Welche Pleks spielen Opeth?

von Insane, 20.12.06.

  1. Insane

    Insane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.598
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 20.12.06   #1
    Da ich ähnliche Elemente in eigenen Songs einsetze und auch gerne mal opeth nachspiele, suche ich ein Allrounder-Plek... da dachte ich, dass die Jungs von Opeth da doch sicherlich was ganz brauchbares spielen... Hat jemand ne Ahnung, welche Pleks die benutzen?
     
  2. Czebo

    Czebo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    5.12.13
    Beiträge:
    1.027
    Ort:
    Wetter (Ruhr)
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.361
    Erstellt: 20.12.06   #2
    Allrounder Plecs => Mittlere Stärke!

    Ist aber sinnvoller ein Plec für seinen Stil zu finden oder Plecs beim Spielen fligend zu wechseln! So erreichst du die größt Vielfalt. Was diese Frage jedoch mit Opeth zu tun hat check ich nicht ganz...

    MfG Czebo
     
  3. Neuling

    Neuling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.516
    Ort:
    uʍoʇuʍopǝpısdn
    Zustimmungen:
    200
    Kekse:
    2.285
    Erstellt: 20.12.06   #3
    Ist doch im Endeffekt egal.
    Nimm einfach das Pick, mit dem du am besten zurecht kommst, damit kannste dann auch allrounder-technisch spielen.
    Die benutzen für Cleanparts übrigens auch oft mal klassische Anschlagtechnik (z.B. Hours of Wealth).

    Und
    :confused: Ich benutze 120er und kann damit auch alles spielen.
    Ist alles nur Gewohnungssache.
     
  4. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 20.12.06   #4
    Ich schätze mal ins blaue hinein, dass die Jungs von Opeth die Plecs benutzen mit denen sie am besten klarkommen und die in ihren Ohren am besten klingen.
    Vielleicht soltest du das auch einfach mal berücksichtigen...

    MfG
     
  5. Czebo

    Czebo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    5.12.13
    Beiträge:
    1.027
    Ort:
    Wetter (Ruhr)
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.361
    Erstellt: 20.12.06   #5
    Klar sind mittelstarke Plecs nicht gleich Allrounder, aber die bieten von sich aus novch am meisten Variation, ohne das man ne gute Anschlatechnik haben muss. Klar ist letztenendes diese Technik entscheidend, aber um sich einzufinden erstmal mittlere nehmen. Dann gucken obs nicht doch etwas stärker oder etwas weicher sein sollte um besser kalr zu kommen!
     
  6. Neuling

    Neuling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.516
    Ort:
    uʍoʇuʍopǝpısdn
    Zustimmungen:
    200
    Kekse:
    2.285
    Erstellt: 20.12.06   #6
    Ja so kann man das stehenlassen ;-)
    Also probier' erstmal ein wenig rum, dann findest du schon ganz schnell die Picks, mit denen du am besten zurecht kommst.
    Solltest du aber eigentlich schon gefunden haben, Opeth sind jetzt nicht unbedingt für Anfänger leicht nachzuspielen.
     
  7. Insane

    Insane Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.598
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 20.12.06   #7
    anfänger bin ich nicht. ich spiele seit ca 8 jahren und kann die songs auch schon nachspielen. pleks habe ich auch schon zig verschiedene sorten gespielt und bin letzten endes auf dem pickboy hi-modulos hängen geblieben (1mm). mit dem Plek komme ich auch ziemlich gut zurecht, allerdings hab ich da das problem, dass es mir beim "akkordgeschrammel" leicht verutscht und dass ich einen wahnsinnig hohen verschleiß habe. dann hab ich mir letztens ein 1mm tortex geschnappt, weil die pickboys alle ab waren und habe gemerkt, dass ich bei denen überhaupt nicht das problem hatte, dass die wegrutschen. allerdings ist mir da die spitze zu stumpf (könnte ich mich aber dran gewöhnen) und zweitens ist mir der klang viel zu hart... bei jedem anschlag hört man dieses klacken und bei cleanen sachen klingt es besonders schlimm. deswegen dachte ich mir, dass ich mal andere pleks probieren und da die musik und der sound von opeth meinen ansprüchen entspricht dachte ich, ich frage mal was die für pleks spielen, damit ich mich in einer richtung orientieren kann. ich meine die werden wohl so ungefähr das spielen, womit ich mich anfreunden kann, denn der sound ist ja ziemlich weich und für sachen a la deliverance werden die wohl kaum ein hauchdünnes plek nutzen. deswegen frag ich danach. und als ich sie die beiden male live gesehen habe, haben sie die pleks nicht gewechselt
     
  8. \m/axx

    \m/axx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.05
    Zuletzt hier:
    15.09.10
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    135
    Erstellt: 20.12.06   #8
    Das Problem, dass die Tortex nicht spitz genug sind könnte man umgehen, indem man die Tortex Sharp kauft. Spiel die Dinger ausschließlich, find ich klasse.
    Bleibt halt nur noch das Problem mit dem klicken beim Cleansound, wo ich dir zustimmen muss... könnte man evtl. mit der Intensität des Anschlags ausgleichen, aber wenn man zu leicht drüberstreicht, dann klingts halt auch nicht mehr, ne...

    Aber testen kannste die Tortex Sharp ja mal, evtl auch in verschiedenen Stärken.
     
  9. Insane

    Insane Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.598
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 20.12.06   #9
    ich hab heute nochmal mit dem tortex gespielt und muss sagen, dass die stumpfe spitze mehr vorteile gegenüber der spitzen hat, als ich dachte. ich weiß gar nicht mehr, warum ich auf die spitzen umgestiegen bin... es ist zwar noch ungewohnt, aber viele sachen gehen damit echt einfacher von der hand. aber was mich immernoch enorm stört ist der klang.
     
  10. Neuling

    Neuling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.516
    Ort:
    uʍoʇuʍopǝpısdn
    Zustimmungen:
    200
    Kekse:
    2.285
    Erstellt: 21.12.06   #10
    Naja, ich glaube aber ehrlich gesagt nicht, dass du das 'klicken' wegbekommen wirst, egal wie weich deine Picks sind. Ein bisschen vom Anschlaggeräusch hört man immer.
    Aber verusche mal die Pickstellung immer etwas zu verändern, daran könnte es zum Teil auch liegen. Also an der Technik meine ich damit.
     
  11. Kuolema

    Kuolema Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Koblenz, Germany
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    993
    Erstellt: 21.12.06   #11
    Dunlop 1.44mm

    Benutz' ich auch. Klicken zwar etwas, kann man aber drüber hinweg sehen.

    Edit: YÖAH! 666 Beiträge :twisted: :D
     
  12. Insane

    Insane Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.598
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 21.12.06   #12
    wow so dicke? das hätte ich jetzt nicht erwartet... woher weißt du das denn? und welche von dunlop? also weil sie so klicken tippe ich dann mal auf tortex. lassen sich auch echt gut spielen, aber das klicken nervt.
    wenn das die sind, die ich meine, dann hab ich die auch schon gespielt, allerdings in 1mm stärke...

    edit: meinstest du vielleicht 1.14 mm statt 1.44? das würde nämlich auch auf die tortex hinweisen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping