Welche 8" Tops zu DB DVA S08?

  • Ersteller svengus
  • Erstellt am

svengus
svengus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.06.20
Registriert
08.02.06
Beiträge
368
Kekse
1.767
Ort
Kreuzau, NRW
Hallo Musiker-Gemeinde,
ich habe mir vor kurzem 2 DB Technologies Subwoofer DVA S08 "gegönnt". Nach den ersten beiden Veranstaltungen muss ich sagen, dass ich sehr sehr angetan bin von den Teilen. :great:(Ok, wäre bei dem Preis auch traurig wenn nicht).
Einsatzzweck: DJ Konserve.
Nun habe ich sie einmal mit den DB Opera 208D kombiniert, und einmal mit den RCF ARt310a. Klanglich war natürlich die RCF Variante etwas besser. Funktioniert hat es mit den Operas aber auch ordentlich.
Nun möchte ich 2 höherwertigere 8 Zoll Topteile anschaffen, und liebäugele mit 3 Kandidaten:
1: DB DVX D8 (passend zu den Subs)
2: RCF Art 408
3: RCF Art 708

Hat jemand Erfahrungen mit den Boxen und kann mir evtl. sagen, ob sich der Aufpreis der DB Boxen zu den RCF (Plastikkübeln) lohnt?
Wie seht ihr die genannten Boxen im Vergleich zu den (recht guten) Art310a, und hätte ich klanglich einen Gewinn?
Mein größtes Interesse liegt bei den DVX D8 Tops, da sie aus der gleichen Serie sind wie die Subs, aber leider kann ich im Netz so gut wie keine Infos finden.

Gruß Svengus

PS: bei Interesse schreibe ich gerne ein kurzes Review zu den Subs in einem separaten Thread.
 
Eigenschaft
 
S
Simdidd
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.01.12
Registriert
06.01.12
Beiträge
4
Kekse
0
Hallo Svengus,
schön zu hören das Du mit deinen DVA S08 Subwoofern zufrieden bist . Wenn Du der Meinung bist das Du Neodym Speaker besitzt muss ich dich leider entäuschen . DB Technologies hatte zwar in der Planungsphase vorgehabt Neodym einzubauen aber in der Produktionsphase festgestellt das die Preise für Neodymspeaker zu teuer geworden sind und hat halt normale Speaker eingebaut ( nach dem Motto: wird schon keiner Merken ).Das Problem besteht darin
das sie nicht weitergegben haben das sie keine Neodymspeaker einbauen und somit noch ein großer Teil der Händler mit der Angabe RCF Neodym werben.
Die 22 Kg Gewichtsangabe kanst Du damit leider auch vergessen , er ist erheblich schwerer ( ca. 4 Kg). Die Performence die der Neodyspeaker im Tiefbass hat wirst Du leider auch nicht ganz erreichen , was umso ärgerlicher ist das 12"er sowieso nicht soviel Tiefbass liefern.Ich bin leider auch auf den Schwindel hereingefallen und wollte mir den Speaker bei DB Technologies tauschen lassen aber bin bitter entäuscht worden mit der Aussage Neodym für die DVA S08 gibt es nicht !!! und der eingebaute Lautsprecher sei doch auch gut. Haha selten so gelacht, wenn Du Dir die Frequenzkurven bei RCF für die Lautsprecher einmal genau betrachtest wirst Du sehen das der Neodymspeaker im Frequenzverlauf wesentlich tiefer geht als der normale Spekeaker.Ich kann nur jedem Raten der die DVA S08 von einem Händler mit Neodymwerbung erworben hat sie zurückzubringen und auf Nachbesserung oder Wandlung zu pochen. Da Du etwas bezahlt hast was Du nicht bekommen hast. Aber das geht nur wenn der Händler auch mit Neodym wirbt !!! Ich hoffe Du bist jetzt nicht zu entäuscht aber Du hast ja auch geschrieben das Du sehr angetan von den Teilen bist (hättest Du den Preis auch mit diesem Wissen bezahlt ?)
mfg Simdidd
 
N
Nail.16
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.07.15
Registriert
19.01.09
Beiträge
1.698
Kekse
3.228
Ich kann nur jedem Raten der die DVA S08 von einem Händler mit Neodymwerbung erworben hat sie zurückzubringen und auf Nachbesserung oder Wandlung zu pochen

Dagegen wird der Händler sicher abgesicher sein. "Alle Angaben ohen Gewehr *pum*" o.ä.


wenn Du Dir die Frequenzkurven bei RCF für die Lautsprecher einmal genau betrachtest wirst Du sehen das der Neodymspeaker im Frequenzverlauf wesentlich tiefer geht als der normale Spekeaker.

Gemssen in derselben Kiste, oder nur die Messung des Speakers allein? (z.B. in einer einfachen 100Liter-Kiste ohen Ports)


Aber das RCF und Co. mit Neodym wirbt, wo kein's drin ist, kommt auch nicht zum ersten mal vor....
 
B
Bruce_will_es
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
12.06.17
Registriert
21.11.09
Beiträge
3.031
Kekse
21.755
und einmal mit den RCF ARt310a. Klanglich war natürlich die RCF Variante etwas besser. Funktioniert hat es mit den Operas aber auch ordentlich.
Wieso willst du denn nicht die 310er dazu nehmen, warum unbedingt 8"zoller, wegen des Gewichts? Da wären wir dann wieder bei NEODYM und ohne diesen leichteren Lautsprecher in den 8"zöllern, ist da der Vorteil schon wieder hin.
 
heapstar
heapstar
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.20
Registriert
20.01.10
Beiträge
376
Kekse
1.524
Ort
Köln
Ich habe die RCF 408 A und kann die Dinger wärmstens empfehlen. Die machen gerade gesangstechnisch wirklich etwas her. Ich möchte das einmal schnelle und präzse Mittenauflösung nennen. Allerdings habe ich wohl noch die Neodym Ausführung. Prinzipiell machen die untenrum auch erstaunlichen Bumms. Eine Entlastung durch Subwoofer mit einer Trennung bei 90Hz machen das dann noch "luftiger" und natürlich in der Gesamtheit lauter möglich. Die Höhen sind schön aber je nach Bedämpfung der Lokalität etwas EQ-regelbedürftig. Aber die verteilen sich dann erstaunlich breit und gleichmäßig. Die schnellen 12" Woofer passen scheinbar gut dazu. Nur vermute ich, dass Du eher vier als zwei RCF 408 A brauchst, um das Potential zweier DVA S08 zu nutzen.
 
S
Simdidd
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.01.12
Registriert
06.01.12
Beiträge
4
Kekse
0
@ Nail.16

Aber das RCF und Co. mit Neodym wirbt, wo kein's drin ist, kommt auch nicht zum ersten mal vor...

Bezahlst Du gerne für Sachen die Dir versprochen worden sind aber nicht den Tatsachen entsprechen ?

Ich finde die Haltung von DB Technologies nicht in Ordnung die Händler und noch schlimmer die Kunden nicht zu Informieren sondern zu hoffen das es keiner merkt. Jeden S08 Besitzter den ich darauf aufmerksam mache ist erstmal erstaunt und danach stinksauer für diesen Preis übers Ohr gehauen worden zu sein.
Bei mir ist DB Technologies (die sich selber Prämiumhersteller nennen) erstmal unten durch mit dieser Haltung.
 
N
Nail.16
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.07.15
Registriert
19.01.09
Beiträge
1.698
Kekse
3.228
Bezahlst Du gerne für Sachen die Dir versprochen worden sind aber nicht den Tatsachen entsprechen ?

Ähm... nein. Das war keine Rechtfertigung, sondern einfach eine Aussage ohne Wertung. Ich meine z.B. den RCF 8003 Sub, der auch mit Neodym beworben wurde, obwohl keiner drinnen ist. Es gab auch mal was mit Ampmodulen, aber da wurde dann sogar abgemahnt, weshalb ich da nicht weiter was schreiben werde...

Btw... solange die Gewichtsangabe stimmt, wäre es für auch nicht so schlimm, wenn da nun kein Neodym drinnen ist, weil ich von vornherein weiß, wieviel der Sub wiegt. Wenn das aber heimlich umgestellt wird und sich ach was am Gewicht ändert, hast Du m.M.n. klar einen Grund zur Aufregung... Aber ich würde auch schaun, ob andere Hersteller da immer wirklich so viel besser sein... Wenn der Sub am Ende dennoch besser als die Mitbewerber ist (ich weiß es absolut nicht), würde ich ihn dennoch behalten. Aber Du hast natürlich recht. Das ist im Prinzip Verarsche. Zu beachten wäre aber auch, wie die Versandhäuser reagieren, wenn sie die meldung bekommen, dass nun umgestellt wurde. Ob da immer aktualisiert werden würde?

Nun aber wieder BTT. Das Thema wurde m.M.n ausgibig genug hier ausgeführt. Dem TE wird sonst nicht weiter gedient. ;)
 
svengus
svengus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.06.20
Registriert
08.02.06
Beiträge
368
Kekse
1.767
Ort
Kreuzau, NRW
@Vermons:
Jepp, mir geht es um die Gewichtsersparnis, bzw. meiner Frau. Die hat Probleme, die 12,5kg der 310er aufs Stativ zu wuppen, mit der 9,4kg 708er gehts deutlich leichter.
Wenn man auf den leichten DVA S08 Schrägsteller verwendet, wird es mit den 310ern wirklich schon etwas kippelig. Die 708er wirken da (schräggestellt) vertrauenswürdiger.
Ansonsten muss ich sagen, ist die Kombi DVA S08 + Art708a richtig gut. Die 708er hat dabei dermaßen Power, daß ich denke, man kann 2 DVA S08 drunterstellen. (je Seite wohlgemerkt!)

Zu der Gewichtssache kann ich nur sagen, daß ich 2 Sub12D zurückgegeben habe, weil die Anfangs mit 19kg beworben wurden. (Auch für meine Frau gedacht) Nachher hat man gemerkt, dass man sich "verrechnet" hatte, und hat die Gewichtsangabe schnell mal um 6kg nach oben korrigiert!!! Ich könnte mir gut vorstellen, dass das auch mit der Neodym-Gschichte zusammenhängt.
Beim DVA S08 habe ich noch nicht nachgewogen, hatte aber bis jetzt das Gefühl, dass das mit den 22kg hinkommen könnte. Wenn dem so ist, ist es auch ok für mich. Mir fällt jetzt ehrlich gesagt keine Alternative zum S08 ein, was das Gewicht-/ Leistungsverhältnis angeht.

Bei DB wird der S08 unter "Technologie" so beworben:
LOW FREQUENCY NEODYMIUM TRANSDUCERS
For decades RCF professional woofers have represented the ultimate performance, the highest power handling and the most advanced technology. Thanks to high energy magnetic designs, complex cooling systems and specifically developed new technologies, our neodymium transducers place themselves at the same, unsurpassed level.
 
B
Bruce_will_es
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
12.06.17
Registriert
21.11.09
Beiträge
3.031
Kekse
21.755
Jepp, mir geht es um die Gewichtsersparnis, bzw. meiner Frau. Die hat Probleme, die 12,5kg der 310er aufs Stativ zu wuppen, mit der 9,4kg 708er gehts deutlich leichter.
Wenn man auf den leichten DVA S08 Schrägsteller verwendet, wird es mit den 310ern wirklich schon etwas kippelig. Die 708er wirken da (schräggestellt) vertrauenswürdiger.
Ich habe auch 12kg "schräg" auf einem 22kg Sub., da kippt und wackelt nichts.
Behalt die 310er und kauf dir das : https://www.thomann.de/de/km_21339_distanzrohr.htm
dann muss deine Frau die Tops nicht mehr so hoch "wuppen".;)
oder so: https://www.thomann.de/de/millenium_bs2400.htm
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben