weinger asio-auslastung haben wollen...aber wie!?

von monkeydudechris, 30.08.07.

  1. monkeydudechris

    monkeydudechris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    10.05.09
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.08.07   #1
    was ich eigentlich damit sagen will, dass meine ausioauslastung schon bei 50% "ankommt", wenn ich nur eine VST-schlagzeugspur habe. benutze die audiophile 2496. einstellungen: 44.100 hz und 512 samples bei der dma buffer size! benutze cubase 4 studio.

    sollte ich mir noch ne audiophile kaufen um die asio-auslastung auf 2 karten zu verteilen?
    dann könnte ich doch theoretisch mehr effekte und vst isntrumente benutzen oder?

    gibts da evt noch andere möglichkeiten dieses problem zu beheben?

    lg

    chris
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 31.08.07   #2
    Gibt es bei Cubase 4 wirklich eine ANzeige "ASIO-Auslastung"? Oder meinst du "CPU-Auslastung"? Was hast du denn für einen Computer? EIne zweite SOundkarte bringt dir gar nichts, denn die entlastet in keinsterweise die CPU.
     
  3. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 31.08.07   #3
    Ich denke auch dass er die CPU Auslastung meint.

    Du kannst alle möglichen Programme abschalten die im Hintergrund noch laufen.
    Festplatte Defragmentieren, mal die Festplatte richtig aufräumen incl. Registry. Da bietet sich Tune Up an, mit der Demo kann man schon ne Menge machen.

    Ansonsten würde ich den DMA-Buffer noch etwas erhöhen, vielleicht auf 768. Wenn du nicht grad beim Recorden bist wirds sich auch n nicht so tragisch auswirken.
     
  4. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 31.08.07   #4
    ich kenne Cubase 4 Studio nicht, aber evtl. gibts wie beim SX eine Freeze-Funktion, um quasi die Einstellungen einer VST-Spur einzufrieren und nicht immer wieder neu berechnet werden muss?
    alternativ kannst du, wenn mit der Drum-Spur fertig, diese einzeln zu einer Wav (bzw. mehrere) exportieren und wieder importieren.

    wenn es nix mehr einzuspielen gibt und es nur noch ums mischen geht, kannst du die Buffer-Size um ein vielfaches höher machen, weil dann die Latenz egal ist

    Gruß
     
  5. monkeydudechris

    monkeydudechris Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    10.05.09
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.07   #5
    ich habe nen 3000 mhz, pentium 4 ht, 512 mb ram speicher mit ner 160 gb festplatte.
    mir fällt geraede auf, ich sollte evt meinen ramspeicher aufpeppen, das wär doch sinnvoll oder?

    und ja leute, es gibt eine anzeige mit der beschriftung "asio-auslastung"

    inwiefern arbeitet eigentlich die soundkarte mit wenn ich vst-instrumente verwende?
     
  6. Navar

    Navar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    6.402
    Erstellt: 01.09.07   #6
    Wenn die Soundkarte einen eigenen Prozessor besitzt, dann nimmt sie natürlich deinem System Rechenleistung ab.
    Ansonsten kann ich dir auch nur zu mehr Arbeitsspeicher raten. 2 * 1GB Markenriegel sind für 100€ zu bekommen und sollten deinem System auf die Sprünge helfen. 512 MB RAM sind zu wenig für deinen Rechner, die bremsen ihn aus.
     
  7. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 01.09.07   #7
    VST Instrumente und Effekte werden normalerweise zu 100% von der CPU berechnet. Sicher gibts die Möglichkeit da was auszulagern, aber das ist im Homerecording doch eher die ausnahme denke ich. Gibt es denn eigentlich irgendwelche Probleme, wie z.B. Stocken oder ähnliches? Wenn nicht sehe ich dabei auch kein Problem, das behoben werden sollte. Ansonsten wäre es evtl. schlau über die Hilfe mal rauszubekommen, was diese ASIO auslastung sein soll. Ich könnte mir vorstellen, das es die Busbelastung wiederspiegelt, aber ohne das sicher zu wissen kann ich da nix zu sagen.

