Was sagt ihr zu meinem Homerecording rundum sorglos Paket für 850€

von Felix-400, 22.01.08.

  1. Felix-400

    Felix-400 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.07
    Zuletzt hier:
    17.03.13
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    355
    Erstellt: 22.01.08   #1
    Hi, meine band und ich planen, hochwertigere aufnahmen zu machen. ich habe mich mal informiert und mir folgedes zusammengestellt:

    - Interface:
    Alesis io 26 (http://musik-service.de/alesis-io-26-prx395754782de.aspx) wäre da evtl ein Focusrite Pro 10 I/O besser? das wurde mir nämlich empfohlen. (https://www.thomann.de/de/focusrite_saffire_pro_10_io.htm)

    - Schnarre/Git. Amp:
    Dap pl 97 m. sänder+ kabel(http://musik-service.de/DAP-Audio-PL-07-Set-prx395758340de.aspx)

    - Bass-Drum:
    AKG D112 (http://musik-service.de/Mikrofon-AKG-D-112-prx419de.aspx)

    - Overhead:
    2x Beyerdynamics Opus 53 (http://musik-service.de/beyerdynamic-opus-53-prx395499310de.aspx)

    - Kabel:
    3x https://www.thomann.de/de/cordial_ccm_5_fm.htm (4 sind schon vorhanden)

    - Ständer :
    1x https://www.thomann.de/de/millenium_ms2001.htm

    -Mic halter für Toms und snare:
    4x https://www.thomann.de/de/millenium_m1e5.htm

    -Mics für Tom:
    Wir haben noch ein SM 58, eine Kopie des Beta 58 und ein Sennheiser E 822 S (https://www.thomann.de/de/sennheiser_e_822_s.htm) ich denke, die würden fürs erste bei den toms reichen. was meint ihr? welches mic würdet ihr für welche tom verwenden?

    Was haltet ihr davon? (ich hoffe, ich habe im richtigen unterforum gepostet)
     
  2. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 22.01.08   #2
    Ganz spontan würd ich sagen, da fehlt ein Gesangsmikro und eine anständige Abhöre, sowie geschlossene Kopfhörer (für die Gesangsaufnahmen).

    Grüße
    Nerezza
     
  3. Felix-400

    Felix-400 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.07
    Zuletzt hier:
    17.03.13
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    355
    Erstellt: 22.01.08   #3
    Denkst du, dass das Shure SM 58 bzw. der nachbau des Beta 58 als gesangsmic seinen Dienst nicht gut erfüllen wird? als abhöre werden wir die pa vom proberaum hernehmen und geschlossene kopfhörer habe ich auch. ich muss zwar zugeben, dass die nicht so toll sind (sind so philips teile) aber man hört sich damit zumindest.
     
  4. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 22.01.08   #4
    Du sprichst selbst von "hochwertigen" Aufnahmen, die du machen willst, und da ist ein SM58 für den Gesang nicht gerade das Optimum... Da sollte man dann schon ein Großmembraner nehmen, z.B:
    http://www.musik-service.de/studio-projects-b-1-prx395662884de.aspx
    http://www.musik-service.de/-prx395726523de.aspx
    Die ist dafür gänzlich ungeeignet. Hat niemand von euch eien Stereoanlage? Selbst ein gutes PC-Boxen set wäre möglicherweise sogar besser. Im zweifelsfall eben oft gegenhören auf unterschiedlichen Anlagen.
    Das ist OK, da benötigtst u auch nichts besseres.
     
  5. Felix-400

    Felix-400 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.07
    Zuletzt hier:
    17.03.13
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    355
    Erstellt: 22.01.08   #5
    Danke für die Tips.
    Machen die Mikros wirklich so einen großen Unterschied? Ich dachte, das SM 58 ist ein angesehenes Gesangsmikro!?
    Was hältst du von dem Interface? kann ich da ruhig zu dem günstigeren greifen, oder sollte es da auch das teuere sein?
    Ist die auswahl der Drummikros gut?
     
  6. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 22.01.08   #6
    Mikros sind bei deinem Set wohl am wichtigsten; die Unterschiede bei preAMps/Wandler sind da eher gering.
    Das SM 58 ist halt ein Klassiker, es gibt aber sehr viele Leute, die das Ding gar nichts so besonders finden, weil es mittlerweile sehr viele Mikrofone gibt, die günster oder besser sind. Aber das ist gar nicht das Problem. Es geht eiegntlich eher darum, dass es sich um ein Live-Mikro handelt. Das ist dazu da, das man damit auf der Bühne rumspringt, es nah am Mund hat, reinbrüllt und es keine Rückkopplungen geben soll ;) Mit hochwertigen Aufnahmen hat das wenig zu tun.

    Über das Alesis habe ich bisher von keinen Problemen gehört. Das würde ich getrost kaufen. Ich behaupte mal, dass du mit deinem KnowHow und deinem sontigen Equipment keinen Unterschied zum Focusrite hörst. Im Gegensatz zu den Mikros.
     
Die Seite wird geladen...

mapping