Was ist Passiv & Aktiv ?

von Muffeljupp, 28.01.05.

  1. Muffeljupp

    Muffeljupp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    13.02.05
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Ochtendung
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.05   #1
    Hi,

    klärt mich mal bitte auf über aktive und passive Schaltungen.
    Ich habe länger herumgesucht und laut meiner "Quelle" im Internet
    werden aktive Schaltungen seltener in Gitarren eingesetzt.
    Die EMG Tonabnehmer (81,85 etc.) wären aktive Tonabnehmer mit einen eingebauten Vorverstärker ? :confused:

    Dann gibt es ja noch die passive Variante die HZ .... sind das dann EMG´s ohne "vorverstärker" ?

    Ich habe bis jetzt diese Unterscheidung noch nicht bei anderen Herstellern gesehen.
    Seymour Duncan oder Dimarzio Tonabnehmer werden auf den Seiten auf denen ich war nicht zwischen aktiv und passiv differenziert.

    Meine eigentliche Frage:

    Sind nicht alle Tonabnehmer passiv ? (bis auf die EMG´s)
    Wenn ja könnte ich doch theoretisch meine "passive" Gitarre mit einer aktiven Schaltung nachrüsten ohne die Tonabnehmer zu tauschen.
    Ich verstehe es im Moment einfach nicht wirklich.
    Wenn ich mir für meine passive Gitarre nun einen neuen Tonabnehmer kaufen will müsste ich doch dann darauf achten dass der Tonabnehmer passiv und nicht aktiv ist wenn ich mit meiner Ahnung komplett falsch liege.

    bitte um Hilfe

    Jupp
     
  2. Blashyrkh

    Blashyrkh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Steiermark
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    504
    Erstellt: 28.01.05   #2
    Also grundsätzlich sind alle Tonabnehmer bei denen es nicht explizit dabeisteht dass sie aktiv sind, passiv.

    Ein aktiver Tonabnehmer ist im Grunde nichts anderes als ein passiver Tonabnehmer, mit einem kleinen Vorverstärker der als Impedanzwandler arbeitet.
    Deswegen benötigen aktive PUS auch eine Batterie.

    Die Vorteile davon sind, dass du z.b höhenverluste die durch lange Kabel entstehen minimierts, und auch die ausgangsleistung höher sein kann als bei passiven Tonabnehmern.

    Der Sound den aktive Tonabnehmer geben ist Geschmackssache.
    Sie klingen etwas "steriler" als passive, da die abschwächung der Resonanzüberhöhung und Verschiebung der Resonanzfrequenz nach unten wegfällt.

    für genauere details http://www.gitarrenelektronik.de/elektronik/elektronik.html

    Du könntest theorethisch auch deine Gitarre mit passiven PUs mit einem aktiven Vorverstärker ausrüsten, allerdings verlangt dass etwas bastel und lötarbeit.

    für weitere infos schaust du mal hier rein

    http://www.till.com/articles/GuitarPreamp/
     
Die Seite wird geladen...

mapping