Welche E-Gitarre

von rennerg, 30.06.06.

  1. rennerg

    rennerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    2.07.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.06.06   #1
    Hallo allerseits,

    mein Sohn möchte sich gerne eine E-Gitarre zulegen. Er ist zwar Anfänger, aber hat Naturtalent. Welche E-Gitarre wird empfohlen? Fender ? Gibson? Andere? Welchen Verstärker / Welches sonstige Zubehör?

    Welchen Kostenrahmen muss man sich vorstellen?

    Danke für Tipps aller Art.

    G.Renner
     
  2. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 30.06.06   #2
    Das kommt darauf an wieviel Geld zur Verfügung steht, und ob es sicher ist dass er dabei bleibt. Wenn es ihm Spaß macht, dann wir er auch auf einer günsitgeren Marke Freude haben, wenn er keinen Spaß hat wird es auch auf einer 7000€ Gibson nichts bringen. Was will er denn spielen? Theoretisch kann man mit jeder gitarre jeden Musikstil spielen, aber für Blues empfiehlt man nurnmal keine Jackson, und für Metal keine Semiakustik. Kurz: Wir brauchen Informationen :D
     
  3. ali3454

    ali3454 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    664
    Ort:
    Friedberg (Hessen)
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    595
    Erstellt: 30.06.06   #3
    Also als ich mit E-gitarre angefangen hab. Habe ich ungefähr 400€ bezahlt(mit verstärker).

    Ich würd von Ibanez die GSA 60 empfehlen, die hab ich auch und die ist eigentlich flexiebel einsetzbar und gut für E-gitarrenanfänger. Kostet auch nur um die 229€.

    Und als amp wäre ein Roland cube ganz interesant.


    gruß Ali
     
  4. JohannesZ

    JohannesZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Zuletzt hier:
    17.09.07
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 30.06.06   #4
    Auch nicht schlecht für den Anfang finde ich die Yamaha Pacifica, ist zwar klischee, aber mit der habe ich auch angefangen und die hat mir 3 Jahre gut gedient, hatte angeblich auch mal talent....naja Üben sollte man aber trotzdem, also auch ganz wichtig am Ball bleiben! Und wenn der Spaß da ist, gibt es auch schon schwups die wupps ne Band und Auftritte=)
     
  5. Eddy?

    Eddy? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    21.08.09
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 30.06.06   #5
    Wir wissen immer noch nicht was dein Sohn für Musikrichtungen spielen will :)

    Allgemein sollte man für Anfängermaterial ~400€ ausgeben , 250€ Gitarre und 150€ Amp . Evtl die Gitarre/Amp auch gebraucht kaufen und beim nächsten mal was Besseres hollen .

    Hier nochmal auf die 1Seite schauen http://musiker-board.de/vb/showthread.php?t=36634

    Ich zB. habe auch mit einer Yamaha Pacifica angefangen , gebraucht für 90€ und nach paar Monaten ein Marshall CDR15 für 130€ neu gekauft . War rundum glücklich .
     
  6. rennerg

    rennerg Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    2.07.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.06.06   #6
    Er ist ein Rock - Fan. Liebt Beatles und andere Rock-Größen der 60er udn 70er, bei deren Musik auch mir warm ums Herz wird.
     
  7. Erna

    Erna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.06
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Bocholt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.06.06   #7
    Also ich kenn mich nicht so gut mit Gitarren aus, aber mein Freund ist leidenschaftlicher Egitarrist: Er schwärm von Marshall - Vérstärkern (nur leider ziemlich teuer) und seine E-Gitarre finde ich persöhnlich total geil, wie gesagt ich hab keinen Vergleich, aber er kann damit alles Spielen ... Metal, Rock.. Alles.
    Er hat eine PRS SE Billy Martin


    Vielleicht konnte ich ja helfen =)
    Mfg,
    Erna
     
  8. Schwarzblut

    Schwarzblut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.671
    Ort:
    Potsdam
    Zustimmungen:
    295
    Kekse:
    4.578
    Erstellt: 30.06.06   #8
    ich denke ne prs is bisschen teuer fürn anfang würde auch zu yamaha pacifica raten und dann en roland cube 15 oder so
     
  9. Darkdaemon

    Darkdaemon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    28.08.09
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    326
    Erstellt: 30.06.06   #9
    Also ich würde Ibanez RG 321 + Roland Micro Cube empfehlen.kostet +/- 415€ und ist wirklich super.Die gitte kann man auch noch später spielen wenn man nicht mehr "anfänger" ist.Sehr vielseitig und man kriegt mit dem equipment wirklich fast alles hin.Hab das selber und spiele sachen von metallica,guns n roses,led zeppelin,carlos santana,black sabbath,pink floyd,... und es ähnelt dem original-sound.

