Was macht Tubescreamer von Ibanez genau?

von LadyKiller, 10.09.07.

  1. LadyKiller

    LadyKiller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.07
    Zuletzt hier:
    25.07.10
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    622
    Erstellt: 10.09.07   #1
    Ich habe eine Frage. ich weiß, dass viele Menschen von dem kleinen Grasshüpfer hier total begeistert sind. Meine Frage ist: Was macht das Teil? warum benutzen es Musiker die z.B. einen Mega Amp wie Triple Rectifier von Mesa haben? Ist es ein verzerrer? wenn ja warum dann bei mesa benutzen? was macht es genau mit dem Sound? ich konnte (egal wo ich war) keinen antesten deshalb frage ich hier.

    Und im Netz sehe ich viele Modelle. Welche könntet ihr mir denn empfehlen? diese neueren oder 80er Teile die so schäbig aussehen.
    Danke
     
  2. BLurreD

    BLurreD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    357
    Ort:
    Siegen,NRW; nähe Köln.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 10.09.07   #2
    damit kitzelste noch bissl mehr aus den Röhren raus.
    klingt geschmeidiger etc.
     
  3. HasnFuaz

    HasnFuaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.07
    Zuletzt hier:
    15.09.09
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Im sonnigen Süden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 10.09.07   #3
    Ja der Tubescreamer ist ein Verzerrer, um genau zu sein ein Overdrive, den viele Gitarristen dazu benutzen ihren Röhrenverstärker wie schon erwähnt, ein bisschen zu kitzeln. Vorallem bei einkanaligen Geräten ist das sinnvoll, da man hier per Fußtritt quasi einen zweiten (mehr verzerrten) Kanal zu schalten kann. Für Solos z.B.

    Die neuen kenn ich nicht, aber die beliebtesten sind vol der TS808 und der TS9.
    Hoffe ich konnte dir helfen.
     
  4. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 10.09.07   #4
    Wie schon erwähnt kannst du den Screamer gut bei einkanaligen Amps verwenden. Jedoch kann ein TS sogar vor einem schon zerrend eingestellten Amp Sinn machen. Wenn man das ganze richtig einstellt wird der Sound zusätzlich angedickt. Der TS lässt auch nicht alle Frequenzen gleichmäßig durch, so dass er zusätzlich einen speziellen Sound bieten kann. Ich finde die neueren Modelle (bspw. aus der Tonelok Serie) sehr brauchbar. Wenn es aber mehr in die ursprünglichere Richtung gehen soll, dann wäre wohl der hier angebracht. In meinen Ohren sind TS jedenfalls sehr oft eine Bereicherung.
     
  5. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 10.09.07   #5
    Die Frage müsste UncleReaper runtergehen wie Öl :D.
    Der TS entmatscht das Gebrösel, das Du mit einem fetten Superhighgainamp sonst eventuell hättest. Im Falle von weniger highgainigen Amps dient es als Übersteuerungshilfe mit zusätzlicher Soundverfeinerung.
     
  6. DerZauberer

    DerZauberer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    2.884
    Ort:
    New York City
    Zustimmungen:
    2.629
    Kekse:
    49.802
    Erstellt: 10.09.07   #6
    Ich wage mal eine etwas "richtigere" (meiner Meinung nach) Erläuterung:

    "Tube Screamer" hat zwar Röhre (tube) im Namen, funktioniert aber auch mit Verstärkern ohne Röhre durchaus gut. Er ist eigentlich nichts weiter als ein ganz normales Overdrive-Pedal, das aber dank viel geliebter klanglicher Qualitäten und (angeblicher) Verwendung durch diverse Stars sich lang anhaltender Beliebtheit erfreut. Technisch ist das ganze um einen reichlich "unröhrigen" JRC4558 Chip (ein kleiner 8-Poliger Op-Amp, also reine Transistortechnik!) aufgebaut. Richtige Fetischisten bestehen dann noch auf den "richtigen Dioden", Widerständen, etc. - alles Themen, die die entsprechenden Kennlinien der Signale entsprechend beeinflussen können.

    Klanglich soll der TS eben einen "screamenden" Tube Amp nahekommen. Machen tut er - wie viele andere Pedale auch - mit dem Signal alles mögliche, schlecht klingen tut es aber wirklich eher selten. Meistens klingt es wirklich warm und nett und singend usw.

    Bei mir kommt der TS 808 allerdings eher als Booster zum Einsatz. Sprich: Der "Overdrive" Regler ist ziemlich oder ganz bei "null", dafür ist der "level" ziemlich hoch, der "tone" recht neutral. Damit kann ich ich meinen (Röhren-)Amp zu deutlich mehr Gain usw. "kitzeln".

    Alle Details zu allen Modellen findest Du hier: http://www.guitartest.de/OVERDRIVETEST.htm
     
  7. Freddy3792

    Freddy3792 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    180
    Erstellt: 10.09.07   #7
    Als gute Alternative gibt es auch noch den Digitech Bad Monkey, der ist wesentlich günstiger und meiner Meinung nach brauchbarer als der neue TS7, da er auch Low und High Regler anstatt nur Tone hat, das gibt einem mehr Möglichkeiten. Sowas klingt auch schön um seinen Clean mal etwas zum boosten und vorm gezerrten Amp ist es einfach geil, um schöne Soli zu spielen, weil du auch mehr Sustain bekommst.
     
  8. stonedrocker

    stonedrocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    26.09.16
    Beiträge:
    308
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    364
    Erstellt: 10.09.07   #8
    hey.... ne günstige alternative ist auch ein ts-5 aus der soundtank serie von ibanez.... den kann man mit etwas löt-geschick mit einem materialaufwand von ca 5-10 euro auf den original-schaltkreis umbauen... hab ich vor kurzem gemacht.... klingt super... ;)
     
  9. der_Silas

    der_Silas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.07
    Zuletzt hier:
    15.03.14
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    52
  10. Rockbuster69

    Rockbuster69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.07
    Zuletzt hier:
    3.12.15
    Beiträge:
    969
    Zustimmungen:
    76
    Kekse:
    5.718
    Erstellt: 10.09.07   #10
    Also Sound ist natürlich zum großen Teil immer auch irgendwo Geschmackssache. Es gibt aber auch einige Hersteller die die Meinung vertreten, dass der gute 808 TS von Ibanez durchaus noch weiter verbessert werden könnte. Sie probieren also einen TS 808 zu clonen und gleichzeitig weiterzuentwickeln. Resultat ist natürlich Geschmackssache, aber um mal ein paar Alternativen von eher Highend Herstellern zu nennen:

    Barber Electronics LTD kostet neu um 145Euro gibt es aber öfters bei Ebay

    Rodenberg Gas 808 oder 909 (wurde in der letzten G&B ausführlich drüber berichtet).

    Fulltone Fulldrive (allerdings nicht ganz billig).

    Aber alle sind mit True Bypass!!!!!
     
  11. Tiwaz

    Tiwaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.08
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Saarbrücken
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    1.395
    Erstellt: 16.04.10   #11
    Mich beschäftigt auch die Frage, warum gerade der TS immer wieder von Gitarristen dazu verwendet wird, um ihren Hi-Gain Sound zu verfeinern. In diesem Zusammenhang lese ich immer wieder, daß er mit den Frequenzen aufräumen würde oder den Klang "entmatschen" würde...auch hier in diesem Faden:

    Aber wie genau macht er das denn? Der originale TS hat doch nur einen Tonregler - würde ein externer Equalizer da nicht viel mehr bringen? Und warum gerade immer explizit der Tubescreamer...diesen einen Ton- und Volumeregler haben die meisten Zerrpedale, dennoch ist immer die Rede vom TS. Ist das einfach nur der "Tempo" (=Taschentücher) Effekt? Wird der TS vllt einfach als die "Mutter aller Zerrpedale" betrachtet (bzw. ist dies)...und deswegen alle anderen einfach wie Klone behandelt?

    Aber selbst wenn wir uns darauf einigen, daß "TS" inzwischen einfach ein Ersatzbegriff für allerlei Zerrpedale ist verstehe ich immer noch nicht, warum man sich für einen Amp mit ausreichend Gain (Rectifier,...) dann nicht doch besser ein EQ holt - das hier das Signal auch (relativ neutral) boosten könnte und mehr Möglichkeiten bietet den Klang frequenzmäßig zurecht zu biegen. Haben Zerrpedale (oder der TS im Speziellen) da doch noch irgend einen Vorteil? Klar - sie verändern den Zerrcharakter des Amps...aber der TS wird meist eben besonders mit Blick auf seine Fähigkeit "aufzuräumen" erwähnt.

    :confused:
     
  12. Vendo

    Vendo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    9.194
    Erstellt: 16.04.10   #12
  13. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 16.04.10   #13
    Der Tube Screamer schneidet Bassfrequenzen ziemlich radikal ab und betont obere Mitten. Du hast schon recht, das könnte man mit anderen Overdrives/Equalizern auch ganz gut machen; aber der Tube Screamer hat sich irgendwann als Industriestandard etabliert und dementsprechend machen es dann weitere Gitarristen nach - ein typisches Beispiel einer selbsterhaltenden LEgende.
     
  14. Seppo666

    Seppo666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 17.04.10   #14
    ...wobei die Mutter aller Overdrives wohl das Boss OD-1 sein dürfte.

    Aber das nur als Ergänzung.

    Prinzipiell ist der TS ein Synonym für diese Art OD/Booster-Pedale geworden. Es gibt ne Menge OD-Pedale, die ein bisschen eigenständiger arbeiten sollen (als eigenständiger Zerrer). Den TS würde ich ja stets nur als Ergänzung bzw. Sahnehäubchen verwenden. Als eigenständigen Zerrer würde ich ihn wohl nicht benutzen, solange ich nen anständigen Amp habe oder OD/DS-Pedale, die das viel besser können.
     
Die Seite wird geladen...

mapping