Welche online Gitarren-Unterricht Lern-Plattform für Blues-Rock?

von rg_spieler, 14.04.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. rg_spieler

    rg_spieler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.14
    Zuletzt hier:
    5.05.19
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.04.19   #1
    Hallo,

    es gibt zahlreiche dieser "online guitar lesson" Seiten da draußen. Macht es schwer, die richtige zu finden.

    Es sollte jedenfalls einen Leitfaden geben (von leichter Einstieg bis Komplex) - also auf einander aufbauende Lektionen geben, die man durcheiern muss um die nachfolgenden Lektionen zu meistern - wie in der Schule.
    Kein Konzept zu haben ist einfach Zeitverschwendung.

    Kann jemand eine gute Seite empfehlen (englisch oder deutsch) ? Kann natürlich auch kostenpflichtig sein.

    (PS: Für menschliche Lehrer habe ich gerade keine Möglichkeit)
     
  2. Willy58

    Willy58 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.15
    Zuletzt hier:
    22.05.19
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    171
    Erstellt: 14.04.19   #2
    Wie wäre es denn mit Büchern.
    Da gibt es eine große Auswahl. Natürlich muss man sich die Mühe machen,
    das richtige zu finden.
     
  3. Blumi_guitar

    Blumi_guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.14
    Zuletzt hier:
    21.05.19
    Beiträge:
    1.907
    Ort:
    Oppenweiler
    Zustimmungen:
    5.343
    Kekse:
    8.140
    Erstellt: 14.04.19   #3
    obwohl ich eigentlich ein großer Fan von Marty Schwartz bin, würde ich inzwischen - wenn es speziell um Blues(-Rock) geht -, Blues Guitar Unleashed von Griff Hamlin empfehlen.

    Der hat auch viele kostenlose Lektionen, z.B. in seinem Blog http://bluesguitarunleashed.com/blog/, um festzustellen, ob Du mit ihm und seiner Unterrichtsweise klar kommst.
    Sobald man irgendeinen kostenpflichtigen Kurs von ihm kauft (egal welchen, egal wie teuer), bekommt man zusätzlich Zugang zu seinem Forum. Ist eben alles in englisch. Im Gegensatz zu manchen anderen Online-Trainern bietet er auch viel Dokumentation (Beschreibungen, Tabulatur) zu den Lektionen (PDF). Der klassische all-in-one-Kurs heißt wie die Seite: Blues Guitar Unleashed 2.0
    Startseite: http://bluesguitarunleashed.com/

    Wenn man sich kostenlos für den Newsletter registriert, bekommt einen kleinen Mini-Einführungskurs und danach täglich ein Mail mit ein paar Tipps oder dem Link zum aktuellen Blog-Beitrag/Video. Ansonsten erfreulich wenig Werbung im Gegensatz zu manch anderen Anbietern.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    21.05.19
    Beiträge:
    2.412
    Zustimmungen:
    2.369
    Kekse:
    15.671
    Erstellt: 14.04.19   #4
    +1 für Griff. Hab schon einige seiner kostenlosen Sachen gemacht. Sehr guter Lehrer!
     
  5. musikuss

    musikuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Beiträge:
    11.323
    Zustimmungen:
    3.520
    Kekse:
    33.272
    Erstellt: 14.04.19   #5
    Horst Keller - VIP Guitar
    Blues-Kurs für Fortgeschrittene



    Gibt noch mehr auf seinem Kanal ..
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. rmb

    rmb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.17
    Zuletzt hier:
    20.05.19
    Beiträge:
    582
    Ort:
    sankt augustin
    Zustimmungen:
    348
    Kekse:
    348
    Erstellt: 14.04.19   #6
    kannst ja mal bei "Ernesto Maestro" reingucken, und dich ggf. mit ihm in Verbindung setzen.
     
  7. javi

    javi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    10.05.19
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    1.360
    Erstellt: 14.04.19   #7
  8. Luckie

    Luckie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.12
    Zuletzt hier:
    22.05.19
    Beiträge:
    1.462
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    1.098
    Kekse:
    3.472
    Erstellt: 21.04.19   #8
    Ja, sehr gut, aber er labert etwas viel. 5 Minuten bis er zur Sache kommt. :weird: Was interessiert mich sein offenes Fenster? :D Aber ansonsten sehr gut. Man muss eben nur etwas Geduld mitbringen.

    Der scheint sehr gut zu sein. Sein Englisch ist auch sehr gut verständlich. Ich habe mir gerade mal seien Lektion zu Texas Blues à la SRV angeguckt. :great: Sehr komprimiert, nur das Wichtigeste und sehr gut vermittelt. Oder sein Video, wie man die I, IV und V findet ohne tief in die Theorie einzusteigen. Sein Kommentar: "Ich könnte euch jetzt die Theorie dahinter erklären, aber dann sitzen wir morgen noch hier. Deswegen, glaubt mir einfach." :D

    Was ich bei beiden gut finde: Sie verzichten auf die absoluten Anfängergrundlagen, wie zum Beispiel Akkorde gegriffen werden: Zeigefinger dahin, Mittelfinger dorthin, Ringfinger hierhin, wie es manche guten Lehrer auf YT bei jedem Song machen. Da denke ich immer: "Komm zur Sache, das kann sich ein Anfänger auch aus einer Grifftabelle holen oder sich in deinem Einsteigervideo angucken."
    Und beide kommen sehr sympathisch rüber. Mit ihnen könnte ich wohl auch bei einem Glas Bier und der Gitarre fachsimpeln und mir ein paar Tricks zeigen lassen nebenbei.

    Danke für die Links. Das scheinen mir brauchbare Seiten zu sein.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Rotor

    Rotor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.09
    Beiträge:
    3.569
    Ort:
    Haus
    Zustimmungen:
    1.170
    Kekse:
    1.886
    Erstellt: 08.05.19   #9
    Buch: Blues you can Use
     
  10. Thilo278

    Thilo278 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.07
    Zuletzt hier:
    21.05.19
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    214
    Kekse:
    2.607
    Erstellt: 10.05.19   #10
    Wo stehst du denn jetzt? Ich finde die Tim Pierce Masterclass gelungen oder z.B. Truefire lessons bestimmter Gitarristen, wie z.B. Carl Verheyen. Die sind aber eher an erfahrenere Spieler gerichtet.

    Allerdings habe ich für mich festgestellt, dass es mir am meisten bringt Soli zu lernen und selbst zu analysieren, wo und warum welches Lick über die Akkordfolge denn nun funktioniert. Das bleibt einfach besser hängen, wenn man es selbst macht. Setzt aber schon einen gewissen Wissensgrundstock voraus.
     
Die Seite wird geladen...

mapping