltages from 22 to 48 V, these microphones are well suited for battery operation. With a non-reflective lacquered mat black housing, precise and stunning sound reproduction is available at an entry-level price.

    Tip

    Overhead drums, Choir, Percussion, Acoustic instruments"


    Ist ein vernünftiges Mikrofon, allemal besser als die 30€ K***e aus Fernost.

    Gruß Mikroguenni
     
  4. rubinsky

    rubinsky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    7.09.06
    Beiträge:
    405
    Ort:
    xffmx
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    54
    Erstellt: 04.01.05   #4
    Klingt doch sehr gut. Wie viel würdest du / würded ihr anderen dafür gerbraucht zahlen?
     
  5. emo

    emo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 04.01.05   #5
    Hm um welches Mikrofon es sich genau handelt hatte ich ja eigentlich shcon rausgefunden (siehe Link im ersten Post) oder handelt es sich einfach nur um das von dir genannte Produkt das unter anderem Namen verkauft wird?

    Vielmehr ging es aber um den Anwendungsbereich... Nach allem was ich herausgefunden habe (ähnliche Mikros etc) ist es aber wohl für die Abnahme von Becken, akkustischen Instrumenten etc. oder als Overhead gedacht, richtig?

    Dieses hier (KLICK) scheint zumindest von der Beschreibung her sehr ähnlich zu sien (auch von Details wie dem Frequenzgang etc...)
    Ist das vergleichbar oder ist das, das ich hier liegen hab in einer höheren Preisklasse anzusiedeln?

    Danke schonmal...

    Simon
     
  6. rubinsky

    rubinsky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    7.09.06
    Beiträge:
    405
    Ort:
    xffmx
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    54
    Erstellt: 04.01.05   #6
    @Simon: Ich hab da mal den mikroguenni zitiert, sagt ja fast alles...
    Also so gut wie alles außer Gesang :)
     
  7. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 04.01.05   #7
    Genau so ist es. Bei Strässer (oder auch Seis-Akustik) wird alles umgelabelt, aber nicht irgendwas, sondern u.a. Schoeps, Beyerdynamik, Sennheiser und eben auch MBHO.
     
  8. emo

    emo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 04.01.05   #8
    Ah sehr gut, jetzt blick ich durch *g*

    Weiß jemand vielleicht was so nen Ding in etwa wert ist? Ist aber wohl auf jeden Fall was brauchbares oder?
     
  9. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 04.01.05   #9
    Neupreis liegt bei ca. 300 € pro Stück.

    Würd ich jetzt erst mal behalten, außer du hast was besseres oder brauchst es gar nicht.
     
  10. rubinsky

    rubinsky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    7.09.06
    Beiträge:
    405
    Ort:
    xffmx
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    54
    Erstellt: 04.01.05   #10
    Wir haben das Teil von unserer alten Sängerin in Leihgabe, hatte sie von einem Freund.
    Neu 300? Gebraucht kann man schon mit 100 rechnen, oder wie oder was?
     
  11. stefan.knecht

    stefan.knecht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    25.01.05
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.01.05   #11
    Hallo!
    Ich bin verantwortlich für die Tontechnik unserer Kirche (bin auch Fachmann, beschalle oft Bands und auch Musicals an Theatern).
    Ich habe selbst 4 dieser tollen Mikros.
    Eigentlich sinds allzweckmikros:

    Nierencharakteristik - dürfte ja bekannt sein
    Kondensatormikrofon - dadurch wird der Sound sehr deutlich, warm und pregnannt.
    Wir setzen diese Mikros in unserer Kirche an Ambo und Altar ein - distanz ca. 0,5m zum Redner - durch die gute Rückwärtsdämpfung gibt es keinerlei Rückkopplungsprobleme, die Sprache kommt Super deutlich trotz der Entfernung und dem eigenhall der Kirche rüber und die Nierencharakteristik verleiht eine gewisse Bewegungsfreiheit. Auch als Overhead am Schlagzeug habe ich das Mikrofon schon sehr erfolgreich eingesetzt - nur zu empfehlen.

    Gruß
    Stefan Knecht
     
  12. audiben

    audiben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.05
    Zuletzt hier:
    30.03.12
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.12.07   #12
    hy
    auch ich habe zwei davon in der kirche am altar und lektorenpult setze sie aber auch komerziell bei schwierigen abnahmen ein(chor im freien usw).oder wenns einfach schön klingen soll.

    bis ben
     
  13. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.649
    Zustimmungen:
    814
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 28.12.07   #13
    Das ist ja nett, aber dafür machst Du eine drei Jahre alten Thread wieder auf?
     
Die Seite wird geladen...

mapping