Gallien Krueger Full-Stack vs. Warwick Half-Stack ?

R
ron08
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.09
Registriert
30.09.08
Beiträge
4
Kekse
0
Hallo,

ich kann mich leider gerade nicht zwischen zwei Equipments entscheiden. Von der Musikrichtung her spiele etwas zwischen klassischem Hard Rock, Blues und moderneren Rock-Sachen.
Zur Auswahl stehen die beiden folgenden Equipments:

GALLIEN KRUEGER BACKLINE 600 FULLSTACK, bestehend aus:

- GALLIEN KRUEGER Backline 600 Bass Topteil
- GALLIEN KRUEGER Backline 410BLX-II Bass Box
- GALLIEN KRUEGER Backline 115BLX II Bass Box

oder

Warwick Half-Stack:

- WARWICK PROFET 3.3
- WARWICK WCA 115 PRO


Ich habe vor, das Set auch langfristig zu spielen und möchte mir nicht in den nächsten Jahren etwas neues holen müssen. Daher sollte das Set auch qualitativ etwas her machen. Vielleicht hat ja jemand von euch noch einen guten Tipp.
Vielen Dank schonmal im Voraus!

Viele Grüße!
 
Eigenschaft
 
FalscherProphet
FalscherProphet
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.15
Registriert
12.01.09
Beiträge
158
Kekse
16
Wenn du das Warwick Top vollkommen ausnutzen möchtest, würde ich zu einer 4 Ohm Box raten bzw 2 Boxen mit je 8 Ohm. Ich hab den 3.2er, daher sollte der 3.3er auch 4ohm haben ;)

Ich würde eher die Box empfehlen anstelle der 115ner:
https://www.thomann.de/de/warwick_wca_4104_pro.htm
 
LC_IceTigger
LC_IceTigger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.05.14
Registriert
21.06.04
Beiträge
560
Kekse
114
Ort
nähe Münchner Flughafen
Guten Morgen,
also ich hab mit dem Warwick Profet 3.2 und einem Fullstack angefangen und es stand sehr schnell fest das etwas kleineres, transportableres mit mehr reserve hermuss!

Habe mich letztendlich für den Gallien Krueger eine Nummer größer entschieden (1001 RB II) und mir eine FMC Neo 410er zugelegt.
Den 600er hatte ich auch angespielt aber hat mich irgendwie nicht überzeugt.
Die Musikrichtung meiner Band ist in etwa die selbe (Hardrock, Alternativ) und die kombination GK/FMC rockt richtig. Auch für Basslastigen Reggae/Dubsound gut geignet :)

Fazit des ganzen, hab jetzt ein Low-Budget Fullstack welches müde furzt und ein Hammergeiles Halfstack multifunktional einsetzbar.
Aber wie bei so vielem, Probespielen!
 
R
ron08
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.09
Registriert
30.09.08
Beiträge
4
Kekse
0
Hi,

erstmal danke für eure Tipps. :great:
Zum Thema Warwick muss ich sagen, dass ich selber 4 Jahre das Vergnügen mit einem Sweet 15 Combo hatte. Ich war immer zufrieden damit, über den Klang kann ich mich auch nicht beschweren. Daher hatte ich auch das Warwick Half-Stack in Erwägung gezogen.
Nach dem Lesen von einigen Reviews tendiere ich nun aber zum Gallien Krueger Set. Praktisch finde ich daran vor allem, dass man bei einem kleineren Gig auch mal eine Box zu Hause lassen kann. Ansonsten scheint es zudem einfach das bessere Preis-Leistungsverhältnis zu sein. Ein höheres Budget möchte ich für das Equipment nicht aufbringen, daher wird es wohl das Backline 600 werden :rolleyes:

@Wood: Den Artikel über Warwick kannte ich bisher noch gar nicht. Danke für den Link! Das ist schon eine Sauerei, was die dort abziehen, aber denkst du wirklich, dass andere Hersteller das anders handhaben? Man möchte sicher nicht hinter manch andere Kulisse schauen...
Und was passiert, wenn wir alle blind den Amis vertrauen, haben wir ja gesehen (denk mal an die Banken). Dann lieber doch aufs Gehör verlassen :D
 
KingArtus
KingArtus
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
15.07.14
Registriert
25.11.07
Beiträge
184
Kekse
1.218
hi,
ich besitze das Gallien Krueger fullstack, ist ein superteil. Das Top ist im 19" format, das heißt du kannst es in ein Rack einbauen, dann ist es optimal vor beschädigungen geschützt.

Ich spiel das Baby oft live, Schäden oder sonstwas hab ich keine feststellen können bisher, ich hab nur die rollen die bei den Boxen dabei waren gegen etwas "stärkere" ausgetauscht.

LG
 
TheBrian
TheBrian
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.12
Registriert
12.03.09
Beiträge
12
Kekse
0
Ort
Nähe Paderborn
Hat sich inzwischen vermutlich erledigt, aber vlt liest hier ja iwann nochmal einer nach:
Ich habe das Backline 600 top und eine 210 Box und bin davon ziemlich begeistert. Das ganze wird demnächst noch durch eine 115 oder eine 210 erweitert.
Ein bekannter von mir (Bassist von even if i fall) hat die Warwick ProFet 3.3 / WW 410 Kombi und ärgert sich schwarz, das er nicht was anderes genommen hat. Sowohl er als auch viele andere (siehe verschiedene Foren) sagen, dass das WW Top für die Leistungsangabe 300W ziemlich schwachbrüstig ist. Als ich mir vor ca nem halben jahr überlegt habe welchen amp ich nehme hatte ich auch erst den Profet im kopf, aber den hab ich dann relativ schnell wieder gestrichen. Einzeln gehört hab ich den aber leider noch nicht.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben