Welche Harps oder direkt ein Set ?

  • Ersteller Urknall
  • Erstellt am
Urknall

Urknall

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.12.19
Registriert
19.08.03
Beiträge
105
Kekse
0
Hallo !

Ich habe auch ein Frage (wahrscheinlich schon mal beantwortet, konnte aber nix konkretes finden) zur Anschaffung.
Ich habe aufgrund der Verwirrung schon überlegt mir ein Set zuzulegen ist aber teuer.
Ich spiele viel in C in G und E (einige auch in A - aber bleiben wir erst bei den vorangegangen Tonarten)

1. Ich wollte mal ein paar Blues-Stücke mit ner Bluesharp begleiten.
Die meisten Stücke (im Fingerstyle) spiele ich in E.
Nehme ich dann auch eine Harp in E oder geht es auch mit der C ?
Bei der Tonfolge E-A-H habe ich diese Töne bspw. auch auf der C-Dur Tonleiter .
Oder wie muss ich das betrachten ?
Mit welcher Harp kann ich wohl am besten einen simpelen E-Blues melodisch begleiten.

2. Ich singe ein paar Stücke in C und G, zwischen den Texten möchte ich mich gerne auf der Harp begleiten.
Hier also eine Harp in C+ G anschaffen ? Oder reicht hier eine Harp in C ?

Ich möchte einfache Tonfolgen/Melodien dazu spielen - gerne in Anlehnung an das Lied, bzw. die Line....

Ich probiere es zunächst mit den günstinge Harps von Thomann (HarleyBenton)
Oder ist das Schrott ?


Grüße
Urknall

Noch was :

Ich spiele gerne "Heart of Gold" von Neil Young (mit wunderbarem Harp-Vorspiel und Mittelteil)

Die Akkordfolge ist :

em - C - D- G

Ich würde jetzt schätzen, dass es hier eine Harp in G benötigt, oder ?

Grüße
Urknall
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
B

Bruce_will_es

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
12.06.17
Registriert
21.11.09
Beiträge
3.032
Kekse
21.755
Mit welcher Harp kann ich wohl am besten einen simpelen E-Blues melodisch begleiten.
A
Ich singe ein paar Stücke in C und G, zwischen den Texten möchte ich mich gerne auf der Harp begleiten.
Hier also eine Harp in C+ G anschaffen ? Oder reicht hier eine Harp in C ?
F
Ich probiere es zunächst mit den günstinge Harps von Thomann (HarleyBenton)
Oder ist das Schrott ?
geht erst mal
 
Urknall

Urknall

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.12.19
Registriert
19.08.03
Beiträge
105
Kekse
0
Uff - mit dieser Antwort hätte ich nicht gerechnet.
Wie kommt es denn dazu ?

(bin schon ganz froh, dass ich gestern Nacht nicht den "bestellen"-Button geklickt habe - da hatte ich ne C, E und eine G im Warenkorb, somit also die völlig falschen Harps .....)

Danke und Grüße !
 
foxytom

foxytom

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
24.11.06
Beiträge
11.590
Kekse
117.895
Ort
Oberfranken
Das erklärt sich anhand der "Cross-Position".

Hier eine Erklärung aus einem älteren Thread:
Ich weiß zwar nicht, in welcher Tonart das Stück gesetzt ist, kann dir aber zur Bestimmung der Tonart der Harp in der zweiten oder Cross-Position eine einfache Hilfestellung geben. Diese (im Blues die häufigste verwendete) Position, lässt sich, auch ohne große Vorkenntnisse, mit einem Quintenzirkel (z. B. hier: http://www.musiktheorie.org/glossar/quintenzirkel.htm) bestimmen. Du gehst von der Tonart, inder das Stück gesetzt ist, einfach eine Position gegen den Uhrzeigersinn und hast damit schon die richtige Harp-Tonart gefunden. Alternativ kann man sich auch merken, dass die Harptonart immer die nächste mit einem Kreuzchen weniger bzw. einem B-chen mehr ist, was dann (man erinnere sich an den Schulmusikunterricht) z. B. mit den Sprüchen "Geh Du Alter Esel Hole FISch" (für Kreuz-Dur-Tonarten) und "Frische Brötchen ESsen ASsessoren DES GESetzes" (für B-Dur-Tonarten) ebenso schnell zum gewünschten Ergebnis führt (einfach jeweils einen Schritt nach links gehen).

Das gilt, wie gesagt, für die zweite bzw. Cross-Position in Dur. Es gibt noch einige andere Positionen (insbesondere was Moll-Spielweisen angeht), aber (nicht nur) für den Anfang bist du mit dem oben beschriebenen im Blues auf jeden Fall auf dem besten Weg.

Viel Spaß und Erfolg!:great:
 
Urknall

Urknall

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.12.19
Registriert
19.08.03
Beiträge
105
Kekse
0
AAAhh.... jetzt geht mir ein Licht auf ! :)
Danke !! Wirklich sehr hilfreich.

Jetzt noch ein abschließende Frage :

Ich möchte mir nun doch ein Set zulegen.
Dazu habe ich zwei günstige Sets 'rausgesucht !
Welche ist wohl zu empfehlen ?


https://www.thomann.de/de/harley_benton_blues_harp_set.htm


oder das 7-teilige von Hohner ?

https://www.thomann.de/de/hohner_blues_starter_set.htm

Die Rezensionen auf der Seite sprechen jeweils für und widerdieser Harps.
Die Entscheidung bleibt für den Laien schwer.
Die Klangbeispiele geben nicht so viel her.
Vielleicht hat jemand Erfahrungen mit diesen Sets.

Danke & Grüße
Urknall

OK - hab jetzt Beiträge hierzu gefunden.
Ist wohl beides nix !
Dann werde ich wohl noch etwas mehr ausgeben und mir 2-3 Einzelne holen, die eherwas taugen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
C

charger

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.12.13
Registriert
18.03.09
Beiträge
13
Kekse
0
Ich bin jetzt auf "Hering" gekommen, die " Delta Blues" ist vergleichbar mit " Hohner Blues Harp", ich finde sogar besser, und kostet 10 Euro weniger.
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben