Welche Endstufe soll ich nehmen?

von PEPE, 10.01.05.

  1. PEPE

    PEPE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    15.09.08
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 10.01.05   #1
    Ich hab schon oft von netten Kombinationen mit PREAMP und Endstufe gelesen und interessiere mich jetzt mehr dafür! Ich wollte ne 4x10" Box dranhängen! Was haltet ihr von "T.Amp TA450 II" ????
    Ist bestimmt das X te mal, dass jemand danach fragt aber dennoch!
     
  2. COL

    COL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.04
    Zuletzt hier:
    31.03.08
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 10.01.05   #2
    Die "T.Amp TA450 II" kenn ich nicht - ich kann dir jedoch die Phonic xp 1000 wärmstens empfehlen. Die ist echt solide aufgebaut. Sehr sehr leise und hat Power ohne Ende - kosten tut sie auch nicht die Welt (so um die 400 Euro)!
     
  3. ibanez-basser

    ibanez-basser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    22.04.15
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.01.05   #3
    Die T.Amp Endstufen haben sich im P/L-bewussten Bereich schon lange bewährt und genießen zurecht einen recht guten Namen (auch hier im Forum). Ich bin mit meiner TA-1050-MKII voll und ganz zufrieden. Was für Equipment benutzt du denn? Oder bist du noch auf der Suche nach geeigneten Preamps und Boxen? Ich würde die Leistung der Endstufe auf jeden Fall etwas großzügiger wählen, als die Box es eigentlich braucht. Die T.Amps der Fertigungsserie MK II verfügen zwar über ´nen Limiter, aber es ist trotzdem nicht so das Wahre, die Endstufe stets am Anschlag zu fahren.
    Wenn du ´ne 4x10er als Stand-Alone-Box anschaffen willst und du dir sicher bist, dass du keine zusäzliche Box mehr anschaffen wirst, dann dürfte die TA-600 MK II im gebrückten Modus (500 Watt an 8 Ohm) wahrscheinlich ausreichen. Wenn du später einmal dein Stack mit einer zweiten Box aufwerten willst, dann würde ich eher zur TA-1050 MK II oder TA-1400 MK II raten. Bei Stereo-Endstufen (um welche es sich ja bei den T.Amps handelt) wäre auch die Anschaffung von Boxen mit 4 Ohm eine Überlegung wert, um aus den kleineren Modellen mehr Leistung zu schöpfen.

    - theoretisches Beispiel:
    Um eine 4x10er Box mit 300 Watt an 8 Ohm auszulasten bräuchte man die TA-1050 MK II, welche 2x 350 Watt an 8 Ohm liefert. Wenn man jedoch auf die 4 Ohm Variante der 4x10er Box setzt, reicht die kleinere TA-600 MK II so aus, welche 2x 300 Watt an 4 Ohm liefert.

    Wenn du noch auf der Suche nach ´nem ordentlichen Preamp bist, dann wirf unbedingt mal ein Auge (und auch ein Ohr) auf den Tech 21 Sansamp Bassdriver.
     
  4. Lord of Paaren

    Lord of Paaren Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    14.10.10
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 10.01.05   #4
    bekommt man mit nem bass pod von line6 eigentlich bessere sounds aus so einer preamp + amp kombination oder is das ding einfach nur teurer und der sansamp klingt besser?
     
  5. PEPE

    PEPE Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    15.09.08
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 10.01.05   #5
    @ ibanez-basser

    Deine Idee ist echt gut. Ich sehe ja, dass du auch so eine Zusammenstellung hast!

    Wenn ich also Die 600er nehme kann ich ja vorerst im gebrückten zustand die 4x10" laufen lassen und später dann mit einer 15" auf jeweils 300Watt umstellen, oder????
     
  6. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 10.01.05   #6
    Na ja die 600er liefert halt an einer 8 Ohm Box (gebrückt) 500 W
    Bei zwei einzelnen 8 Ohm boxen aber dann nur jeweils 200...

    Deshalb entweder ne stärkere Endstufe oder gleich 4Ohm Boxen kaufen..
     
  7. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 10.01.05   #7
    tu dir selbst nen gefallen, leg die 50€ drauf und nimm die 1050er, irgendwann wirste dich anders wohl ärgern.
     
  8. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 10.01.05   #8
    das kann ich nur bestätigen
    deswegen hab ich sogar nen 100er draufgelegt

    mit der 1400er werd ich wohl so schnell keinerlei Leistungsprobleme haben
     
  9. FuckingHostile

    FuckingHostile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 10.01.05   #9
    Ich habe die 600er an meinen beiden 8Ohm Boxen und bin sehr zufriedn. Ich musste auch noch nie mehr als bir zur Hälfte aufdrehen. Was an der Endstufe etwas nervt ist die riesige Einbautiefe. Da ist es nicht einfach ein preiswertes Rack zu finden.
     
  10. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 10.01.05   #10
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=27612&item=3774177898&rd=1
    wo ist das Problem?
     
  11. ibanez-basser

    ibanez-basser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    22.04.15
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.05   #11
    Ich persönlich würde mich wiefolgt entscheiden:

    * bei nur einer Box (8 Ohm) die TA-600 MK II im gebrückten Modus (8 Ohm)
    * bei zunächst einer Box und später einer weiteren Box die TA-1050 MK II (oder auch die TA-1400 MK II) im Parallel Modus - auch 4 Ohm Boxen wären möglich und vorteilhaft (sofern vom gewünschten Boxenmodell eine 4 Ohm Variante verfügbar ist)

    Geiz ist halt nicht immer so geil, wie die nervige Saturn-Marktschreierin uns weißmachen will :D , denn wenn du an der Entstufe zu sehr sparst, dann ärgerst du dich später, wenn du dein Stack erweitern willst. Leg lieber gleich 50 € (bzw. 100 €) drauf und erspar dir die Doppel-Kauferei.

    Mit dem Tech 21 Sansamp Bassdriver (219 €) und der T.Amp TA-1050 MK II (248 €) bekommt man für weniger als 500 € einen sehr leistungsstarken Amp mit richtig gutem Sound (bzw. mit vielen richtig guten Sounds). Die Röhrensimulation ist echt Klasse und man bekommt dank Drive-Regler auch einen schön angezerrten Sound aus dem Pedal. Dazu passt die Vorstufe problemlos ins Gigbag und man hat immer seine eigene D.I.-Box dabei (1x XLR-Output, 1x Klinke-Output und 1x uneffected Klinke-Output). Den Sansamp kann man sogar problemlos mit ´ner 9V-Batterie betreiben und zwar über sehr langen Zeitraum.
     
Die Seite wird geladen...

mapping