was tun wenn man pause hat

von >axl.rose<, 11.01.07.

  1. >axl.rose<

    >axl.rose< Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.06
    Zuletzt hier:
    22.09.08
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Landshut
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 11.01.07   #1
    hallo zusammen!!

    also ich wollte fragen, weil ich lead gitarrist bin (zumindest in vielen stücken) und als lead gitarrist hat man ja öfters mal eine spielpause.

    was macht man dann auf der bühne? da kommt man sich doch dann überflüssig vor oder?
    ich hoff ihr könnts mir ein paar tipps geben, weil der erste auftritt kommt näher xD

    bis dann, stefan
     
  2. corke

    corke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    392
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 11.01.07   #2
    Am besten ist doch das Publikum zu animieren.
    Hast du vielleicht ein paar Live-DVD's von irgendwelchen Bands zuhause??
    Wenn ja kannst du dir ja mal angucken was die Gitarristen dort machen.

    Wenn nicht dann würd ich folgendes machen:
    Publikum animieren
    vllt ein etwas trinken, wobei dies nicht so gut ankommt
    die Parts der Rhythmusgitarre mitspielen


    mfg
    Bene
     
  3. TheH

    TheH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    14.06.16
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    396
    Erstellt: 11.01.07   #3
    Am Schlimmsten finde ich immer, wenn Leute irgendwas tun, was komplettes Desinteresse gegenüber den restlichen Musikern ausdrückt, wie mit jemanden aus dem Publikum quatschen, in der Tasche kramen, Fingernägel kauen, Bier bestellen...

    Vielleicht kannst du die Band anderweitig musikalisch unterstützen z. B. mit Percussion (Cowbell!?) Background Gesang...
    Wir sprechen von Pausen innerhalb eines Songs, oder? Ansonsten könnte man sich nämlich auch mal komplett von der Bühne verdrücken um nicht Gefahr zu laufen in eines der genannten Muster zu verfallen.
     
  4. Hooker

    Hooker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    623
    Ort:
    A5300
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    820
    Erstellt: 11.01.07   #4
    Dem Schlagzeuger die Sticks wieder zusammensuchen die er bis jetzt verschossen hat *scnr*
     
  5. Mogadischu

    Mogadischu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Beiträge:
    1.444
    Ort:
    D:\Sachsen\Leipzig
    Zustimmungen:
    323
    Kekse:
    4.392
    Erstellt: 11.01.07   #5
    Rhythmusgitarre doppeln
     
  6. HASBE

    HASBE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    17.05.14
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    233
    Erstellt: 11.01.07   #6
    Ihr solltet mal über das Arrangement der Songs nachdenken.Kenne ich überhaupt nicht,
    "Spielpause"!!!Vielleicht mal für ein paar Takte,aber wenn man sich schon überflüssig
    fühlt,ist definitiv was faul an der instrumentalen Umsetzung.Habt ihr eine so knallharte
    Aufteilung,einer die Soli,der andere Player nur Rhythm?Spiel doch einfach mit,nicht so
    dominant vielleicht.Einfach nur rumstehen ist nicht,sieht blöde aus-genau wie Bühne
    verlassen etc.!Um welche Art von Musik geht es denn überhaupt ?
     
  7. -Jo-hnN-y-

    -Jo-hnN-y- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    12.01.14
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Mendig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 11.01.07   #7
    Eine rauchen un en bisl auf der bühne rumspringen
     
  8. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 11.01.07   #8
    Man kann auch kurze einwürfe spielen, also zum Hintergrund beitragen. Dafür sollte man natürlich einigermassen mit der Theorie bzw Improvisation und dem Instument vertraut sein. Sonst wie gesagt Backvocal... wenn keine Stimme, dann halt unplugged :D.

    Doppeln ürde ich nicht unbedingt, da es zu Brei führen kann.

    Je nach Musik mitklatschen, mitgehen....

    Auch zurückziehen ist je nach Bühne und Spielpause erlaubt.
    Ev Gitarre (lautlos) nachstimmen.
     
  9. >axl.rose<

    >axl.rose< Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.06
    Zuletzt hier:
    22.09.08
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Landshut
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 11.01.07   #9
    ich könnt auch die gitarre leise drehn und so tun als würd ich mitspielen :))
     
  10. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 11.01.07   #10
    also, spassigkeit des threads mal ausser aucht gelassen.

    meinst du die frage denn ganz ernst? dann müsstest du uns schon mal den aufbau deiner songs erläutern. so wie bisher gefragt, klingt es, als spielst du in ganz normalen rocksongs nur die soli , dann machsst du aus und der andere gitarrist erledigt die restliche arbeit. zum nächsten solo stöpselst du dich wieder ein, dudelst mit und das wars.

    sollte das so sein, fangt nochmal ganz von vorne an.

    hat ihr tatsächlich nur so kurze gitarrenpart im song, bastel dir entweder welche für die teile, in denen bisher keine gitarre zu hören ist.
    oder aber, du spielst in so einer eher elektrolastigen band, wie zb moby, der hat dann, wenn die gitarre lange schweigt, ja was zum trommeln mit oder einen schellenkranz.
     
  11. >axl.rose<

    >axl.rose< Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.06
    Zuletzt hier:
    22.09.08
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Landshut
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 11.01.07   #11
    doooch icch spiel bei unseren bis jetzigen liedern schon ends viel und hab wenige pausen.

    aber stelln wir uns mal metallica vor... z.B. fade to black. da hat der lead gitarrrist schon viele pausen und vor allem lange. zumindest kann ICH ihn in den strophen nicht hören :confused:
     
  12. symphonyofheat

    symphonyofheat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.06
    Zuletzt hier:
    6.08.07
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    13
    Erstellt: 11.01.07   #12
    "der" leadgitarrist darf manchmal auch Rythmus oder fills spielen! ist gar nicht so schlimm!;)
     
  13. James-R.

    James-R. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    22.05.07
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 11.01.07   #13
    Da du jetzt Fade to Black erwähnt hast, und das du an vielen Stellen keine Leadgitarre hören kannst; es ist ja nicht so als wenn man mal ein bisschen was am Arrangement von einem Song ändert man gleich von der Musikerpolizei verdroschen wird. Im Gegenteil!
    Leichte Veränderung beim covern von Songs machen meiner Meinung nach das Cover erst interessant.

    Weil jemand behauptet doppeln der Rhythmusgitarre würde zu matsch führen, das kann passieren aber zu behaupten, dass das grundsätzlich passiere ist ganz einfach falsch. Wenn es passiert dann sind die Soundeinstellungen am Amp ganz einfach Müll, wenn man am Sound für seine Band arbeitet muss man eben grundsätzlich zusammen mit dem anderen Gitarristen arbeiten. Der Grundsatz hierbei ist: Gemeinsam muss es fett klingen nicht alleine.
    Bei uns in der Band (ProgMetal) matscht jedenfalls nichts trotz der sehr dichten Arrangements, das liegt eben einfach daran das bei uns Gain relativ niedrig eingestellt ist, und ich als Leadgitarre mehr Höhen habe als unser basslastiger Rhythmusgitarrist.
     
  14. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 11.01.07   #14
    also ich kenn "fade to black" von metallica jetzt nicht, aber wenn ich mir metallica so auf die geistige bühne stelle, sind die beiden jungs da recht beschäftigt. normalerweise dreht der lead-gitarrist ja "auf" in seinen solo-part und bildet sonst mit dem anderen gitarristen eine einheit. das ist die kunst, als band zu spielen. es muss sich gut anhören, manchmal eben so, als würde eine gitarre spielen....
     
  15. Neuling

    Neuling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.516
    Ort:
    uʍoʇuʍopǝpısdn
    Zustimmungen:
    200
    Kekse:
    2.285
    Erstellt: 12.01.07   #15
    Um mal grade das Fade to Black aufzugreifen: Wir haben das früher auch gespielt, und in den Phasen, in denen ich (Lead) nix zu tun hatte, hab ich den Rhythmus gedoppelt.
    Wenn man das halbwegs sauber hinbekommt, sorgt das für ne Menge zusätzlichen Druck und macht den Song nur umso besser.
     
  16. >axl.rose<

    >axl.rose< Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.06
    Zuletzt hier:
    22.09.08
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Landshut
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 12.01.07   #16
    kay danke für die antworten
    war jetzt eh eigtl nur so eine interessensfrage
    mal schaun was ich draus mache... ;)
     
  17. Günter Sch.

    Günter Sch. HCA Piano/Klassik HCA

    Im Board seit:
    21.05.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    March-Hugstetten, nächster vorort: Freiburg/Breisg
    Zustimmungen:
    3.390
    Kekse:
    43.669
    Erstellt: 12.01.07   #17
    Mach doch mal garnix, geh beiseite, lass die andern machen und hör ihnen zu, dann merkt man, wenn du wieder dran bist.
     
  18. madeye

    madeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.618
    Ort:
    Hagen (NRW)
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 12.01.07   #18
    klar spielt kirk in den strophen.

    er unterstütz den cleanpart durch einige fills.
    diese sind jetzt nicht besonders prägnant, aber passen gut und machen schon nen kleinen unterschied.

    hör dir mal ne live version des songs an (z.b. die live-shit version) und achte auf den rechten kanal.
     
  19. Bruce Twarze

    Bruce Twarze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.07
    Zuletzt hier:
    30.03.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.07   #19

    Ja, das ist korrekt !

    Ein paar Fills oder Patterns sollte schon sein. Nur Solos ist etwas wenig.
    Ansonsten : Rhythmusgit doppeln.....
     
  20. Slothhead

    Slothhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    20.01.08
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.07   #20
    also als gitarrist würde ich ganz klar doppeln sagen, machen wir auch nicht anders. als sänger hat man es dann schon schwerer, von einem wird erwartet, dass man was tut, also mit zurückziehen ist da schlecht.
     
Die Seite wird geladen...