Was sind Shredder???

von Musictoon, 28.01.04.

  1. Musictoon

    Musictoon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    12.12.09
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 28.01.04   #1
    Bzw. was ist "shredden"???
    Nur High Speed oder habe ist da noch mehr dahinter??
    Tschüss,
    Miles
     
  2. Blubb

    Blubb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    560
    Ort:
    Hachenburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    79
    Erstellt: 28.01.04   #2
    shredder sind halt technisch supergute, ultraschnelle, perfekte Gitarristen. Z.B. Steve Vai, Rusty Cooley, Joe Satriani oder John Petrucci
     
  3. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 28.01.04   #3
    darüber lässt sich ja streiten :p

    aber der rest stimmt schon ;)
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 28.01.04   #4
    Ich dachte immer, das komt eher so aus der Thrahsmetalecke. Whiplash war doch immer so der shreddersong schlechthin. Schnelles Schrubben auf der E-Saite. (nicht unbednigt anspruchsvoll).

    Und halt mit verzerrtem Sound. So von wegen Shredmaster-Pedal und so...


    Naja, wird so sein wie mit dem Wort "groove". 10 Leute, 10 Definitionen :-)
     
  5. Black_Plek

    Black_Plek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    24.03.12
    Beiträge:
    1.249
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    420
    Erstellt: 28.01.04   #5
    Nuja, das stimmt schon alles (das mt dem "perfekt" ist ja wirklich ansichtssache), aber manche Shredder spielen oft nur im moderaten Tempo und man kann sie sofort als Shredder identifizieren. Nehmen wir mal beispielsweise das Lied "Speed Metal Symphony" von Cacophony: Bis auf ein paar schnelle Passagen ist das Lied zum größten Teil im Verhältnis langsam, hört sich aber zu 100% nach Shred an. Hingegen halte ich persönlich beispielsweise Francesco Fareri, der ja nun wirklich sehr schnell ist, nicht für einen "echten" Shredder. Jo, der würde in Sachen Speed viele andere Shredder abhängen, aber es klingt eben nicht nach Shred, Ihr versteht? ^^
     
  6. Black_Plek

    Black_Plek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    24.03.12
    Beiträge:
    1.249
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    420
    Erstellt: 28.01.04   #6
    Ne, Shred hat eigentlich viel mehr oder gar ganz etwas mit Lead und nicht mit dem Rythmus-Spiel zu tun. Und "Shred" und Schrubben ist nicht dasselbe :p
     
  7. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 28.01.04   #7
    Naja, "zerfetzen" klingt aber auch nicht einfach nach Leadgitarre. :-)

    Wie wärs mit ner philologischen Untersuchung? Wann ist das Wort aufgekommen, wo, warum, Bedutungswandel...Zukunftschancen :-)
     
  8. Black_Plek

    Black_Plek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    24.03.12
    Beiträge:
    1.249
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    420
    Erstellt: 28.01.04   #8
    also, so ganz genau weiß ich das auch nicht. Aber ich denke, dass der Begriff Shred das erste Mal nach der "neoklassischen" Erfolgswelle von Yngwie Malmsteen und Paul Gilbert aufgetaucht ist, die es vorerst mehr oder weniger darauf abgesehen hatten, ihre Vorbilder (Page, Hendrix etc.) an die Wand zu spielen. Daher würde ich sagen, dass Shred seinen Ursprung in Europa hat. Einen richtigen Bedeutungswandel gab es eigentlich nie, außer, dass früher oder später (oder zeitgleich, ich hab keine Ahnung) noch der Begriff "Neoklassik" aufgetaucht ist.
    Ich denke, dass die Shred-Gemeinde dazu seinen Höhepunkt mit dem Auftauchen des Gitarrenwunders Jason Becker, der zusammen mit Marty Friedman die Shred-Combo/Band Cacophony gegründet und noch ein eigenes Album aufgenommen hat, verbuchen konnte.
    Tjo, Anfang der 90er kam dann ja bekanntlich Nirvana und hat mit der nachziehenden Grunge-Bewegung die moderne Gitarrenwelt mehr oder weniger auf den Kopf gestellt. Man hat sich also von schneller Gitarrenmusik und Fingerakrobatik abgewendet und sich den Songs gewidmet, die nach dem typischen Klischee nicht mehr als 3 Standart-Akkorde beinhalteten (dadurch hat natürlich auch der Metal echt einstecken müssen).
    Die ganzen Gitarrenhelden sind also verschwunden, und auch der Begriff Shred ist selbst bis heute ziemlich verpönt. So langsam kann man aber beobachten, dass sich Gitarristen seit der "gitarrentechnischen Flaute" wieder mehr zum Solo-Spiel hingezogen fühlen (sieht man ja auch hier manchmal im Forum). Und ich denke, dass wir in ein paar Jahren wieder ECHTEN Metal (das ist eine Art Aufruf an all die tollen Amateur-Metalbands, die nach meiner Meinung nicht besser als PunkRock-Bands sind) mit technisch ausgereiften Gitarristen und wahrscheinlich daher auch wieder öfter Neoklassik/Shred zu hören bekommen.
     
  9. alibeye

    alibeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    172
    Erstellt: 28.01.04   #9
    :shock: ... dachte ich bisher eigentlich auch! aber wenn leute wie becker, friedman et. al. auch als "schredder" gelten, dann büßt das wort "schredden" für mich ein wenig an seinem - in meinen augen (ohren) - negativen beigeschmack ein :idea:
     
  10. mad

    mad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.11
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.04   #10
    heißt nicht ein bösewicht bei den teenage mutant ninja turtles shredder? ;)
     
  11. cyeborg

    cyeborg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    8.02.11
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.04   #11
    was du meinst ist schrabbeln :mrgreen:
     
  12. Jumpy

    Jumpy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    24.03.05
    Beiträge:
    355
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.04   #12
    @mad
    lol Stimmt!!! lol
     
  13. monsy

    monsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    3.930
    Ort:
    Pott
    Zustimmungen:
    1.352
    Kekse:
    18.937
    Erstellt: 29.01.04   #13
    Also ich find die meisten Shredder ziemlich ätzend.. technisch sind sie zwar gut, aber musikalisch total langweilig. Petrucci gehört zu der guten Sorte.... das meiste von Cooley find ich leider extrem uninteressant...
     
  14. Yorn

    Yorn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.03
    Zuletzt hier:
    19.05.15
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 29.01.04   #14
    @Black_Plek und alle anderen

    wenn ich dass jetzt richtig verstanden habe sind also auch die Gitarristen von Helloween (Meine damit zu Keeper-Zeiten, weil ich nicht weiß wie sie jetzte klingen) Shredder? Von den ganzen anderen Leuten die ihr hier so aufzählt hab ich zwar meistens kurz was gehört oder gelesen aber mich nix mit beschäftigt.
     
  15. monsy

    monsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    3.930
    Ort:
    Pott
    Zustimmungen:
    1.352
    Kekse:
    18.937
    Erstellt: 29.01.04   #15
    definitiv nicht! Die Helloween Gitarristen sind GANZ normale Metalklampfer.. und nur weil irgendwer mal nen paar geshreddete sachen drin hat ist er lang kein shredder.. da könnte man Kirk Hammet auch dazu zählen....
     
  16. reteep

    reteep Web Geek

    Im Board seit:
    04.08.03
    Zuletzt hier:
    25.10.16
    Beiträge:
    2.885
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    162
    Kekse:
    12.068
    Erstellt: 29.01.04   #16
    (Extreme) Shredder machen keine Musik mehr sondern betreiben einen (sinnlosen) Sport..
     
  17. monsy

    monsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    3.930
    Ort:
    Pott
    Zustimmungen:
    1.352
    Kekse:
    18.937
    Erstellt: 29.01.04   #17
    Ohoh... das Scharfrichterschwert ist gefallen.. achtung stormblast, gleich ist Black Plek sauer ;)
     
  18. moo

    moo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    7.04.08
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 29.01.04   #18
    Stormblast spricht mir aus dem Herzen, allerdings - wie weiter oben - Jungs wie Vai oder Satriani als Shredder zu bezeichnen grenzt schon fast an Blasphemie. Und zeugt davon das die Person die das geschrieben hat entweder nie Vai gehoert hat oder absolut keinen Plan hat.
     
  19. Luc

    Luc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    460
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    195
    Erstellt: 29.01.04   #19
    Ob das shredden für die jeweilige, ausführende Person sinnlos ist,...hmmmh darüber lässt sich streiten, man sollte aber nicht darüber streiten. Wer´s mag soll´s hören, wer´s nicht mag soll weghören.
     
  20. Black_Plek

    Black_Plek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    24.03.12
    Beiträge:
    1.249
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    420
    Erstellt: 29.01.04   #20
    Ne, Ihr habt ein etwas falsches Bild von "Shred". Ihr habt halt das erste Mal etwas von Shred gehört, als ich Euch von Rusty Cooley und Francesco Fareri erzählt hab...deshalb mochtet Ihr diesen Stil nicht unbedingt auf Anhieb. Aber die Lessons von Cooley und Francesco sind wirklich die Ausnahme, die selbst ich nicht hören kann ^^
    Und soviele Shredder gab/gibt es gar nicht. Es gibt nur sehr wenige, die es zu etwas gebracht haben (wahrscheinlich, weil der Shred eben so schnell verschwunden wie er aufgetaucht ist).
    Ich empfehle JEDEM dringendst, sich die Lieder von Jason Becker und Marty Friedman anzuhören. Das ist Shred, wie er sein soll...nicht anders ;)
    Ersterer hat sich im Übrigen dadurch ausgezeichnet, dass er so ziemlich alle Stile perfekt beherrscht hat (ob Blues, Jazz, Country, Rock oder Klassik...der konnte einfach alles meisterhaft). Deshalb galt er auch als Wunderkind...und nicht deshalb, weil er schneller als jeder anderer zu seiner Zeit spielen konnte :p.

    Edit: Ach ja, Steve Vai und Joe Satriana sind definitv KEINE Shredder, obwohl sie Flitzefinger sind. Wie gesagt: Schnell ist nicht gleich Shred!
     
Die Seite wird geladen...

mapping