welche ältere nicht zu teure Gitarre ist vielseitig und lohnt sich?

von Sigurd, 24.04.08.

  1. Sigurd

    Sigurd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.08
    Zuletzt hier:
    31.01.09
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.04.08   #1
    Moin,
    will mir ne neue Gitarre kaufen, gebraucht da meine finaziellen Möglichkeiten gerade begrenzt sind. Welches ältere Modell ist vielseitig, und wie viel sollte man höchstens dafür ausgeben?

    Bin neu hier und steig noch nicht so ganz durch das Forum durch, hoffe das ich nicht ne alte Frage zu tausendsten mal gestellt habe.

    Danke im Voraus
     
  2. kassler

    kassler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    9.04.13
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 24.04.08   #2
    Du solltest vielleicht ein bisschen mehr erzählen; z.B. was du mit der Gitarre machen willst, d.h. eher clean, crunch oder die volle Ladung....etc.

    Wie viel man ausgeben sollte hängt nur davon ab wieviel du ausgeben willst, was für einen Tipp auch unabdingbar wäre
     
  3. Sigurd

    Sigurd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.08
    Zuletzt hier:
    31.01.09
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.04.08   #3
    Ich kann nicht viel mehr als 450 € ausgeben. Am besten wäre was womit man von clean bis volle Ladung alles abdecken könnte, was wahrscheinlich schwer wird...

    Was taugt beispielsweise die Ibanez RG-550 von 1987 und wieviel müsste man gebraucht dafür bezahlen?
     
  4. Gammelpeter

    Gammelpeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    2.593
    Ort:
    Freiburg/Stuttgart/Konstanz
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    4.278
    Erstellt: 24.04.08   #4
    ich empfehle was von ibanez aus der s-serie, die klingt etwas voller, ist aber ebenso vielseitig wie die rg serie!
     
  5. CMatuschek

    CMatuschek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.09
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 24.04.08   #5
    Also wenns um vielseitigkeit geht ist die Framus Panthera Studio Custom ganz klar vorne. Mit der kannste sowohl Metal als auch RHCP-Funk spielen.... Nur kostet die halt ihren Preis ....
     
  6. X?X

    X?X Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    29.05.10
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.227
    Erstellt: 24.04.08   #6
    Eine gebrauchte Telecaster (für meinen Geschmack vorzugsweise Rockinger oder Diego), dann einen splittbaren Humbucker in den Steg und man hat eine sehr vielseitige Gitarre. Teles sind so oder so mit die vielseitigsten Geräte und außerdem preislich sehr angenehm...
     
  7. Djangoausberlin

    Djangoausberlin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.07
    Zuletzt hier:
    9.01.12
    Beiträge:
    385
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.274
    Erstellt: 24.04.08   #7
    In sachen Vielseitigkeit würde ich ehr zu ner Strat raten. Da würde ich auch mal nach ner gebrauchten Diego/Rockinger gucken, die dürften auch in deiner Preislage liegen.
    Könntest auch ein Fender Mexican nehmen.

    Es grüßt
    Django
     
  8. Sigurd

    Sigurd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.08
    Zuletzt hier:
    31.01.09
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.04.08   #8
    Danke das sind alles schon coole Vorschläge, allerdings bin ich nicht so für Fender, weil sie mir rein optisch nicht so gefallen. Blöder Grund, aber die Gitarre sollte auch gut aussehen.
     
  9. zypsilon

    zypsilon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    23.11.13
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Raum Zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 24.04.08   #9
    Ich würde prinzipiel zu einer SSH Bestückung raten, spiele seit langem auf einer solchen Ibanez und bin von der Vielseitigkeit begeistert!
     
  10. Gammelpeter

    Gammelpeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    2.593
    Ort:
    Freiburg/Stuttgart/Konstanz
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    4.278
    Erstellt: 24.04.08   #10
    +1

    SSH oder HSH Bestückung ist das Optimum in Sachen Vielseitigkeit, die Humbucker sind bei z.b. ibanez von haus aus für splitting verkabelt, wenn nicht, ist das mit wenigen handgriffen getan.
    muss ja nicht unbedingt ibanez sein aber HSH oder SSH muss irgendwie schon sein ;)
     
  11. SaintJack

    SaintJack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.08
    Zuletzt hier:
    4.07.16
    Beiträge:
    641
    Ort:
    Erftstadt
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    2.198
    Erstellt: 24.04.08   #11
    Da würde ich gerne mal die Hagstrom xl-5 einwerfen. Die habe ich mir gerade in der Bucht gefischt, als sogenannte B-Ware mit einem minimalen rein optischen Mangel für 305€ incl. Versand, Garantie, Rückgaberecht usw. Von der bin ich echt begeistert. Sieht in echt noch viel besser aus als auf den Händlerfotos, die Humbucker sind über nen Microswitch gesplittet, spielt sich klasse, wenn man nen schlanken Hals mag und deckt klanglich so ziemlich alles ab, was so vorkommt. Bin momentan richtig verknallt in das Teil, will sie gar nicht meht aus der Hand legen. Nachteil: gibts wohl nicht gebraucht weil zu neu, aber bei dem Neupreis is das glaub ich kein so großer Nachteil. Regulär beim Musik-Service und Thomann für 379€
     
