Welche Klavierstücke, bisschen was mit Schmackes

von DarkStar679, 12.01.19.

Sponsored by
Casio
  1. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    20.02.19
    Beiträge:
    6.999
    Zustimmungen:
    681
    Kekse:
    3.164
    Erstellt: 13.01.19   #21
    Ich spiel zb derzeit ain't nobody in Dm in Anlehnung an die alte Version, was das feeling angeht.

    Oder "sunny" (in alten Orgelnoten gefunden)
     
  2. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    20.02.19
    Beiträge:
    9.198
    Ort:
    Süd-West
    Zustimmungen:
    5.432
    Kekse:
    76.734
    Erstellt: 13.01.19   #22
    Naja, man braucht den Quintenzirkel und muß wissen, wie Tonleitern sowie Dreiklänge und deren Umkehrungen aufgebaut sind.

    Bei Stimmführung gilt: Wenn zwei aufeinanderfolgende Akkrode gleiche Töne enthalten, dann bleiben diese in der gleichen Stimme liegen. Wenn keine gleichen Töne vorhanden sind, wird der zweite Akkord so gelegt, daß alle Stimmen möglichst kurze Wege (will heißen: kleine Intervalle) zurücklegen. Im Idealfall läuft der Bass in Gegenbewegung, muß aber nicht unbedingt. Auf klassische Stimmführungsregeln wie die Vermeidung von Quint- und Oktavparallelen braucht man in der Popmusik keine Rücksicht nehmen.

    Viel mehr muß man dazu nicht wissen. Üben sollte man das in allen Umkehrungen.

    Moser handelt das auf Seite neun in einem Satz ab:
    Vielleicht noch so etwas lesen: http://www.lehrklaenge.de/PHP/Harmonielehre1/RichtigeStimmfuehrung.php
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Claus

    Claus Brass/Keys Trompete Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    11.128
    Zustimmungen:
    4.047
    Kekse:
    48.920
    Erstellt: 14.01.19   #23
    Lisl Hammaleser, Übungsprogramm Musiklehre compact
    https://www.alle-noten.de/Musiktheorie/UEbungsprogramm-Musiklehre-compact.html
    Das ist ein Kurs zu den Grundlagen in Form von kurzen Erläuterungen und vielen Übungen.
    Damit habe ich mein Grundwissen zum vierstimmigen Satz in grauer Vorzeit gelernt und offenbar ist das Büchlein immer noch auf dem Markt.

    Der Rest ist Praxis, die sich aus dem Spielen von Stücken ergibt, die man mag.
    Beispiele für Lehr- und Spielhefte:
    https://www.thomann.de/de/hal_leonard_classic_rock_piano.htm
    https://www.alle-noten.de/Klavier-Orgel-Akkordeon/Klavier/Essential-Elton-John.html
    Wenn man selbst singt, kommt auch das folgende Buch infrage, es enthält Arrangements zur Begleitung:
    https://www.stretta-music.com/john-the-elton-john-keyboard-book-pvg-nr-179375.html

    Gruß Claus
     
  4. murmichel

    murmichel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.14
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    167
    Kekse:
    1.813
    Erstellt: 14.01.19   #24
    Rockig?!

     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Claus

    Claus Brass/Keys Trompete Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    11.128
    Zustimmungen:
    4.047
    Kekse:
    48.920
    Erstellt: 14.01.19   #25
    Für Rock-Piano gibt es m.E. einen einfachen Test: kann man ein bestimmtes Stück genauso vorspielen, um in eine Rock-Band zu kommen? :confused:

    Anders formuliert, wenn mich jemand nach einer Einführung ins Jazz Piano fragen würde, dann wäre meine Antwort ganz sicher nicht:
    Jacques Loussier - Play Bach, so schön das sonst auch sein mag.

    Gruß Claus
     
  6. DarkStar679

    DarkStar679 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.17
    Zuletzt hier:
    20.02.19
    Beiträge:
    1.780
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    751
    Kekse:
    3.704
    Erstellt: 14.01.19   #26
    ich komme gerade vom klavierunterricht.

    wir sind so verblieben, daß wir uns auf einfache pop akkordfolgen konzentrieren werden, rythmische arrangements, und zu den akkorden passende melodiefolgen.
    das ganze als improvisation.

    ich bin gespannt, was sich da entwickeln könnte.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. klicki

    klicki MOD Klavier & D-Piano Moderator HFU

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    20.02.19
    Beiträge:
    2.930
    Ort:
    Holstein
    Zustimmungen:
    579
    Kekse:
    4.300
    Erstellt: 14.01.19   #27
    Guter Schritt! :great:
     
  8. OnEoFaKinD

    OnEoFaKinD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.18
    Zuletzt hier:
    19.02.19
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    292
    Erstellt: 17.01.19   #28
    Genau dafür hab ich mal den Anfang von Tschaikowskis "1. Klavierkonzert op. 23 in b-Moll" gelernt: mächtige Akkorde die ganze Tastatur rauf und runter - da fühlt sich das Spielen richtig episch an :D
    Auch Carl Orffs "Carmina Burana" oder Beethovens "Die Wut über den verlorenen Groschen (Op.129) sind mir spontan eingefallen. Aber von der Klassik willst du ja etwas wegkommen (was ich bei deinen Wünschen durchaus befürworte).


    Einige Ideen bezüglich Pop und Akkordfolgen:
    • Sehr einfach und gleichzeitig vielseitig einsetz-/spielbar sind die "4 Chord Songs".
    • "Maybe I'm Amazed" von Paul McCartney hat viele Stellen, wo du so richtig in die Tasten hauen kannst.
    • "Don't Look Back In Anger" und "Wonderwall" von Oasis sind ja schon gewissermassen Klassiker, die man (auch als Begleitmelodie) sehr gut brachial und rockig interpretieren kann, z.B.
      .
    • Ähnlich siehts aus bei "Hey Jude" von den Beatles oder "(I Can Get No) Satisfaction" von den Stones.
    • Anderer Stil aber ebenso wuchtig spielbar wäre "La Foule" von Édith Piaf (gibt da die unterschiedlichsten Youtube-Cover).
    • Etwas unkonventionell vielleicht "L'Amour Toujours" von Gigi D'Agostino

    Ansonsten eine schöne Fingerübung, die recht eindrücklich klingt (obwohl sie simpel ist):
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Snert

    Snert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.17
    Zuletzt hier:
    14.02.19
    Beiträge:
    34
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    287
    Erstellt: 06.02.19   #29
    Klar gibt es das. Schau mal auf YouTube nach dem Kanal vkgoeswild. Die Arrangements kann man gegen eine Spende bekommen. Ist aber größtenteils anspruchsvoll.

    Ich versuche mich gerade an diesem Stück.



    Gibt aber auch richtig brachiales :evil:

     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping