Was ist GEMa

von Roter_Luftballon, 27.05.05.

  1. Roter_Luftballon

    Roter_Luftballon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    30.09.15
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    62
    Erstellt: 27.05.05   #1
    Hi also ich hab da mal ne Frage!
    WAs ist die Gema genau, muss man da mitmachen, wenn man Musiker ist und ne Band hat?!
    Wann muss ich Gebühren zahlen?
    Auch bei eigene Songs die ich auf die Hp stell?

    Fragen über Fragen, ich weiß, aber trotzdem danke für die Antworten

    Gruß Steffen
     
  2. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
  3. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 28.05.05   #3
    Moin

    - Gema zahlt der Veranstalter, nicht die Band, es sei denn, die Band ist der Veranstalter
    - bei Coversongs
    - je nach Raumgröße pauschal zu zahlen (Meldekarten) oder mit Titelabfolgen

    :eek:
     
  4. rockbuerosued

    rockbuerosued HCA Musik-Praxis/Recht HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    685
    Ort:
    Musikakademie Schloss Alteglofsheim
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    4.793
    Erstellt: 28.05.05   #4
    Als "Hobby"-Mucker rechnet sich die GEMA überhaupt nicht.

    Wir geben als "Richtwert" als Circa-Werte aus: Airplays in Radio und TV oder pro Jahr ab ca. 50 GIgs aufwärts, sollte man sich Gedanken über eine GEMA-Mitgliedschaft machen.

    Ansonsten zahlt zwar der Veranstalter die GEMA-Lizenz für Euren Auftritt - wie slaytalix schon anführte - aber, die GEMA-Gebühr ist manchmal schon höher, als eine Band Abendkasseneinnahmen erzielt. Insofern ist eine GEMA-Mitgliedschaft auch hinderlich, um an Gigs zu kommen.

    Eigene Songs auf der HP:
    Wenn Du GEMA-Mitglied bist und einen Standard-Berechtigungsvertrag unterschrieben hast, schließt dies auch Online-Verwertungsrechte mit ein. Sprich: Du musst selbst GEMA-Gebühr dafür bezahlen, dass Du Deine eigenen Songs z.B. zu Promotion-Zwecken auf deiner eigenen privaten Homepage präsentierst. Grob gesprochen, kostet Dich das pro Werk (max. 5 Min.) 25 € im Jahr. Bei 10 Songs sind das immerhin 250 €, von denen Du so schnell nichts oder nur wenig wieder siehst (GEMA-Ausschüttung gaaaanz pingelig kontrollieren und auch reklamieren!!).

    ALTERNATIVE: Die Online-Verwertung bei der Unterzeichnung des Berechtigungsvertrages STREICHEN!! Da wird der Sachbearbeiter zunächst zwar schlucken, aber darauf bestehen, dass die GEMA nicht Eure Online-Verwertungsrechte wahrnehmen soll!

    Es gäbe dazu noch viel zu sagen - ist aber in anderen Postings vielfach schon gesagt worden.

    Klinke mich jetzt wg. des Pokalfinales mal aus. Sollten noch Fragen offen sein, kann ich Dir ja in den nächsten Tagen weiter helfen.

    LG
     
Die Seite wird geladen...