    Grüße
    Nerezza
     
  8. monkeydudechris

    monkeydudechris Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    10.05.09
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.07   #8
    ja also es stockt manchmal schon oder macht eher son "prack" oder son "pp"...kA wie ich das beschreiben soll. aber ich will auf keinen fall die sample rate noch tiefer stellen. ich höre nämlich jetzt schon eine leichte verzögerung bei einer sample rate von 512!

    also was ich jetzt machen werde ist, auf jeden fall den ram-speicher aufzupeppen. auf 2gb!


    zusätzlich will ich mir ne externe usb-2-festplatte kaufen. ob die sich wohl für meine audiodatein eignen wird, bezweifle ich eher , da sie zu lahm wird (oder?). jedenfalls werde ich aber dadurch für mehr festplattenspeicher "onboard" sorgen! das sollte den rechner auch noch mehr entlasten...also eigentlich die festplatten. hmmm kA.

    vielen dank jetzt schon mal für die antworten, die ihr mir geschrieben habt!

    achja zum thema "asio-auslastung" konnte ich jetzt auch nichts direktes finden. jedoch taucht im fenster "VST-LEISTUNG" auch die "asio-auslastung" auf! aber das war ja irgendwie klar, dass das in verbindung steht.

    lg
     
  9. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 02.09.07   #9
    Hmm, mehr Ram is immer gut :D

    Warum eine externe Platte, warum nicht einfach intern aufrüsten? ist günstiger und (wenn nicht eSATA, aber das hast du wahrscheinlich nicht bei einem P4, oder?) auch schneller. Wieviele Spuren nimmst Du denn gleichzeitig auf? und was willst Du auf die Platte auslagern? Grundsätzlich können gute externe USB Platten schon ganz gut Leistung haben, aber das hängt neben der HD auch vom Controller ab. So schnell wie interne sind die aber i.A. eigentlich nicht.

    Zu den störgeräuschen: Schau mal in Deinen Taskmanager, wenns so rumklappert in den Boxen. Entweder is der Speicher grammelt voll (was mich bei 512MB unter XP nicht wundern würd) oder der Professor ist an seiner Leistungsgrenze. Wenns beides nicht is, kann die Festplatte natürlich auch noch einen engpass darstellen.

    Grüße
    Nerezza

    edit: ich hab mal ein wenig herumgesucht, was diese ASIO-Auslastung ist. Google findet dazu genau 4 (in worten: vier) Seiten. Bei mir ist der Eindruck eintstanden, dass sie mit der CPU Auslastung korreliert, aber zusätzlich Echtzeitbedingungen berücksichtigt. Aber vieleicht weiß das wer genauer?
     
  10. monkeydudechris

    monkeydudechris Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    10.05.09
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.07   #10
    wirklich billiger? ich meine, mein vater hat eine für 80€ (angebot) externe festplatte mit 320gb!! es funktioniert wunderbar. gleichzeitig nehme ich garnicht auf. spur für spur!

    ich danke dir für die tips

    lg
     
  11. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 02.09.07   #11
    Klar sind interne günstiger ;) In den externen steckt doch auch nur eine interne drin. Man bezahlt also die Platte + Gehäuse und Controller. Ganz Wahllos herrausgegriffen bei alternate:

    Samsung 300GB: 60€, 400GB: 80€
    Western Digital: 320GB: 70€

    Bei alternate ist das günstigste Preis/Leistungsverhältnis das der Seagate Barracuda. 400GB für 74€. Das macht dann noch 0,18€ / GB. :eek: Die Preise sind ja echt gefallen in letzter Zeit.

    Und wieviele Spuren nimmst du insgesammt auf?

    Grüße
    Nerezza
     
  12. Navar

    Navar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    6.402
    Erstellt: 02.09.07   #12
    Zu der Festplatte... also ich mach das so...
    In meinem Recording System steckt ne schnelle und leise 100GB Platte, darauf befinden sich die aktuell in Arbeit befindlichen Projekte, wenn ich ein Projekt abschließe kommt es auf ne externe USB Platte, die ich als Archiv benutze. Ich versuche die Platte auf der ich arbeite so wenig wie möglich mit Datenmüll zu belasten. Ist vielleicht zu viel des Guten, aber schaden kann's ja auch nicht.
     
  13. monkeydudechris

    monkeydudechris Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    10.05.09
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.07   #13
    insgesamt können es bis zu 15 spuren werden. hmm jetzt muss ich mich halt entscheiden extern oder intern....
     
Die Seite wird geladen...

mapping