Welche DoFuMa für 300 Euros?

  • Ersteller cooldrummer1000
  • Erstellt am
C
cooldrummer1000
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.08.12
Registriert
31.07.12
Beiträge
4
Kekse
0
ich brauche ein neues doppelpedal und ich wollte mal wissen was ihr so meint
welches am besten ist wenn man ungefähr 300 euro hat !!!! :gruebel: :D
 
Eigenschaft
 
TBriX
TBriX
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.17
Registriert
30.03.12
Beiträge
260
Kekse
671
Guck dir mal folgendes an ;)
https://www.thomann.de/de/tama_hp300twb_doppelfussmaschine.htm

Das ist ein Anfänger-Pedal aus der Iron Cobra Serie von Tama. Ich habe das selber und es ist meines Erachtens nach richtig gut.
Selbst jetzt nach drei Jahren läuft es immer noch so rund wie am Anfang.

Übrigens noch ein Tipp: Versuche demnächst mal deinen Titel etwas gescheiter zu wählen ;)

Edit: Der Titel sagt schon viel mehr aus :D
 
Limerick
Limerick
helpful and moderate
Moderator
HFU
Zuletzt hier
29.07.21
Registriert
28.07.04
Beiträge
15.231
Kekse
74.643
Ort
CH
Kauf' Dir eines der TopTeile für 250 Euros und deck' mit dem Rest des Geldes die Spesen für die Fahrt in den nächsten Musikladen, um ausgiebig zu testen.
Oder kauf Dir die hier und geh mit dem Rest schön essen. :cool: Ich würd bei ner Single-Maschine bleiben. Dann gibt's noch ein lecker Dessert und nen Grappa dazu.

Alles Liebe,

Lim
 
Trommler53842
Trommler53842
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
29.07.21
Registriert
28.06.11
Beiträge
8.104
Kekse
19.021
Ort
Rheinland
Jepp,
testen, testen, testen und dann entscheiden.

Am besten im gut sortierten Präsenzhandel verschiedene Modelle an einer BD oder zumindest einem Kick-Pad montieren. Vielleicht noch ein Snare-Pad und Sticks dazu in die Hand (wg. Balance-Gefühl) und testen.

Dann solltest Du aber auch den Mumm in den Knochen haben (oder vielmehr im Portmonnaie) und den Händler vor Ort mit Kauf belohnen.

Off-Topic:
[Sage ich mal hier so, weil heutzutage leider ein sehr unhöflicher Trend in der Gesellschaft vorhanden ist: Ich teste beim Händler vor Ort, der auch was verdienen will, der Pacht, Strom, Versicherungen, seine Krankenkasse usw. bezahlen muss, um dann aber mit einem "Ich muss es mir noch überlegen" abgespeist zu werden, weil man es für angeblich ein paar Euro im Internet billiger bekommen könnte. Und manchmal hat man bei Versandkosten, einer evtl. Retoure - eigener Spritaufwand zur Paketstelle usw. - dann doch am falschen Ende gespart.]


Klar, um Meinungen einzuholen ist das Board ja auch da.
ABER: Eine für Dich passende Fussmaschine muss nicht unbedingt 300 Euro kosten. Vielleicht findest Du ja eine für weit weniger. Oder Du findest heraus:
Nö, dat passt allet noch nich´, da muss Omma noch weiter für sparen.

Eine Fussmaschine muss zu DIR passen und Deine Technik muss sich mit IHR weiterentwickeln können. Bei so wichtigen Teilen wie einer FuMa sollte man es vor Ort ausprobieren.
Die muss 100%-ig zu Dir passen - eben wie ein Schuh, in dem Du Dich wohl fühlst.

Bin selber im Moment dabei meine DoFuMa abzustossen, da ich mich mit dem dadurch verbundenen Aufbau des Sets (HiHat nicht an der richten Stelle, zu weit weg) nicht anfreunden kann.
Komme zwar mit dem Doppelpedal als solchem klar, nicht aber mit den damit verbunden Konsequenzen des Setaufbaus.

Dann (um weiter in meiner Schuh-Sprache zu bleiben) bleibe ich lieber bei meinem liebgewonnenen, ausgelatschten Schuh :great:

Und wie schon Lim anmerkte:
Falls was übrig bleibt vom Budget - um so besser!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
C
cooldrummer1000
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.08.12
Registriert
31.07.12
Beiträge
4
Kekse
0
ja natürlich muss es nicht 300 € kosten aber da ich immoment ein 99 € teil von fame habe und ich in einer halbwegs, im regierungsbezirk düsseldorf, berühmten band spiele brauch ich einfach etwas besseres

ich hab auch sowieso vor es erst auszuprobieren :DDD
 
Limerick
Limerick
helpful and moderate
Moderator
HFU
Zuletzt hier
29.07.21
Registriert
28.07.04
Beiträge
15.231
Kekse
74.643
Ort
CH
ich hab auch sowieso vor es erst auszuprobieren :DDD
Dann hat sich das ja ohnehin erledigt. Trete Dich durch's Feld und nimm die, die Dir am besten liegt. Wenn noch was vom Geld übrig bleibt; umso schöner :nix:
Auf unsere Hilfe bist Du da nicht angewiesen.

Alles Liebe,

Lim
 
C
cooldrummer1000
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.08.12
Registriert
31.07.12
Beiträge
4
Kekse
0
ok danke erstmal ;)
 
O
OJP Durms
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.01.15
Registriert
13.03.12
Beiträge
37
Kekse
0
Für das Geld würde ich mir die hier Kaufen. https://www.thomann.de/de/dw_5002td3_double_pedal.htm
Ich habe wirklich nur gutes von der Gehört. Gute Verarbeitung, professionell, robust und trotzdem sehr präzise und leichtfüßig.
Hoffe ich konnte helfen,
Gruß OJP
 
C
cooldrummer1000
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.08.12
Registriert
31.07.12
Beiträge
4
Kekse
0
ja danke hat geholfen :)
 
J
Jack Bruno
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.21
Registriert
09.02.07
Beiträge
196
Kekse
0
wenn dir die DW gefällt, dann solltest du vielleicht auch mal diese hier anschauen.
Ist im Grunde ein Zwischending aus der 9000er und 5000er Serie.
Kettenblatt ist einstellbar zwischen Turbo und Accelerate. Kann evtl. auch noch helfen.
http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Drum-Workshop-Doppelpedal-8002-/art-DRU0013345-000
Ist ein Auslaufmodell, deswegen so "billig"

Falls du die DW5002 favorisierst, ich verkaufen gerade meine. Falls Interesse, einfach melden!
 
HerrTolnai
HerrTolnai
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
13.01.13
Registriert
25.05.09
Beiträge
127
Kekse
367
Ort
Aachen
Ich war gestern bei meinem Musikhändler, der konnte mir die Iron Cobra Rolling Glide für 349€ geben. Fahr doch einfach mal los und frag freundlich nach.

Die Cobra liegt noch Welten über der 5/8002 von DW
 
defender19789
defender19789
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.02.17
Registriert
22.10.07
Beiträge
1.307
Kekse
1.022
Ort
Wilhelmshaven
da hilft nur antesten im musik laden dem einen liegt dw mehr dem anderen tama und es gibt ja noch pearl und mapex . aber ich würd sie alle anspielen und dann entscheiden .
 
N
non plus ultra
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.19
Registriert
17.11.09
Beiträge
23
Kekse
0
Ich würde vorher auch antesten, aber dann die Fußmaschine bei ebay, bei ebay-kleinanzeigen oder bei Thomann-Kleinanzeigen kaufen, um Geld zu sparen. Dann könntest du dir vielleicht auch eine leisten, die sonst mehr als 300€ kostet...
 
J
jonsonjuli
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.12.18
Registriert
16.07.12
Beiträge
24
Kekse
0
Ort
Oberallgäu
Ich kann dir das "Pearl P-2002C Eliminator Foot Pedal" nur raten!
Man hat viel Kontrolle mit ihr und kann sogar wegen dem Quad-Beater vier verschiedene Beaterarten auswählen.
Man muss aber vorher sein Gerät im Musikladen austesten, damit man weiß was man sich da kauft.
 
schmuggla
schmuggla
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.04.20
Registriert
06.05.06
Beiträge
1.470
Kekse
1.094
hey leute,

also ich find die argumentationsweisen hier fraglich. natürlich ist antesten das a und o. aber die meisten user haben keinen kompletten überblick über die pedale auf dem markt. weiterhin haben auch viele (große) läden kein all zu breites spektrum an pedalen zum verkauf. an dieser stelle kommt das board ins spiel. es soll hier ja nichts in stein gemeißelt werden, aber zumindest tipps und ideen für eine maschine gegeben werden. dass von vorn herein alles aufs anspielen gewälzt wird, ist einfach sinnfrei, da der user sicherlich nicht 200 pedale antesten wird, um das absolut beste für ihn zu finden. zumal er vermutlich die unterschiede gar nicht wirklich spüren kann.

um hier anzuknüpfen: hast du dofuma erfahrung? auf welchem pedal hast du zuvor gespielt? was hat dir daran gefallen und was nicht? bist du eher im langsamen/schnellen/komplexen bereich mit der maschine unterwegs?
 
Lucas K
Lucas K
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.16
Registriert
15.05.08
Beiträge
471
Kekse
371
Glaubst du nicht, dass der TE mittlerweile ein Pedal hat? Der Thread ist immerhin 6 Monate alt.
 
schmuggla
schmuggla
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.04.20
Registriert
06.05.06
Beiträge
1.470
Kekse
1.094
trotzdem kann man daraus lernen. der threadersteller sowie alle, die geantwortet haben. :) aber du hast natürlich recht. der thread ist alt und muss nicht weiter verfolgt werden.
 
S
sonata27
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.04.14
Registriert
12.03.08
Beiträge
21
Kekse
0
Hallo Leute.

Kann dem, was schmuggla da schreibt nur zustimmen.
Ich möchte mir auch ein Doppelpedal kaufen und weiß nicht so recht welches. Da ich bisher nur wenig Erfahrung mit einer DOFUMA (von Fame) habe, wie soll ich denn im Laden beim antesten wissen, auf was ich alles achten muss? Als Beispiel sei hier mal die Pearl Eliminator 2002C genannt. Da kann man soviel einstellen, aber brauch ich das alles überhaupt oder ist das nur für Profis interessant? Solche Tipps wären halt schön.

Etwas weiter oben im Thread hatte jemand geschrieben: "Die muss 100%-ig zu Dir passen - eben wie ein Schuh, in dem Du Dich wohl fühlst." Nur, kann ich das bei einem kurzen anspielen doch noch gar nicht wissen. Das merkt man doch erst, wenn man eine längere Zeit damit gespielt hat, denke ich. Das Antesten im Laden ist für die, die schon recht viel Erfahrung damit haben und die wissen, auf was es zu achten gilt, etwas einfacher.

Natürlich kann man nicht wissen welche FuMa genau zu einem passt und es ist damit nicht leicht eine klare Kaufempfehlung abzugeben, aber Tipps für Anfänger wären doch schön.

Was sollte die FuMa auf jeden Fall an Einstellungsmöglichkeiten haben?

Ich möchte auch mal schnellere Sachen im Metalbereich spielen und da wäre es wichtig zu wisssen, welche dafür besser geeignet ist. Eine, die sich eher schwerer oder leichter treten lässt? Ist eine mit Band oder Kette besser? Die Pearls sollen sich ja leicht treten lassen, während die Dws wohl eher härter zu spielen sind.

Angeschaut und darüber gelesen (im Internet) habe ich mir bisher: Pearl P-902 C, Pearl Élim. 2002C oder B, DW 8002, DW 5002, DW 3002, Tama Iron Cobra HP 200 und 600.

Investieren wollte ich zwischen 200 und 350 €. Es wäre schön, wenn ihr mir ein paar Tipps geben könntet und auch ein paar Kaufempfehlungen (auch wenn das nicht so einfach ist).
 
der dührssen
der dührssen
Moderator Drums
Moderator
HFU
Zuletzt hier
29.07.21
Registriert
24.02.08
Beiträge
3.358
Kekse
10.045
Ort
Offenbach
Grundsätzlich ist eine Fußmaschine nur Mittel zum Zweck.
Wenn du schnell bist, biste schnell...egal, auf welcher Maschine.
Ist dann eben eine Frage des eigenen Geschmacks, welche Laufeigenschaften bzw. welche Maschine dir vom Gefühl her dir am besten gefällt.
Learning by doing beziehungsweise Trial and Error wird da die einzige Möglichkeit sein, langfristig zufrieden zu sein.

Meine erste Doppelfußmaschine war ne DW5002. Hab mir später eine Iron Cobra geholt, mit der ich persönlich zufriedener war (bin). Trotzdem bin ich mittlerweile auf der DW (und günstigeren Fußmaschinen) genauso schnell.

Ich an deiner Stelle würde mir einfach die gängigsten Modelle der Preisklasse verschiedener Hersteller im Laden zusammensuchen, vom Verkäufer ungefähr gleich einstellen lassen (selbe Federspannung, selber Beaterwinkel, falls möglich) und dann einfach einzeln am Set durchtesten. Das kann zwar viel Zeit in Anspruch nehmen, aber so könntest du vorab eine Grundidee des jeweiligen Spielgefühls bekommen und entscheiden, welche Maschine dir am besten gefällt.

An Einstellmöglichkeiten geben sich Fußmaschinen in dem Preissegment um 300€ eigentlich nix mehr.

Ich persönlich würde momentan wohl zur Mapex Falcon greifen.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben