Welche Chassis für ~70 L 2x10, geschlossen

Lindex

Lindex

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.10.19
Mitglied seit
13.02.08
Beiträge
1.451
Kekse
5.221
Ort
Flörsheim/Main
Ich möchte meine vorhandene 2x10 mit besseren Chassis upgraden.

Bei meiner dazugehörigen 1x15 (135 L netto) habe ich den originalen Kenford PA 15 schon gegen einen Eminence Kappa 15 LFA getauscht, der jetzt wesentlich mehr Schub im Tiefbass bringt und einfach viel satter klingt.
Dafür gehen ihm ein wenig die Mitten ab, was aber nicht tragisch ist, da er ja durch besagte 2x10 ergänzt wird.

Befeuert wird das ganze durch eine Alto D3.

Jetzt zur Problemstellung:

Der Kappa in der 15er hat, wie der Kenford vorher auch, 8 Ohm.
Theoretisch sollte es der Alto ja egal sein, ob ich die 2x10 dazu ebenfalls mit 8 Ohm, oder mit 4 Ohm betreibe, da sie ja am zweiten Kanal hängt, richtig?

Ich hatte mir als Chassis den Eminence Legend BP 102 ausgesucht, und stehe jetzt vor der Frage "2 mal 4 Ohm in Reihe, oder 2 mal 8 Ohm parallel?"

Passt das von mir gewählte Chassis überhaupt zu einer geschlossenen 70 L Box?
Oder hättet Ihr evtl. noch bessere Empfehlungen, die sich in einer ähnlichen Preislage (also bis etwa 100.- pro Chassis) befinden?

Hier mal die Datenblätter der 3 Chassis für diejenigen unter Euch, die etwas damit anfangen können:

http://www.eminence.com/pdf/kappa-15lfa.pdf

http://www.eminence.com/pdf/legend-bp102.pdf

http://www.eminence.com/pdf/LEGEND-BP102-4.pdf

Danke schonmal für die Mühe, die ich Euch gemacht habe... :eek:
 
the flix

the flix

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
04.03.21
Mitglied seit
13.11.05
Beiträge
5.298
Kekse
31.864
Ort
Weissach im Tal
Lindex schrieb:
Theoretisch sollte es der Alto ja egal sein, ob ich die 2x10 dazu ebenfalls mit 8 Ohm, oder mit 4 Ohm betreibe, da sie ja am zweiten Kanal hängt, richtig?
Ja.
Für eine 4-Ohm-Box mit 2 Legend BP102 ist die Endstufe etwas sehr kräftig mit 750W, daher könnte man tatsächlich über die Reihenschaltungsversion nachdenken.

Der Legend sollte sich in der Box recht wohl fühlen, wobei viel Bass so nicht rauskommt, aber das soll in deiner Konfiguration ja auch nicht sein. Setzt du eigentlich eine Frequenzweiche ein?
 
Lindex

Lindex

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.10.19
Mitglied seit
13.02.08
Beiträge
1.451
Kekse
5.221
Ort
Flörsheim/Main
Ja.
Für eine 4-Ohm-Box mit 2 Legend BP102 ist die Endstufe etwas sehr kräftig mit 750W, daher könnte man tatsächlich über die Reihenschaltungsversion nachdenken.

...zumal die Alto ja auch an 8 Ohm einen höheren Dämpfungsfaktor hat, klingt also recht vernünftig, bei 8 Ohm zu bleiben.


Der Legend sollte sich in der Box recht wohl fühlen, wobei viel Bass so nicht rauskommt, aber das soll in deiner Konfiguration ja auch nicht sein. Setzt du eigentlich eine Frequenzweiche ein?

Nein, beide Boxen laufen zurzeit fullrange (Parallelbetrieb der Alto) und haben zur Hochtonunterstützung auch nur einen Piezo mit drin, der ja auch keine Weiche benötigt.
Ich hatte ursprünglich an der Alto den 30 Hz Subsonic Filter mit drin, hab den aber ausgeschaltet, da der Amp nach unten hin scheinbar nicht einfach nur den Pegel absenkt, sondern irgendeinen digitalen Regelmechanixnutz zu verwenden scheint - jedenfalls fängt sie an, den Bass abzuhacken, wenn mal richtig tiefer Pegel ankommt, es klingt dann so, als würde der Amp in den tiefsten Gefilden anfangen, zu stottern.
Ich hatte erst Angst, das wäre ein überlasteter Speaker, aber Filter raus und alles klingt sauber, trotz noch mehr Pegel untenrum.

Vielleicht macht es Sinn, der 2x10 zumindest einen passiven Hochpass mitzugeben, oder...?
Wobei der Kappa von sich aus schon so schiebt, dass man die Bässe sogar eher etwas zurücknehmen muss, als sie noch zu boosten, von daher sollte an der 2x10 gar nicht soo viel Pegel anliegen.
Kann man ja auch testen, indem man die 1x15 mal kurz abklemmt und hört, ob mit der 2x10 alleinen alles noch clean ist.
 
the flix

the flix

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
04.03.21
Mitglied seit
13.11.05
Beiträge
5.298
Kekse
31.864
Ort
Weissach im Tal
Durch die geschlossene Bauweise hast du ja einen gewissen Schutz gegen zu großen Hub. Natürlich wäre ein Hochpass da die sicherste Variante. Passiv wird das aber nicht so einfach, da im Bereich der Trennfrequenz das Impedanzmaximum der Chassis liegen wird. Und damit der passive Hochpass wie gewünscht funktioniert, müsst diese Maximum erst aufwendig entzerrt werden.
 
Lindex

Lindex

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.10.19
Mitglied seit
13.02.08
Beiträge
1.451
Kekse
5.221
Ort
Flörsheim/Main
Durch die geschlossene Bauweise hast du ja einen gewissen Schutz gegen zu großen Hub. Natürlich wäre ein Hochpass da die sicherste Variante. Passiv wird das aber nicht so einfach, da im Bereich der Trennfrequenz das Impedanzmaximum der Chassis liegen wird. Und damit der passive Hochpass wie gewünscht funktioniert, müsst diese Maximum erst aufwendig entzerrt werden.

Ups, stimmt...
Da ich früher nur HiFi Boxen selber gebaut habe, habe ich am Basslautsprecher bisher nur Tiefpässe verbaut, da stellt sich das Problem nicht in dem Maße.

Ok, dann machen 2 mal 4 Ohm in Reihe den meisten Sinn, zumal zwei 8 Ohm Boxen den Vorteil haben, dass man damit auch ohne Probleme mal an ein einkanaliges Topteil dran gehen kann.
Dann werde ich wohl mal 2 BP 102-4 ordern, scheinen ja auch nicht die schlechtesten 10er zu sein.

Danke Dir!
 
papero

papero

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
02.03.21
Mitglied seit
25.01.07
Beiträge
2.607
Kekse
10.790
Ort
Koblenz
Vielleicht bin ich etwas spät....
Aber, wenn ich mir die Chassis Designs bei Eminence ansehe, wäre die Hälfte Deines Boxenvolumens geeignet, mit diesen Chassis eine belastbare Box mit gutem Wirkungsgrad zu bauen.

Grüße, Pat
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben