Welche Harp ist die Be(nd)ste?

von ufo 66, 31.01.07.

  1. ufo 66

    ufo 66 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.06
    Zuletzt hier:
    31.05.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.07   #1
    Hi!

    Welche Harp ist die beste, wenn es um Bending geht.
    Ich besitze zurzeit 3xHohner Blues Harp
    1xGanz alte Moll-Harp.

    Ich habe vor mir eine Hering 1923 Vintage zu kaufen. Bendet sie gut?

    Danke im Voraus
    ufo 66
     
  2. speedkills

    speedkills HCA Elektrotechnik HCA

    Im Board seit:
    06.01.07
    Zuletzt hier:
    11.02.14
    Beiträge:
    449
    Ort:
    GI
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.604
    Erstellt: 01.02.07   #2
    kannst du bending prinzipiell schon, oder musst/willst dus erst noch lernen? weil wenn mans erstmal kann, gehts auf jeder harp, wie beim autofahren. zum lernen eignen sich manche besser als andere (auch wie beim autofahren). da liegste aber eigentlich mit allen qualitativen harps auf cer sicheren seite. ich hab selber keine hering vintage, aber viel gutes im bezug auf tonkontrolle gehört, außerdem ist sie ziemlich laut, ich denke, da kannste nix verkehrt machen:D
    derdaniel
     
  3. ufo 66

    ufo 66 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.06
    Zuletzt hier:
    31.05.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.07   #3
    Vielen Dank!

    MfG ufo 66
     
  4. CH

    CH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.07
    Zuletzt hier:
    10.04.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.07   #4
    Zum Anfangen fand ich Lee Oskar immer recht easy zum Benden.
    G. Chris
     
  5. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 10.04.07   #5
    ich kenne die hering vintage - grade die tiefen sind sehr gut bendbar (wie logisch). das wird aber wohl wie angemerkt mit jeder qualitäts-harp so sein.
    wenn du's ganz verrückt brauchst nimmste die suzuki fire breath oder die ventilierte promaster oder die overdrive oder die hohner mit den extrastimmzungen fürs bending. das sind welche wo überall angeblich bending und overblow sehr sehr gut gehen soll. sind aber auch n gutes stück - so vom preis.
    also eigentlich egal, welche du nimmst - guck, dass sie mehr als 5 euro kostet - so zu 20 und alles is bunt. alles obendrüber sicherlich auch.
    und eine harp in f lässt sich potentiell schlechter benden als eine schöne tiefe harp in g zum beispiel
     
  6. speedkills

    speedkills HCA Elektrotechnik HCA

    Im Board seit:
    06.01.07
    Zuletzt hier:
    11.02.14
    Beiträge:
    449
    Ort:
    GI
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.604
    Erstellt: 11.04.07   #6
    hmm, würde ich nicht unbedingt unteschreiben, bei den tiefen muss man schon ein relativ gutesgespür bzw einen relativ großen rachenraum haben um da sauber zu intonieren, ich würde die vielbeschriehene c für'n anfang am leichtesten finden,
    derdaniel
     
Die Seite wird geladen...

mapping