Welche Endstufe?

von rolle05, 08.12.05.

  1. rolle05

    rolle05 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    5.06.08
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.05   #1
    Hallo,

    ein Bekannter von mir hat folgende Boxen im Keller stehen: 2x Laney Theatre 1700, 2x10er, 200 W (Peak Power), Impendanz 8 Ohm sowie 2x Laney 15er o. 18er, wußte er nicht genau, 125 Watt (Peak Power), ebenfalls an 8 Ohm. Weitere technische Angaben konnte er mir nicht geben. Er ist auf der Suche nach einer passenden Endstufe und hat genau wie ich keine Ahnung. Ach ja, er könnte günstig an eine Peavey CS 800 kommen. Würde das passen oder
    weche andere Endstufe ist empfehlenswert?
    Besten Dank im Voraus!
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 08.12.05   #2
    wieviel Endstufen sucht er denn?
    eine für die beiden Bässe und eine für die beiden Tops - hab ich das so richtig verstanden?
    andernfalls: falls er nur eine Endstufe sucht, um alle 4 Boxen anzuschließen - die Bässe haben dann hoffentlich eine integrierte Frequenzweiche?
    Falls nicht, macht es mit 1 Endstufe wenig Sinn.

    Bitte mal checken.
     
  3. rolle05

    rolle05 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    5.06.08
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.05   #3
    Hallo Harry,

    ich glaube er sucht wenn möglich (wie immer aus Kostengründen) eine Endstufe. Ob die Boxen integrierte Frequenzweichen haben weiß ich nicht, im Netz ist dazu auch nichts zu finden. Kann man das erkennen ohne die Boxen aufzuschrauben? Die Boxen verfügen über zwei Klinkeneingänge. In den linken kommen wohl die Kabel von der Endstufe, über den rechten oder besser Ausgang wird die Bassbox mit dem Top verbunden. Hat das etwas damit zu tun?
    Wo genau läge denn das Problem bei einer Endstufe und keinen integrierten Frequenzweichen? Du siehst, bin hoffnungslos überfordert :confused: .
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 08.12.05   #4
    das zu klären wäre nicht unwichtig
    wenn du einfach einen Subwoofer mit einem Top verbindest, dann übertragen beide Boxen das komplette Frequenzspektrum.
    Und das klingt mehr als bescheiden.

    Ohne aufzuschrauben wird es nicht gehen. Es müsste sich dann direkt hinter den Klinkeneingängen eine Platine befinden. Da kann man dann mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass es sich um die Frequenzweiche handelt.
    Ist das nicht vorhanden, kommen also die Kabel direkt vom Speaker an den klinkenausgang, dann kommt er nicht drumrum:
    er benötigt eine aktive Frequenzweiche und zwei Endstufen. Alles andere macht keinen Sinn und ist sowieso die deutlich bessere Lösung.

    btw: Klinkeneingänge an den Boxen sind nicht mehr zeitgemäß. Sie sind nicht nur uncool, sondern auch mehr als betriebs-unsicher. Es empfiehlt sich dringend der Einbau von Speakon-Buchsen.

    da sähe das Ganze dann in etwa so aus - z.B.:

    aktive Frequenzweiche
    http://www.musik-service.de/Behringer-Super-X-Pro-CX-2310-prx395501056de.aspx

    Amp für die Bässe
    http://www.musik-service.de/PA-Endstufe-DAP-Audio-Palladium-P-900-prx395719516de.aspx

    Amp für die Tops
    http://www.musik-service.de/PA-Endstufe-DAP-Audio-Palladium-P-1200-prx395719517de.aspx

    wobei ich die Bässe - jetzt mal rein Watt-mäßig verglichen, was ja nix heißen muss - für unterdimensioniert halte. Bei 2x10er Tops sollte untenrum etwas mehr vorhanden sein.
     
  5. rolle05

    rolle05 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    5.06.08
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.05   #5
    Na gut, wir werden die Dinger bei nächster Gelegenheit mal aufschrauben. Falls Frequenzweichen vorhanden sind, reicht die Peavey CS 800 leistungsmäßig aus?
     
  6. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 08.12.05   #6
    kenn ich nicht - gib mal einen Link....
    oder Daten 2x aaa Watt an 8 Ohm bzw. 2x bbb Watt an 4 Ohm
     
  7. rolle05

    rolle05 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    5.06.08
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.05   #7
    Musste eben im Netz suchen, habe folgende Angaben gefunden: 2x 400 Watt an 4 Ohm, 2x 240Watt an 8 Ohm
     
  8. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 08.12.05   #8
    dann ist der Amp zu klein.
    Die Clipping-Gefahr ist sehr hoch und es droht die Zerstörung der Speaker im Grenzbereich. Das ist natürlich ein theoretisches Szenario, jedoch nicht zu unterschätzen.
    Der Amp sollte mindestens 50% bis sogar 100% mehr Leistung als die Boxen haben.
    Ich gehe mal davon aus, es läuft das komplette Programm inkl. Bassdrum und Bass über die Anlage womöglich auch noch mit vollem Power. Und dann würd ich davon abraten. Der Peavey-Amp wäre theroretisch für die Woofer einsetzbar, ist allerdings für eine Bass-Anwendung (Laney Bass-Box mit 125 Watt??) zu schwach.

    Also - da passt einiges nicht zusammen.

    hier noch ein bißchen Hintergrundinfo zum Thema Clipping:
    http://www.musik-service.de/clipping-endstufen-mkb29de.aspx

    und zum Thema "Wieviel Watt":
    http://www.musik-service.de/PA-cnt506de.aspx
     
  9. rolle05

    rolle05 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    5.06.08
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.05   #9
    Ich werd´s mal so weitergeben, Danke noch mal für die schnellen Antworten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping