Wechselschlagtechnik suche Hilfe!!!

von Billy___Talent, 07.01.07.

  1. Billy___Talent

    Billy___Talent Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.07
    Zuletzt hier:
    8.01.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.01.07   #1
    Hi,

    ich spiel jetzt 4 Monate kann die Grundakkorde, BarreGriffe und Solospiel etc. aber beim solospiel hab ich iwann gemerkt das ich nicht schnell genug bin also hab ich mich gefrag warum das so ist. Dann hab ich gelesen WECHSELSCHLAGTECHNIK:(

    Ich hab mich dann hingehockt und hab es probier und frag mich wie kann ich das am leichtesten Üben oder wie macht man das richtig. Weil ich übe es zurzeit bei dem Lied von den Red Hot Chili Peppers - Californication immer eins rauf eins runter zupfen usw.

    kann mir jemand helfen ob man das so richtig macht und was man da berücksichtigen muss.
     
  2. fragelf

    fragelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.06
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    76
    Erstellt: 08.01.07   #2
    das kann n bissl dauern bis man da ne anständige technik beieinander hat.
    WEnn dir das gänzlich neu ist dann achte erstmal auf einen gleichmäßigen anschlag... vielleicht spielst du nur mal stur eine Note zum metronom. dann kannst dich ja an die bekannte 1234 übung ranwagen bzw. 3-Noten-pro-Saite Skalen sodass du dir den Saitenwechsel bei ständigem wechselschlag auch recht bald draufschaffst.
     
  3. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 08.01.07   #3
    Wechselschlag sollte man direkt am Anfang beginnen, in jedem guten Buch steht sowas drinne. ;)

    Mal angenommen Du hast sowas hier, die 1-2-3-4 Übung, damit kannst Du den Wechselschlag prima üben. In der Regel beginnt man immer mit Abschlägen, aber nehmen wir jetzt die erste Note weg (also die 1), dann fängst Du mit einem Aufschlag an. Auch bei einem Saitenwechsel behälst Du die Ab- und Aufschläge bei.

    Beispiel:
    E--------------|--------------|
    B--------------|--------------|
    G--------------|--------------|
    D--------------|--------------|
    A--------------|-----0-----0--|
    E--1--2--3--4--|--2-----2-----|
    --Ab Auf Ab Auf--Ab Auf Ab Auf

    Ich halte mich nicht immer daran, aber man sollte es tun um auch bei höheren Geschwindigkeiten keine Probleme zu bekommen. ;)

    Links:
    https://www.musiker-board.de/vb/gitarren-anfaenger/180420-wechselschlag-bei-saitenwechsel.html
    https://www.musiker-board.de/vb/tabs-spieltechniken/11586-wechselschlag-fragen.html
    https://www.musiker-board.de/vb/tab...ich-brauch-nen-schnelleren-wechselschlag.html
    https://www.musiker-board.de/vb/faq...hneller-eine-ubungsanleitung-zwei-teilen.html
     
  4. Billy___Talent

    Billy___Talent Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.07
    Zuletzt hier:
    8.01.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.01.07   #4
    Danke euch beiden

    Wie gesagt ich hab es von Red Hot Chili Pepper - Califonication probiert und ich finde ich werde da immer besser weil das solo spielt sich auch recht leicht weil es auch langsam ist und problem mit dem umdenken hab ich nicht geht fast schon von automatisch.

    Freu mich trotzdem wer mir noch weiterhelfen kann um besser zu werden mit der Wechselschlagtechnik.

    :great:
     
  5. Erinnerung

    Erinnerung Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    12.02.16
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    198
    Erstellt: 08.01.07   #5
    ich hätte hierzu auch eine frage:

    kann mir jmd die genaue technik erklären?
    oder vielleicht einen link zu nem video im i-net geben.

    auf und ab usw. is ja klar.
    - aber is wechselschlag nur ausm handgelenk oder auch aus den fingern möglich?
    - wie is der anschlagwinkel zu beachten, also genau senkrecht zu saite oder in einem etwas spitzeren winkel anschlagen?

    ich hab da irgendwie probleme und ich find auch net wirklich ne vernüftige erklärung im inet.

    danke im voraus.
     
  6. Quirrel

    Quirrel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    27.02.10
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 08.01.07   #6
    Ich persönlich würd meinen Wechselschlag nur aus dem Handgelenk kommen lasse, und falls du die Saiten wechselst mit dem arm bissl mitrutschen. Is glaub auf die Dauer besser für den Arm und auch einfacher.
    Das Plek muss net unbedingt senkrecht zur Saite sein, denke man kann dann auch immer mit der Technik übertreiben (und dabei bin ich schon Technik-freak ....). In der Hinsicht isses glaub besser wenn da jeder seine eigene für ihn angenehme und effiziente pickinghaltung findet.

    So long
    Quirrel
     
Die Seite wird geladen...

mapping