Was könnt ihr mir über dieses Mik sagen: SHURE C606 ??

von DEADdy, 02.06.05.

  1. DEADdy

    DEADdy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    21.01.08
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    73
    Erstellt: 02.06.05   #1
    hi leutz,

    frage steht oben ;);) habe mir das mik geliehn um nen paar aufnahmen zu machen un eigentlich will ich mir noch nen eigenes kaufen (tg-x58)...

    nu wieß ich aber nich, ob dieses besser geeignet iss, um vocals un gitarre aufzunehmen oder nich, sprich, ob sich die neuanschaffung lohnt!!!

    bitte helft mir :D:)

    mfg heiko
     
  2. mikroguenni

    mikroguenni HCA Mikrofontechnik HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    525
    Ort:
    Wedemark
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    4.166
    Erstellt: 02.06.05   #2
    Auf der Shure Webseite http://www.shure.com/microphones/models/c606w.asp
    steht:

    The Shure C606W microphone can be used for karaoke, sound reinforcement, and multimedia applications (compatible with most major sound cards). ... Consumer microphone...

    Karaoke heißt unterste Schublade! Für 30$ ist auch nicht mehr zu erwarten.

    Gruß Mikroguenni
     
  3. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 02.06.05   #3
    Hallo Heiko,

    auch von offizieller Seite aus kann ich sagen: es gibt bessere Mikrofone.
    Es ist als ganz einfaches Mikrofon herausgegeben.
    Jeder der ernshaft Musik macht - oder sogar aunimmt - sollte da doch nach etwas bersserem Ausschau halten.

    Kannst Du genauer drauf eingehen was Du machen willst?

    Grüße
     
  4. DEADdy

    DEADdy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    21.01.08
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    73
    Erstellt: 02.06.05   #4
    jap:

    ich hab mir das geliehen, weil ich auf die schnelle ersma nen mik zum aufnehmen meiner gitarre un meines "gesanges" brauchte...

    ich frage, weil ich mir eigentlich noch selbst ein eigenes zulegen möchte, mit einem anderen mik "mehr rausholen" könnte, sprich ob sich der kauf lohnen würde!!! deshalb wär es ja ratsam aus kostengründen ma erfahrungen oda meinungen über das genannte mik einzuholen!!!

    mfg heiko
     
  5. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 02.06.05   #5
    E-Gitarre - oder Akustik?

    Für Gesang aufnehmen würde sich natürlich ein Kondensator Großmembran eignen - allerdings aus unserem Hause gleich erst ab ca. 400 € zu haben.
    Damit könnte man aber dann auch eine Akustik-Girtarre abnehmen.

    Als guter Allrounder wäre das SM58 richtig gut. Damit könntst Du Stimme recorden und auch ne E-Gitarre abnehmen.

    Grüße
     
  6. DEADdy

    DEADdy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    21.01.08
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    73
    Erstellt: 03.06.05   #6
    jap, e-gitarre un gesang...

    hm... an das mik hatte ich auch gedacht, kostet aba halt 30€ mehr als das beyer-teil!!! iss halt vor allem ne preisleistungsfrage... un 30€ sin schon ne menge in diesem bereich ;)!!

    mfg heiko
     
  7. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 03.06.05   #7
    du kannst das beyer ohne bedenken verwenden.
    es klingt anders als das sm58, in meinen augen -ähhh ohren - jedoch besser.
     
  8. DEADdy

    DEADdy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    21.01.08
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    73
    Erstellt: 03.06.05   #8
    wie denn anders??? mehr bässe/mitten/höhen?? oda mehr "druck" etc.???

    wär gut zu wissen ;);)

    mfg heiko
     
  9. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 03.06.05   #9
    offener, brillianter, durchsetzungsfähiger, weniger feedbackanfällig


    aber probieren geht über studieren!!!
     
  10. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 03.06.05   #10
    Naja, ich würd mir das nochmal überlegen ob mir die 30 € mehr das nicht vll wert wären. Ein SM58 ist super vielseitiger und meiner Meinung nach gibt's kaum Mikro's die gegen das 58er ankommen (also in der Preisklasse und für den Verwendungszweck...)
     
  11. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 03.06.05   #11
    wie bitte????

    imho passt ein sm 58 nur für tiefe (rockige) stimmen . Es matscht in den mitten. Für frauen ist das mic nicht wirklich gut geeignet. Das nenn ich nicht vielseitig.

    Und bessere mics in dem preisbereich gibts imho auch wie sand am meer. Ab sennheiser 835 gehts los;
    beyer dynamic tgx 58, opus69
    und sowohl audio technica und e/v haben einige mics in der preiklasse, die ich für besser halte als ein sm58.
     
  12. DEADdy

    DEADdy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    21.01.08
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    73
    Erstellt: 03.06.05   #12
    hm...

    es sollte halt schon noch live einsetzbar sien, auch für fette growls (death/grind) geeignet sein... weiß nich, ob sich da das shure lohnen würd!!

    obwohl ich die sennheiser dinga auch testen werd...

    mfg heiko

    p.s. was wäre denn von sennheiser ne alternative im ähnlichen preisrahmen un gleichen features???
     
  13. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 08.06.05   #13
    8ight, jeder hat wohl andere Vorstellung von Mikro's. Die einen schwören auf audio technica und beyerdynamic, die anderen auf Shure und Sennheisser... Jedem das seine. Und jeder lässt den anderen bitte mit seinen Meinungen in Frieden; Meine Erfahrungen nach würde ich nie wieder was anderes als Shure oder Sennheisser kaufen. Wenn du das nicht nachvollziehen kannst und auf was anderes schwörst ok...
     
  14. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 08.06.05   #14
    Also selbst schwör ich ja auf mein AKG, das ist jedoch eine andeere preisklasse...
    Mein SM58 liegt nur noch rum und verstaubt, da es gegen die ganzen anderen mikros einfach nicht mehr ankommt (kommt ab und zu mal am gitarrenamp noch zum einsatz)
    Aber wenn du glücklich mit dem ding bist, dann herzlichen glückwunsch.
     
Die Seite wird geladen...

mapping