Welche Baritone?

von Sam Razr, 09.07.06.

  1. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 09.07.06   #1
    Ein User hat mich auf die Idee gebraucht ne Baritone zu benutzen. Soweit ich das vestehe kann man die gut für Tiefe Tunings nehmen. In die engere Auswahl sind geraten:

    https://www.thomann.de/de/bc_rich_bich_se_archtop_baritone.htm
    https://www.thomann.de/de/epiphone_les_paul_baritone_iron_cross.htm
    https://www.thomann.de/de/epiphone_les_paul_baritone_plain_black.htm
    https://www.thomann.de/de/esp_ltd_vb200_stbc.htm

    Könnt ihr was dazu sagen? Hat die jemand? Antesten geh ich nat. auch, aber wenn die jemand hat dann weis der ja wie die auf längere Zeit sind.
     
  2. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    648
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 09.07.06   #2
    ich habe nur mal die jackson baritone gespielt.
    liegt auch in dem preissegment und war ganz o.k.
     
  3. puppet456

    puppet456 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    18.11.06
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.07.06   #3
  4. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 09.07.06   #4
    Von den vieren am ehesten die Ltd. Von Epiphone halte ich nicht besonders viel, jedenfalls bei allen Gitarren unter dem (Preis-)Niveau Les Paul Custom, welche dann meisten doch recht zufriedenstellend verarbeitet ist. Also Epiphone ist eher Roulette in sachen Verarbeitung und Holzauswahl: Steht zwar Mahagoni dran, ist dann aber oft Pressspan und das bei Gitarren für 400€!

    BC Rich hat in bei den günstigeren Gitarren auch nicht den besten Ruf, was Verarbeitung und Qualität der verwendeten Hardware angeht. Außerdem hat die o.g. nur einen HB und schon mehr ne Bass-Mensur (30" :eek: ), da dürfte die Umstellung doch recht groß sein. Und ohne jetzt die leidige Diskussion über Agathis wieder aufleben lassen zu wollen: Agathis ist in den meisten Fällen für Gitarren eher suboptimal.

    Ltd bietet in diesem Preissegment schon recht anstänsige Gitarren mit guter Verarbeitung, allerdings meistens auch aus Agathis (wenn auch wohl recht hochwertigem, dem Sound zu folge). Aber die Bariton Viper scheint ja Mahagoni zu sein. Deswegen go for it ;)

    Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich noch keine der o.g. Gitarren gespielt habe. Meine Ausführungen sind eher meine allgemeinen Erfahrungen mit den Marken und den Gitarren im selben Preisniveau.
     
  5. JerryHorton

    JerryHorton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.04
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    779
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    97
    Kekse:
    2.289
    Erstellt: 09.07.06   #5
    Hi,

    du hast keinen echten Preirahmen festgelegt. Bei Ebay geht ne Schecter C-1 EX Baritone. Die hat nen 26,5" Hals und müsste mit den Seymour Duncans schon gut klingen. Ich hab mich zeitweise sogar mal in die Ibanez MM-1 Mike Mushok Signature verliebt, die klingt auch echt Top annem Marshall Rack, da konnt ich dann echt nicht verstehen warum viele User auf die Pickups geschimpft haben, die wussten wohl nicht was sie mit ihrem Amp machen müssen. Der Hals von der Ibanez ist mit der Mensur bei 28" angesiedelt. Also der Gedanke ist toll. Ich finde man kann sehr kreativ werden, wenn man eine Hand voll Klampfen hat und teilweise etwas mit den Tunings experimentiert. Da fährt man sich nicht so schnell fest und es macht eben Spaß wenn sich da etwas ganz neu anfühlt und dazu noch voll und abwechslungsreich klingt ;) Wie das mit den Saiten am Ende wird musst du der Halsmensur anpassen und wie weit du mit dem Tuning runtergehen willst. Am Beispiel Mike Mushok siehst du ja, dass Drop-A oder das darunter liegende G sogar erreichbar sind :)
     
  6. Sam Razr

    Sam Razr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 09.07.06   #6
    Achso Priesrahmen wie bei den obigen -500€
     
  7. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 09.07.06   #7
    Die VB-200 ist schon eine sehr ästhetische Gitarre, die EMG Tonabnehmer bringen auch die tiefen Töne gut rüber. Die Bespielbarkeit ist dank der Jumbo-Bünde auch top. Ich hätte sie mir wohl gekauft, wenn mir nicht eine gebrauchte VB-300 über den Weg gelaufen wäre.

    Stimmungstechnisch geht es bei den VBs ohne Probleme bis auf F runter.
     
  8. Sam Razr

    Sam Razr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 09.07.06   #8
    Also THX so far dann werde ich die mal antesten
     
Die Seite wird geladen...

mapping