Was macht Hardcore musikalisch aus?

von Lucky 13, 25.10.06.

  1. Lucky 13

    Lucky 13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    25.11.07
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Cassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 25.10.06   #1
    Hallo erstmal,
    also ich stelle mir die im Threadtitel genannte Frage, was macht Hardcore musikalisch (rein musikalisch, so Sachen wie Inhalt und Ähnliches mal außen vorgelassen) zu Hardcore. Wie spielt man Hardcore? Es ist natürlich klar, dass es darauf keine allgemeingültige Antwort gibt, aber wie man zB bei Punk Rock sagen könnte: Die Gitarre spielt 3 verschiedene Powerchords in Achteln bis Sechzehnteln, der Bass spielt den passenden Grundton des Powerchors zur Unterstützung und das Schlagzeug spiel einen dazugehörenden Groove. Aber wie sieht das für Hardcore aus? Auf die frage bin ich gekommen, da ich mittlerweile angefangen habe Hardcore zu hören und mir die Musik zusagt. Mittlerweile gilt das gleiceh auch für meine Bandkollegen, aber wie spielen wir nun einen Hardcore mässigen Song? Wie stellt man so ungefähr die Amps ein, bzw wie macht ihr das? Wie sieht so ungefähr das Schmea eines Songs aus. Ich weiß natürlich, dass man durch solche Tipps nicht von jetzt auf gleich zur Hardcore Band wird, aber wie gesagt, es interessiert mich und ich würde mich freuen wenn ihr mir und meiner Band ein paar Inspirationen, bzw Richtlinien an die Hand geben könntet.
    Vielen Dank schon mal im Voraus.
     
  2. Knup

    Knup Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    2.947
    Ort:
    Kastellaun, im schicken hunsrück in rheinland pfal
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    2.842
    Erstellt: 25.10.06   #2
    für mich ist hardcore technisch anspruchsvoller als viele punk bands.. es gibt auch simplen hardcore aber meiner meinung nach sind hardcore songs nicht immer schnell.. sie müssen eifnach brachial sein. unter die haut gehn gehn.

    die schlagzeug arbeit ist dem punk meiner meinung nach sehr ähnlich.. der bass leistet meiner meinung viel mehr und über die gitarre kann icha uch nicht viel sagen.. die vocals sind agressiever als bei punk... punk klingt von hören eher wie ne kinderstimme hardcore wie ne männer stimme.. ich hoffe das bringt dich weiter.. aber vielleicht sagste mal welche badns du hörst dann ist es vielleicht eifnach festzustellenwas du so magst
     
  3. Lucky 13

    Lucky 13 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    25.11.07
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Cassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 25.10.06   #3
    @ Knup
    Danke schon mal. Also ich bin im Moment eher noch am Entdecken, aber die Bands die ich bis jetzt sehr mag sing zB Sick of it All, Agnostic Front, Terror, Madball, Hatebreed oder auch Black Flag (sind die schon HC? oder noch Punk?) Total genial find ich auch die Rykers, hab ich nur leider zu spät entdeckt, bzw bin ich zu jung^^ Da kommt mal so ne geile Band aus unserem schönen Cassel und wenn ich auf den geschmack komme ist sie schon länger aufgelöst. Aber wer noch Vorschläge oder Bezugsquellen für gratis Mp3 (legal) hat, immer her damit.

    Inwiefern würdest du die Bassarbeit denn beschreiben? Und wie siehts mit Equipment aus? Ich denk mit Epi SG und Marshall JCM 900 lieg ich doch eigentlich ganz gut, oder? Aber was für Einstellungen für nen schönen Hardcore Sound? Noch Effekte rein?
     
  4. Knoppers

    Knoppers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.06
    Beiträge:
    128
    Ort:
    Oschatz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.06   #4
    HC hat außer verzerrer (overdrive/distortion) eher wenig effekte drinne, höchstens ma hall/reverb für intros und ma was extravaganteres (wahwah) für soli, is aber eher selten der fall


    Der Anspruch von HC liegt nich bei 20 minuten soli sondern bei der attitude die rübergebracht wird, das heißt im vordergrund dass gitarren mehr Rhythmus betonen und "rhythmisch melodisch" gespielt wird^^ d.h. komplexes zusammenspiel von evtl. 2 gitaaren mit drums etc.

    Natürlich fließt in HC noch der Moshfaktor ein^^
     
  5. schmunda

    schmunda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    1.301
    Ort:
    Liberty Hill
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    342
    Erstellt: 25.10.06   #5
    Schwierig ein so vielschichtiges Genre auf den Punkt zu bringen.
    JCM 900 plus Gibson(-mäßige) Gitarre ist mit Sicherheit das mit am meisten verwendete Equipment. Du brauchst in erster Linie einen durchsetzungsfähigen Grundsound. Effekte sind eher nebensächlich.

    Du wolltest zwar ncihts inhaltliches aber für mich kommts bei Hardcore in erster Linie drauf an, dass die Sache ehrlich ist. Reine Stylebands also fehl am Platz.

    Musikalisch gesehen ist das so ein weites Feld. Da gibts keine festen Richtlinien. Mal musses "grooven" (schlimmstes Wort), mal voll auf die zwölf, mal stumpf, mal hektisch/vertrackt oder einfach bloß straight...hier kann man fast alle Attribute fortsetzen. Unterscheidet sich je nach Subgenre.

    Die meisten von dir genannten Bands sind ziemlich old school-lastig. Ich weiß deswegen nicht, ob du mit meinen "Inspirationstipps" viel anfangen kannst. Aber die Bands, die mich am meisten beeindruckt haben und für mich "Hardcore" auf ihre Weise auf den Punkt bringen:

    Converge
    Catharsis
    Left for Dead
    The Swarm
    Botch
    His Hero is Gone
    Unbroken
    Coalesce
    Reversal of men
    Morning Again
     
  6. Lucky 13

    Lucky 13 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    25.11.07
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Cassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 25.10.06   #6
    @schmunda
    Hmm, keine Effekte, aber der Sound ist ja härter als bei gewöhnlichem (fun) Punk Rock. Also wird da hauptsächlich mit Ampzerre gearbeitet? Und was für Einstellungen denn ungefähr? Richtung Metallbrett mit Bass und hähen voll und ohne Mitten? Oder ganz anders? Sorry, ich weiß das sich das schlecht sagen lässt, aber diese Musik packt und fasziniert mich sehr und ich hab nur leider keine Ahnung wie ich selber einen Hardcore Song ( und natürlich auch Sound) hinkriege, deswegen frag ich hier^^

    Ja, das ist mir auch bewusst, aber das hab ich halt selber ansatzweise durchblickt, mit dem Sound bzw der Struktur hab ich noch meine Probleme.

    Ja, das macht Sinn. Was für Subgeneres gibts da denn alles so, bzw was für Bands sind da zum Anhören representativ? Also Metalcore kenn und mag ich eignetlich auch, aber was gibts denn sonst noch schönes?

    Zu deinen Inspirationstipps, die sind sehr erwünscht. Die Old School Sachen sind halt so das erste auf das man stößt wenn man im Internet oder hier im Forum nach Hardcore Bands sucht, und auch leichter verfügbar. Ich werd mal myspace nach deinen Vorshclägen durchsuchen und mich mal durchhören. Vielen dank dafür.

    In unserer Band sind wir momentan zu dritt, ein Schlagzeuger und dann noch einmal Bass und Gitarre. Also spielt das Schlagzeug eher Standardgrooves und die Gitarre verzerrtet Powerchords? Aber wo ist da Platz für den Bass wenn der im HC doch mehr arbeiten soll? Und was ist mit Breakdowns? Fragen über Fragen ich weiß^^ Ich wäre aber wirklich sehr froh wenn ihr mir helfen könnt da etwas durchzublicken, da ich diese Musik wirklich gern mag und gern spielen würde.
     
  7. schmunda

    schmunda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    1.301
    Ort:
    Liberty Hill
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    342
    Erstellt: 25.10.06   #7
    Die meisten von mir genannten Bands gibts leider nicht mehr und nur weniger sind auf Myspace. Bei Botch dürftest du Glück haben.

    Nochmal wegen Sound. Das meiste dürfte mit Ampzerre zu erledigen sein. Man hilft zwar hier und da mit Boostern nach aber der Sound kommt vom Amp (und aus den Finger, jaja)

    Ich schick ein paar links von Bands hinterher, die ich nicht minder gut finde und dir ein Eindruck vermitteln was HC alles sein kann.
    myspace ist ja sehr anhörfreundlich!


    www.myspace.com/yourbaroness
    www.myspace.com/zann
    www.myspace.com/phoenixbodies
    www.myspace.com/comebackkid

    is jetzt wirklich nur ein kleiner Auschschnitt und das was mir spontan eingefallen ist.
     
  8. XPosiCoreX

    XPosiCoreX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    2.07.16
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    132
    Erstellt: 25.10.06   #8
    Subgenres gibts sehr viele, bzw je nachdem wie grob man "in Schubladen packt". Und da du sagst du würdest HC gern spielen, machts meiner Meinung nach nur Sinn haufenweise HC zu hören. Egal was. Einfach das, was gefällt. Denn so kriegst du ein Gefühl dafür. Nich durch erklären in nem Forum von andren. Das is doch fast das Gleiche wie von tausenden zu hören " Ej, diese Gitarre is so geil " und sie dann selber mal in die Hand zu nehmen und zu merken, dass die eigentlich für einen selbst gar nix is...

    So long, Posi

    PS: Da ich dir aber trotzdem gute Bands nicht vorenthalten will, hier mal ein paar, die ich richtig gut finde:
    www.myspace.com/justwentblack
    www.myspace.com/modernlifeiswar02
    www.myspace.com/hostercurlupanddie
    www.myspace.com/hopecon
    www.myspace.com/dillingerescapeplan
    www.myspace.com/s7venseconds
    www.myspace.com/caseyjonesxxx

    Und dann noch ein Link einer Band, die sehr beliebt is, aber nich bei mir :D
    www.myspace.com/banecentral
     
  9. Lucky 13

    Lucky 13 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    25.11.07
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Cassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 26.10.06   #9
    Schon mal vielen Dank wegen den ganzen Hörvorschlägen, werd ich mir auf jeden Fall alles mal anhören, THX

    @XPosiCoreX
    Ja, das ist mir ja auch klar. Es geht mir hier nur mehr drum vllt ein paar Sachen zu erfahren die spieltechnisch typisch für HC sind (da ich irgendwie nicht so der Typ bin dem sich sowas nur aus dem Hören entschließt^^) oder die mich soundtechnisch eher in die Ecke bringen. Aber trotzdem schon mal Danke für alle Tipps hier
     
  10. Pleasure Seeker

    Pleasure Seeker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    19.06.12
    Beiträge:
    1.428
    Ort:
    Rhein/Main
    Zustimmungen:
    153
    Kekse:
    10.145
    Erstellt: 26.10.06   #10
    Nimmt man den alten HC als Beispiel ist er meist noch simpler aufgebaut wie Punk im generellen, d.h. noch weniger PowerCs.. ;) + ne gute Portion Geschwindigkeit und entsprechend anderer simplerer Gesang, weniger Melodisch, aber auch da gibt es krasseste Ausnahmen. HC ist im Grunde genommen stinkt normaler Punk, nur noch simpler, aufs wesentliche beschränkt. Den neuen Kram schließe ich diesbezüglich für mich aus, HC hatte mal eine Message die man auch problemlos verstehen konnte, bei so manchem heutigem "noch nie nen Stimmbruch gehabt" oder "oberproll" Geschrei hört man aber nichts mehr heraus, schade eigentlich. Meine Fav. Band war Naked Raygun, andere aus den Anfängen so Dinger wie Circle Jerks oder Youth Brigade.. wobei ich selbst die Germs stellenweise eher in die HC Ecke gesteckt hätte, wäre Darby nicht so ein bekloppter Junkie gewesen.. ;)
     
  11. rAyoN

    rAyoN Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    19.12.14
    Beiträge:
    311
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 26.10.06   #11
    hör dir doch einfach lieder an dann hörst du doch wie se ungefähr gespielt werden vll noch tabs dazu angucken von irate gibs zum beispiel einige..
     
  12. Alpha

    Alpha Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    9.07.11
    Beiträge:
    2.947
    Zustimmungen:
    70
    Kekse:
    10.728
    Erstellt: 26.10.06   #12
    Sehr direkt aber nicht ruhig werden... sprich "unruhige" Kanten einbauen und trotzdem nicht in Gefrickel abdriften. Und natürlich schnell, außer du willst rumgrooven.
     
  13. partisan

    partisan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.14
    Beiträge:
    1.217
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.473
    Erstellt: 27.10.06   #13
    für mich hat gibst da keine merkmale... für mich ist hardcore was ideologisches ... poltisch,diy - orientiert.

    es kann ne band hardcore sein, die nichma die gitarren verzerrt. z.b. kurhaus...

    www.myspace.com/kurhaus
     
  14. CryingJetfighter

    CryingJetfighter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    8.06.09
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 01.11.06   #14
    yeah kurhaus!

    hör dir an:

    As Friends Rust
    From Ashes Rise
    Swing Kids
    At The Drive In
    Envy
    A Fine Boat That Coffin

    dann hast du 6 komplett (fast) unterschiedliche Bands die man aber alle (wenn man denn will) unter der schublade hardcore zusammenfassen kann. Gerecht wird man ihnrn damit aber nicht. Wenn du meinst du machst Hardcore, dann machst du Hardcore
     
  15. Wolli

    Wolli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.04
    Zuletzt hier:
    10.03.13
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 02.11.06   #15
    dann noch vielleicht www.myspace.com/misconduct anhören ... da hört wie ich finde sehr schön den kontrast von alt und neu ... früher urstes HC Geknüppel und heute zutage eher der Hymnen HC aber ein bisschen langsamer (jedenfalls nicht mehr so brachial wie früher!)

    und bei z.b. www.myspace.com/comebackkid hört man die metal(-core) einflüsse wie z.b. 7-saiter und dicke moshparts (auch zu hören bei www.myspace.com/wallsofjericho ). ich finde die jkungs verbinden sehr gut den alten Spirit und die neue Art Musik zu machen!

    aber wie gesagt wichtiger ist die aussage! man will nicht HC werden mann ist HC oder man ist es nicht ... mich hat letztens jemand gefragt wen man denn fragen muss wen man in die HC-Szene einsteigen will!!! :eek: Ich hab nur am Kopf gekratzt. aber daran sieht man auch mal wieder was das für eine Modeerescheinung geworden ist!

    Hardcore Lifestyle! :great:
     
  16. P-MaN

    P-MaN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.06
    Zuletzt hier:
    13.02.15
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Unna
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 03.11.06   #16
    wenn man davon absieht, dass comeback kid keine 7-saiter spielen (kann ich mir zumindst bei nem c#-tuning, wie sie es spielen, nicht vorstellen), und dass metalcore wohl mehr von hardcore beeinflusst wird, als umgekehrt, hast du schon recht ;)


    hardcore ist mittlerweile ein so breites spektrum...reicht von oldschool-hc wie slapshot und sick of it all, über "stumpf ist trumpf"-bands wie shattered realm, bis hin zu metalcore-bands (ja, es gab den begriff metalcore auch vor der NWOAHM-welle) wie walls of jericho, bleeding through etc.

    wie vorher schon erwähnt: hauptsache es groovt :)
     
  17. Thod

    Thod Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.06
    Zuletzt hier:
    11.01.10
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 07.11.06   #17
    Hardcore ist pure Aggression, das dürfte reichen ums zu beschreiben ;)
     
  18. partisan

    partisan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.14
    Beiträge:
    1.217
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.473
    Erstellt: 08.11.06   #18
    nö hardcore ist für mich nicht aggressiv. STAY POSI!
     
  19. schalampi

    schalampi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 11.11.06   #19
    Du hörst doch hardcore, dann sollte es doch kein problem die musik zu machen die DU möchtest. Jede Band hört sich anders an und macht ihr eigenes Ding. Mach was du willst, das ist das Beste!
     
  20. Mich0r

    Mich0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Jülich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    997
    Erstellt: 12.11.06   #20
    habe gestern das erste Mal gelernt, was Hardcore wirklich ausmacht.
    Hatebreed und Unearth in Essen.
    Es geht eifnach nur um Agressionen abbauen und die ganze Scheiße vergessen die um einen herum passiert.
    Das Ganze auf Platte zu hören ist ja schön und gut, aber mitten im Circlepit oder eienr Wall Of Death zu sein gibt einem schon ein ganz anderes Gefühl.
     
Die Seite wird geladen...