    mfg
    Darkdaemon
     
  10. fasangarten

    fasangarten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.06
    Zuletzt hier:
    22.06.11
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.06.06   #10
    Also nett wärs wenn du mal sagen würdest wieviel Geld zur Verfügung steht!
    Also ich würd wie Darkdaemon auch die Ibanez 321 + Roland Microcube empfehlen, du solltest jedenfalls nich son Fehler wie ich machen und nen Set für 100€ von Behringer oder sonstigen Billigmarken kaufen...es gibt zwar auch gute aber man weiß ja nie
     
  11. mira

    mira Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    20.01.07
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.06.06   #11
    und mach auch nicht so nen fehler wie ich und kauf dir fürn anfang nen set für 400€, aus nem laden, dass online 200€ gekostet hätte.

    mein Tipp:
    IMMER online kaufen. thomann hat 30 tage rückgabe recht.
    und daheim kann man viel länger (30tage) und viel ungestörter testen.
     
  12. viertoener

    viertoener Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Großkaff Wolfen
    Zustimmungen:
    122
    Kekse:
    5.714
    Erstellt: 30.06.06   #12
    Auf keinen Fall Gibson. Die haben in ihrer Qualität sehr nach gelassen.

    Das haben mir jetzt schon 2 Leute gesagt, von Giatrenbau was verstehen. Ist sehr Schade. War füher ´ne gute Marke. Ist aber heut das Geld nicht mehr Wert.
     
  13. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 01.07.06   #13

    also in diesem fall wäre z.B. ne fender stratocaster (die mexico-serie gibbets für ca. 400 euro +/- a bissal was zu kaufen) da stecken beatles, deep purple und konsorten drin.
    ich bin ansonsten ein ibanez freund, also die RG 321 ist schon ne wirklich sehr gute gitarre, sollte halt nur nicht aus der GIO serie sein, weil bei den günstigeren einsteiger-intstrumenten halt auch wieder irgendwo gespart werden musste und das geht leider zu lasten der stimmstabilität.


    ne epiphone lespaul standard wäre auch noch denkbar (für nen etwas fetteren sound)
    aber bitte keine lespaul special, da habt ihr nicht lange freude mit, viel zu billig verarbeitet, genauso wie die billigen yamaha pacificas (also ERG, 012, 112 etc.)
    das wäre nur rausgeschmissenens geld...



    ampmäßig seid ihr mit dem schon angesprochenen microcube sehr gut bedient, für 60er und 70er jahre sounds kommen aber auch fender (nur nicht den frontman 210 oder 212)
    oder sogar der von mir eigentlich gehasste VOX ADT in frage.

    am besten ihr geht mal zusammen in einen laden und lass euch son paar sachen zeigen
     
  14. NotveryevilTobi

    NotveryevilTobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    1.619
    Erstellt: 01.07.06   #14
    Is nich dein ernst, oder? Also n Kumpel von mir hat ne ganz schlechte Erfahrung bei Thomann gemacht (ok könnt auch Zufall sein - das es MAL passiert, aber nunja), seine RG kam völlig verstellt (Halskrümmung - Hals mit 2 T-Rods - und das Floyd).Außerdem hat man im Laden die Möglichkeit jeweils 2 oder 3 Instrumente der gleichen Serie zu testen und du kannst dir dann - falls es die gibt - beste von den 3en aussuchen und damit glücklich werden. Beim Versand wird dir irgendeine eingepackt und zugeschickt...
    Btw: Sets sind eh meist fürn Ar***. Von daher würd ich eh von nem Set abraten.
     
  15. puppet456

    puppet456 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    18.11.06
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.07.06   #15
    Ich denke auch, das es da eine Stratkopie von Squier oder halt die Pacifica tun werden. Wenn etwas mehr Geld zur Verfügung steht, kann man auch an eine Epiphone Les Paul Standard denken. Als Verstärker ist der Roland Cube nicht schlecht und auch der Marshall MG 15 sollte es für den Anfang tun.
     
  16. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 02.07.06   #16
    Lieber den Roland, der Marshall ist nich sooooo der Bringer. Habe ihn selbst, und mittlerweile gefällt er mir sogar vom Sound wieder, aber insgesamt ist er sehr undifferenziert sobald Zerre ins Spiel kommt, und Rauschen tut er sowieso wie Harry.
     
Die Seite wird geladen...

mapping