welche LesPaul artige Gitarre bis ca. 350 Euro?

von KrshnaBooz, 26.05.06.

  1. KrshnaBooz

    KrshnaBooz Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    431
    Ort:
    BWL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    111
    Erstellt: 26.05.06   #1
    moin erstmal, ich will mir eine neue gitarre kaufen. es soll etwas les paul artiges und halt in diesem preissegment sein, ich wuerde aber sehr gerne auf epiphone verzichten, da IMO bei den epiphones die preis/leistung nicht stimmt! ich habe auch ein paar vorschlaege, habe aber die meisten noch nicht gespielt. und da ich mir schon mal ein bild machen wollte, welche gitarres es sich ueberhaupt lohnt anzuspielen, wollte ich um eure meinung fragen!

    ich habe schon mal ein paar gitarren rausgesucht die mir ziemlich zusagen:
    Ibanez ARC-100
    Yamaha AES-420
    CORT Zenox Z44
    oder vielleicht doch eine Schecter (auch wen diese keine paula ist ;) ) ???

    wenn jemand noch einen anderen vorschlag hat, vielleicht nen super geheimtipp oder so, wuerde mich freuen ihn zu hoeren!!!

    gruss!
     
  2. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 26.05.06   #2
    Geht es dir um den Klang oder um das optische? Wenns ums optische geht, dann kannst du dir auch mal die LTC EC-100 anschauen. Ansonsten gäbe es noch die Johnson Professionell Serie, die bei Ebay des öfteren für ca. 280 Euro drin ist oder Hagstroem Les Pauls. Bei denen weiss ich aber momentan den Preis nicht, die sehen aber aufgrund ihrer Kopfplatte etwas "merkwürdig" aus und der Hals ist recht dünn.

    Btw: Ich seh gerade, dass du aus Hamburg kommst. Geh mal zu Amptown, die haben Hagstroem dort, ebenso die EC Serie, verschiedene Epiphone LPs, die PRS SE Tremonti (leider ausserhalb deines Budgets) und bei den ganz teuren LPs natürlich Gibson, aber auch Heritage.
     
  3. KrshnaBooz

    KrshnaBooz Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    431
    Ort:
    BWL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    111
    Erstellt: 26.05.06   #3
    also in erster linie geht es mit darum, dass die gitarre ne fixed bridge und zwei humbucker hat und gut bespielbar ist und nen etwas rauheren,bassigeren ton hat als ne strat (muss aber nicht unbedingt nach les paul klingen), und da denkt man erstmal an eine les paul! bei amptown war ich schon mal und habe ein paar ltds gespielt und sie passten mir nicht ganz. also rein optisch gefaellt mir die ibanez und die schecter am besten, habe aber beide nirgendwo in hamburg finden koennen (laut amptowns seite sollte es die dort geben aber als ich da letztens war hatten die keine!). und bei eBay will ich eigentlich keine gitarren mehr kaufen, aber die johnson scheint ja auch ganz interessant zu sein.
     
  4. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 26.05.06   #4
    Amptown hat keine Shecter-Gitarren und sie werden sie in absehbarer Zeit auch nicht bekommen. Der einzige Laden in Deutschland ist PPC in Hannover, sonst führt sie niemand hier. Zitat eines Mitarbeiters bei Amptown: "Wir hatten uns Shecter schonmal angeschaut, aber die Instrumente haben uns nicht überzeugt. Im direkten Vergleich gefielen uns die LTDs besser, knapp gefolgt von den Jacksons"

    Achja, und zum Thema LTD: Hast du auch schon mal eine Viper-100 in der Hand gehabt? Die sieht zwar recht merkwürdig aus, hatte mich dann aber klanglich doch überzeugt. Könnte das sein, was du dir vorstellst.
     
  5. Brigde

    Brigde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    814
    Erstellt: 26.05.06   #5
    Die bereits erwähnten Hagström Gitarren dürften über deinem Preislimit liegen, zumindest die, die ich heute in der Hand hatte. Hab eine Super Swede getestet und fand sie klasse (akustisch, wie auch optisch). Ich glaube, das Teil sollte etwas über 500 Euro kosten. Sie hat sich butterweich spielen lassen und ist wirklich empfehlenswert. Einzig die Verarbeitung der Bundstäbchen hätte ich mir etwas besser gewünscht, war aber noch ok. Obwohl die Instrumente ja relativ neu auf dem Markt sind, hab ich sie schon irgendwo gebraucht gesehen, vielleicht haut es dann ja mit dem Preis hin.
     
  6. riff

    riff Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 27.05.06   #6
    Oh ja die Schecter sieht echt edel aus :) ....die hab ich auch auf meiner Liste ... ......alternativ schau dir mal Martinez an ..............gibt natürlich noch andere Farben

    http://musik-schmidt.de/osc-schmidt...15382&osCsid=8818b9eb1971142825d3558247786203
     
  7. ArKay

    ArKay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    20.08.14
    Beiträge:
    347
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 27.05.06   #7
    Wenn's was leichter als 'ne Les Paul sein kann, gibt es da noch die Cort Z-42/44. Meine Z-42 hab ich für €195 bekommen. Die Z-44 ist etwas teurer, da Set-Neck. Die 44er Gibt's allerdings nur in Schwarz und Grau. Ist zwar nicht angegeben, aber die haben Coil-Split.

    http://www.cort.ch/EGuitars/H_Zenox_Serie.htm

    Hier ein paar Bilder von meiner, der Abwinklung für den Arm sieht auf den Produktfotos immer übertrieben aus.

    [​IMG]


    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  8. KrshnaBooz

    KrshnaBooz Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    431
    Ort:
    BWL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    111
    Erstellt: 27.05.06   #8
    Das es die Gitarre bei Amptown geben sollte bezog sich auf die Ibanez... BTW: hat jemand diese mal gespielt?? Weil eigentlich hört man ja von den Ibanez nichts schlechtes, und wenn ich irgenwann mal die PUs gegen SD austauschen würde, könnte das ja ne ganz brauchbare Klampfe ergeben. Die Cort Z44 hab ich azch mal gespielt und fand sie eigentlich garnicht schlecht, dachte aber, dass ich für das Geld vlt. was besseres bekomme. Aber irgendwie geht mir die Schecter nicht ausm Kopf deswegen wede ich glaub ich mal nach Hannover fahren und eine anspielen... Hat sonst noch emand Vorschläge?? ;)
     
  9. ArKay

    ArKay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    20.08.14
    Beiträge:
    347
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 27.05.06   #9
    Die Z-44 gibt's für €328, die Z-42 hab ich für €195 bekommen. Natürlich neu :) Die 44er ist wegen dem Set-Neck und den etwas besseren Mighty Mite Pickups teurer. Wollte aber keine Weisse oder Graue Gitarre. Die 42er hatte nur Powersounds (sind OK, aber nicht so dolle). Hab ein paar GFS Dream 180 für €80 eingebaut. Cort baut seit zig Jahren gute Gitarren, u.a. auch für Fender & Ibanez. Sind halt nur nicht so bekannt. "Besseres" ist relativ :) Die Zenox Gitarren kommen aus Indonesien.
     
  10. KrshnaBooz

    KrshnaBooz Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    431
    Ort:
    BWL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    111
    Erstellt: 27.05.06   #10
    Und wie spielt sich die Cort denn so?? Also fühlt sie sich mehr ie ne LP an oder hat sie einen hals der an die Strat erinnert oder wie? Das Problem ist nur, dass ich die Cort hier in Hamburg wahrscheinlich nicht anspielen kann... auerdem hat sie nicht so ein schönes Finish wie zB die Schecter :)
    Gibt es denn grad keine gute Newcommer-Gitarrenmarke, die gute Instrumente baut für einen fairen Preis?? Man darf doch für 350€ schon was anständiges erreichen, denn alles wird günstiger (natürlich ausgenommen das Benzin :)), nur die Gitarren werden teurer! (Vor einigen Jahren gabs ne Epiphone für 700 Mark, und die hatte wenigstens noch Qualität!!)
     
  11. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 27.05.06   #11
    Was? Alles ist billiger? Hm, da habe ich was verpasst.
    Naja, ich bleibe dabei, Epiphone macht noch gute Les Paul Kopien und das Prlbme wird für dich einfach sein, dass es zwar einige Hersteller gibt, die LPs herstellen, aber meistens im ganz unteren Preisbereich. Mir fallen nur die oben genannten ein, eventuell noch SX für ca. 200 Euro, aber auch nur beu Ebay. Ansonsten bei Ebay nachten alten Tokais oder Ibanez LPs suchen, die werden aber wohl auch zu hoch gehen. Ansonsten mal nach Aria LPs suchen, die dürften auch noch was herstellen, aber ich weiss nicht, ob für 300 Euro.
     
  12. KrshnaBooz

    KrshnaBooz Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    431
    Ort:
    BWL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    111
    Erstellt: 27.05.06   #12
    also wenn ich ne gute LP von Epiphone finden sollte, würde ich natürlich auch nicht nein sagen, das problem ist nur, dass alle Epiphones die ich in letzter Zeit getestet habe alle irgendwelche Macken hatten (das waren alles Ausstellungsmodelle und man erwartet ja eigentlich, dass der Verkäufer das beste Exemplar zur Schau stellt), wie zB.
    scharfe Kanten an den Bindings, klirrende Seiten in einzelnen Bünden usw.

    Und wegen Ibanez: du meinst, Ibanez seien gut. Bezieht das sich auf die alten Modelle oder kann man das von zB. der ARC100 auch sagen???
     
  13. hannesS

    hannesS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    24.11.15
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Landkreis FFB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.05.06   #13
    Ich hab . selber die Aria PE Elite für 300€ und bin voll zufrieden mit ihr.
    Das einzige was n bisschen stört ist, dass sich der Kabelanschluss
    lockert. Den kann man aber leicht wieder festziehen.
    Sonst aber ne super Gitarre :great:.
     
  14. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 27.05.06   #14
    Bei meiner ist vom optischen her nur das Binding nicht ganz sauber, was mich nun aber nicht weiter stört. Das einzige, was aber natürlich auch ein normaler Verschleißungsprozess ist, ist die mitterweile ihrne Geist aufgebende Elektrik. Sprich: Ich muss mal die Inputbuchse wechseln und wenn ich schon dabei bin, dann können auch noch neue Potis rein.

    Zu Ibanez: Ich meine nicht die ARC Modelle. Die sind ja für das geld sicher brauchbar. Ich meinte "richtige" Les Paul Kopien aus den 70er/80er Jahre. Die Frage ist nur, inweifern der Klang wirklich faktisch gut ist oder ob der allgemeine Vintagehype sie etwas pusht.

    http://cgi.ebay.de/IBANEZ-LES-PAUL-...ryZ33043QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem
    http://cgi.ebay.de/1975-Vintage-Iba...oryZ2384QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem
    http://cgi.ebay.de/Stupenda-Ibanez-...ryZ33043QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem
     
  15. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.193
    Kekse:
    32.554
  16. Lt.Dan

    Lt.Dan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    112
    Erstellt: 28.05.06   #16
  17. KrshnaBooz

    KrshnaBooz Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    431
    Ort:
    BWL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    111
    Erstellt: 28.05.06   #17
    ich hab noch eine gefunden: Hier! sieht auch wirklich HAMMER aus!! Nur wo kann man die in Hamburg anspielen??? Aber ne alte gebrauchte werd ich mir wohl nicht kaufen, da das Risiko einfach zu groß für mich ist!!
     
  18. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 28.05.06   #18
    Vielleicht bei Schalloch, die haben eher solche "unbekannteren" Marken. Wenn ich dran denke, wie ich als Anfänger zu denen gegangen bin und eine Gitarre bis 400 Euro haben wollte. Sie haben ganze 4 da gehabt. 2 Peaveys, eine Cort und eine, deren Hersteller ich vergessen haben. Aber damals nichts von Epiphone, Ibanez, Jackson, LTD usw.
     
  19. Cotton Fever

    Cotton Fever Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    24.01.11
    Beiträge:
    1.851
    Ort:
    Tirol
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    3.046
  20. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.193
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 28.05.06   #20
    Vom ersten Händler würde ich nichts kaufen, weil er seine Gitaren nie ausführlich beschreibt und die Fotos auch immer möglichst unaussagend machen will
     
Die Seite wird geladen...

mapping