  12. Lehrgut01

    Lehrgut01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.08
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    575
    Erstellt: 25.04.08   #12
    Evtl. auch ne Pacifika 812 von Yamaha.. ist das Topmodell der Reihe und kosten neu im moment glaub ich um die 600€, hab durch geschicktes Handeln (bzw. einfaches nachfragen^^) meine aber für 500€ bekommen. Hat auch ne SSH Kombination, wobei der Humbucker aber ein Splitcoil ist... ist aber halt ne Strat-Form (wenn du das mit Fender meintest...)
     
  13. Chrise

    Chrise Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    19.12.14
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Bremerhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.04.08   #13
    Ich bin auch auf jeden Fall überzeugt von der Framus Panthera Studio Pro... Muss ja nicht das Custom Modell sein...
     
  14. Sigurd

    Sigurd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.08
    Zuletzt hier:
    31.01.09
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.04.08   #14
    Um nochmal hierauf zurück zu kommen: Also ich wollte mal gucken was die Gitarre so kostet, also bei Thomann 1598,- ... Wäre halt mehr als das dreifache von dem, was ich geplant habe. Aber andererseits sollte ich mir überlegen vielleicht doch etwas mehr Geld auszugeben, damit ich nicht nach 2 Jahren wieder was anderes will. Da die Pro immerhin 300 Euro weniger kostet als die Cusom würde mich mal interessieren inwiefern sich diese Modelle unterscheiden. Abgesehen von der Farbe ist mir jetzt nur das Holz aufgefallen. Wie wirkt sich das klanglich aus? Gibts sonst noch irgendwelche wesentliche Unterschiede?
     
  15. Lautenquäler

    Lautenquäler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.03
    Zuletzt hier:
    21.12.12
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.368
    Erstellt: 25.04.08   #15
    Nuja du wirst in zwei Jahren eh auch noch was anderes wollen, egal ob du nun 500 oder 1500 ausgiebst, das hört bei den meisten nicht auf.
    Wenn du jetzt Eierlegend Wollmilch kaufst enddeckst du in ein paar Jahren die Spezialisten die gewisse Dinge besser können, kaufst du jetzt nen Spezialisten suchst du in ein paar Jahren den nächsten Spezialisten für was anderes, oder nimmst dann Eierlegend Wollmilch weil du nicht ständig Umstöpseln willst.
    Du siehst, es gibt immer einen guten und vernünftigen Grund ne Gitarre zu kaufen daher wirst du sicher auch für 500 Euro was bekommen :D
    Gruß
    Hartmut
     
  16. toby1000

    toby1000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.07
    Zuletzt hier:
    15.07.12
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    426
    Erstellt: 25.04.08   #16
    Muss nur mal kurz wegen der Pacifica einhaken: die haben alle keine Fender Strat-Form, sondern sind unten stärker abgerundet, wenn mich nicht alles täuscht.

    ein kleiner unterschied, der aber doch sehr zum tragen kommt. (Fenders sehen am Bodyende bissel abgehackt aus)

    In sachen viel seitigkeit ist SSH nicht zu empfehlen, da der Hals-HB fehlt.
    HSH ist besser, allerdings kommt man in der Regel nicht an die HH kombination.

    Deshalb empfehle ich HH mit splitbaren Pickups.
     
  17. Gammelpeter

    Gammelpeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    2.593
    Ort:
    Freiburg/Stuttgart/Konstanz
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    4.278
    Erstellt: 26.04.08   #17
    erklär mir das mal!
     
  18. zypsilon

    zypsilon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    23.11.13
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Raum Zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 26.04.08   #18

    Woah wirklich schick!! Wie schlank ist denn der Hals (Nutwidth)?
     
  19. Lehrgut01

    Lehrgut01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.08
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    575
    Erstellt: 26.04.08   #19
    Gut gut, du hast ja recht, die pacifika ist alles in allem etwas runder gestaltet, als die typische Fender-Form (hat auch eine andere Schlagbrettform) aber man muss schon einsehen - prinzipiell ists ne Strat-Form (mehr wollt ich ja gar nicht sagen^^).
     
  20. SaintJack

    SaintJack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.08
    Zuletzt hier:
    4.07.16
    Beiträge:
    641
    Ort:
    Erftstadt
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    2.198
    Erstellt: 26.04.08   #20
    Nutwidth bezeichnet ja glaube ich die Breite, die ist normal: 43mm. Schlank ist der Hals deswegen, weil er z.B am 12. Bund gerade mal 19mm dick ist und dann langsam und gleichmäßig dicker wird und übergangslos in den Body übergeht. Ich finde, die linke Hand kann da superbequem hochrutschen bis zu den höchsten Bünden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping