Was klingt fetter,..burstbacker oder emg!!??

von Diji, 29.12.05.

  1. Diji

    Diji Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    31.01.16
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.05   #1
    moin...

    bin derzeit am überlegen welche neue klampfe ich mir zulegen soll.
    welche humbucker klingen eurer meinung nach fetter,..haben mehr druck usw.
    burstbacker oder emg????
    danke
     
  2. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 29.12.05   #2
    emg is ja ma ne tierisch genaue angabe mit der jetz jeder wat anfangen kann...

    edit: muha google hat ergeben dat burstbucker ja mindestens genau sone genaue angabe is :D... ma wieder was gelernt ;)
     
  3. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 29.12.05   #3
    Je nach Amp, klingen sie sicher ähnlich "fett", wobei du da schon AEHR verschiedene Gewässer durchschwimmst! Der Burstbucker ist eher ein Blues und Bluesrockpickup, mit dem du harmonische wamre und cremig-geschmeiduge Verzerrungen bekommst. Der EMG (sicher 81&85) sind eher die Metalltiere in Person, welche messerscharfe kantike Verzerrungen auf höchtem Niveau bieten.

    Also, wenn du purer Metallmensch bist, nimm die EMG.

    Suchst du gute Rockpickups, nimm die Burstbucker (2&3 evtl. sogar BB Pro) oder schau dich mal bei DiMarzio oder SeymourDuncan um, der SuperDistortion könnt dir gefallen!
     
  4. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 29.12.05   #4
    Der Seymour Duncan SH-8 klingt auch recht fett und ist eher was für harte Jungs ;).
     
  5. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 29.12.05   #5
    da steht aber nich emg drauf ;)
     
  6. Killamangiro*

    Killamangiro* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    888
    Erstellt: 29.12.05   #6
    *gelöscht*
     
  7. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 30.12.05   #7
    Was soll denn solch ein Schubladen Denken???

    Es ist völliger Blödsinn das EMGs nur etwas für Metal sind...

    Den Burstbucker gibt es auch in drei Versionen und der Burstbucker 3 oder Burstbucker PRO hat schon ordentlich Output. Mit der Kombination Burstbucker 2 + 3 kannst Du auch problemlos Metal spielen...
     
  8. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 30.12.05   #8
    Ist schon klar. Ich persönlich würde einen EMG81 auch einem SH-8 vorziehen, auch wenn der EMG81 nicht ganz so fett klingt. Dafür klingt er definierter.

    Was Druck angeht, so habe ich letztens einen P.J. Marx 210 erworben. Der klingt jedoch nicht so fett wie der Invader auch nicht ganz so wie der EMG. Klingt jedoch auch sehr klar und definiert, damit meine ich, er mascht kein bißchen. Druck hat er auch ohne Ende. Ich habe ihm zu Gunsten den SH-8 aus meiner Vester 1400 geschmissen und habe es bis jetzt nicht bereut :). Warum muß es denn immer EMG, Gibson oder Seymour Duncan sein? Warum nicht mal zu den Exoten greifen - P.J. Marx, Bill Lawrence und Rockinger kann ich da jedenfalls auch mit gutem Gewissen empfehlen. Alternativ gibt´s auch noch Kent Armstrong und die MGH´s sollen ja auch nicht von schlechten Eltern sein.

    Die Frage ist natürlich welchen EMG und welchen Burstbucker meint der Verfasser dieses Threats (übrigens da steht auch nicht EMG sondern Gibson drauf ;-)? Meine Vermutung liegt da beim EMG81 und beim Gibson Brustbucker 3 (der hat ja noch den höchsten Output). Aber sicher bin ich mir da nicht.

    Hier mal ein paar Links (Harmony Central):

    EMG81:
    http://www.harmony-central.com/Guitar/Data2/EMG/81-01.html

    P.J. Marx 210:
    http://www.harmony-central.com/Guitar/Data2/PJ_Marx/210-01.html

    Kent Armstrong Motherbucker:
    http://www.harmony-central.com/Guitar/Data2/Kent_Armstrong/MUBK-1-Motherbucker-01.html

    Gibson Brustbucker 3:
    http://www.harmony-central.com/Guitar/Data2/Gibson/Burstbucker-3-01.html

    Da kann sich jeder selbst ein Bild machen...
     
  9. sleeping sun

    sleeping sun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    1.02.12
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    177
    Erstellt: 30.12.05   #9
    oder ein pfeiffkonzert geben wenn man die ungewachsten replacements nimmt =/
     
  10. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 30.12.05   #10
    ähm output != druck;)
    ich denke die burstbucker schieben (netten amp natürlich vorrausgesetzt) besser als die emg 81er und etwa gleichgut verglichen mit nem 85er.der 81 hat einen sehr sehr schlanken tiefmitten und bassbereich.
     
  11. Elli666

    Elli666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.13
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Emden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.07   #11
    Ich finde den 89er EMG in meiner Ibanez SZ sehr geil!!!
    Den kann man dann sogar noch splitten und zu einem "echten" EMG SA Single Coil machen und so richtig bluesige Gary Moore Geschichten damit erzählen und am Steg als quasi ein 85EMG (wie PAF) auch so richtig drücken!
    Der 89er ist eher mit dem Burstbucker zu vergleichen, weil ich finde der 81er EMG "kreischt" viel zu sehr.

    Ich bekomme übrigens die Tage noch eine Ibanez SZ mit Burstbucker'n!
    Dann kann ich endlich so richtig bei diesem Thema mitreden!!!!

    *g*

    LG
    Heiko
     
  12. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 01.02.07   #12
    Das EMG Metal-Pickups sind und Gibson Rock-Pickups sind ist purer Schwachsinn. Die Leute sollten weniger Werbung lesen und mal ihre Ohren benutzen.

    Gibson klingen "fetter" (vom Frequenzspektrum her, ein vollerer Klang mit mehr Mitten), die ESP klingen definierter, dafür viel weniger Anschlagdynamik und meiner Meinung nach etwas synthetisch.
     
Die Seite wird geladen...

mapping