welche preamp an aktiv boxen

von wo1823, 04.05.08.

  1. wo1823

    wo1823 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.08
    Zuletzt hier:
    22.10.15
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    1.010
    Erstellt: 04.05.08   #1
    hallo,
    ich suche fuer meine akustische Fraktion eine preamp/aktiv box kombi.
    Bei den boxen dachte ich an 2x adam a7. Preamp bin ich mir unsicher, weil ich gerne auch mal Musik aus der Dose (iPod) dazu geben moechte. Und das bitte in Stereo. Ich mag den Roehrenklang von z.b. Reussenzehn. Allerdings ist mir das dann doch ein wenig zu teuer.

    Any thoughts?

    Gruss

    Wo1823
     
  2. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.797
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 04.05.08   #2
    Hallo!

    ADAM A-7 sind eigentlich Nahfeldmonitore für das Studio.
    Für einen iPod sind die sicher auch ganz gut, das sind aber auf keinen Fall Lautsprecher für den Live Einsatz.
    Für Live solltest Du Dir etwas roudfesteres aussuchen.
    Ein Preamp ist eigentlich nicht dafür da, dort auch noch einen IPod ein zu schleifen, der dient aussschließlich für die Gitarre. Wenn Du ein gutes aktives Pickupsystem hast, müsst das auch nicht zwingend sein.
    Beschreibe bitte, was Du von dem Preamp so erwartetst? Effekte oder nur Verstärkung eines passiven Pickups und/oder auch DI-Box zur PA?
    Um mehrere Geräte in die Aktive Monitore zu bringen empfehle ich noch einen kleinen Mischpult oder gleich so ein System wie z.B. das Yamaha Stagepas 300.

    Ja, soweit erstmal, ich brächte einfach noch etwas genauere Infos, was Du so Live vor hast oder ob das ein Wohnzimmeranwendung werden soll und was Du für Gitarren nutzt etc.

    GEH
     
  3. wo1823

    wo1823 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.08
    Zuletzt hier:
    22.10.15
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    1.010
    Erstellt: 04.05.08   #3
    Hallo GEH,

    Danke zunächst mal. Ich verwende derzeit in meiner Schertler (Nylon) das Schertler Dual On Board PU. In der Lakewood sind Lakewood eigene PU (basieren auf Shadow Elektronik) verbaut. Konzertgitarre und Flamencogitarre haben derzeit noch keine PU. Ich gedenke allerdings in naher Zukinft einmal mit einer Kombination von Gitarreninternem Lavaliermikro und UST zu experimentieren (ähnlich wie z.B. das System von St. Schlemper oder wie K+K).

    Für den Bühneneinsatz hatte ich die ADAM auch nicht vorgesehen. Eher für zu Hause, also den Wohnzimmeinsatz. Allerdings möchte ich den Rest des Setup (sprich alles ausser den ADAM) 1:1 auch unterwegs einsetzen können. Also Gitarre und Preamp mitnehmen und in eine vor Ort jeweils vorhandene PA wieder einstöpseln.

    Besondere Effekte suche ich nicht, die Gitarre soll möglichst unverfälscht klingen. Die Frage nach der Röhre kam allenfalls um dem "Klirren" der UST PU entgegenzusteuern (oder wie man das UST Geräusch auch immer beschreiben mag).

    Ach so, ausprobiert hatte ich schon einmal meine Schertler über eine Palmer passive DI box an Dynaudio BM5A. Da schien mir allerdings das Eingangssignal in die PA zu schwach.

    Wo1823
     
  4. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.797
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 04.05.08   #4
    OK, bei einem gutem Pickup/Preamp-System in der Gitarre reicht eigentlich eine aktive DI-Box für Deine Zwecke aus.

    Ich besitze selber den L.R. Baggs Para DI.
    Das ist ein Preamp, EQ, Notchfilter, hat einen Insert und XLR- und Klinken-Ausgänge.
    Ich kann damit also per XLR direkt in die PA und bei Bedarf noch zusätzlich einen eigenen Monitor/Amp über den Klinkenausgang ansteuern.
    Ich hab das Gerät ursprünglich für Instrumente mit passivem Pickup gekauft, mit dem Teil klingen aber auch solche mit aktivem Pickup meist besser.
    Kostet allerdings über 200 Euro.
    Ein ähnliches Gerät wäre der Fishman Pro EQ Platinum.
    Über das Thema hab ich erst gerad mit LightnungJack diskutiert.

    Für Deine Zweck sollte aber, wie gesagt, eine aktive DI-Box auch ausreichen.
    Die aktive DI ist quasi auch schon ein Preamp, damit müsste der Pegel hoch genug sein.
    Bei den oben genannten Spezialgeräten von Baggs und Fishman hast Du halt noch empfindlichere Eingänge, kannst den Eingangs-Gain genau anpassen und ein EQ ist auch nicht zu verachten. Vor allem bei passiven Pickups zahlt sich das aus.

    Die Sache mit den Boxen für Deine Heimanwendung sehe ich ganz getrennt.
    Im Prinzip würde sich ein kleiner Mixer als Ergänzung zu den Aktivboxen anbieten.
    Da kannst Du die Gitarre, Mikros, den iPod und was Du sonst noch willst einstöpseln.
    Preamp oder DI-Box ist dabei nicht unbedingt nötig, das sehe ich nur isoliert den Live Zweck.
    Also für mich sind das 2 verschiedene Themen.
     
  5. wo1823

    wo1823 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.08
    Zuletzt hier:
    22.10.15
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    1.010
    Erstellt: 07.05.08   #5
    Sorry für das verspätete Antworten, war ein Paar Tage unterwegs ohne Zugang zu Internet und danke für die Hinweise, werde mir mal LR/Fishmann etc anschauen.

    Zu "2 veschiedene Themen". Vielleicht bin ich da auch noch zu naiv bei der Sache. Aber ich erarbeite derzeit z.B. Eddie Nünnings "Groving Fingerstyle"; und auf der Begleit-CD sind Gesang und Gitarre jeweils in getrennten Kanälen. Ich dachte ich könnte also zum üben (d.h. Wohnzimmer) über CD/iPOD etc. Lara Schallenberg's Gesang auf einen Kanal legen und mein eigenes Gitarrenspiel auf den anderen.

    Aber wenn ich dich richtig verstanden habe, brauche ich dazu einen mind. 2 Kanal Mixer. Auch in diesem Zusammenhang noch einmal die Frage nach der Röhre für Preamp bzw. Analog/Digital Mixer.

    Danke für Deine Geduld

    Besten Gruß

    wo1823
     
  6. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.797
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 07.05.08   #6
    Kein Problem, wir müssen alle arbeiten oder wollen die Zeit sinnvoll am Instrument verbringen. :)

    Exakt! ;)
    Bei Premaps, DI-Boxen etc. kenne ich keine Geräte, bei denen Du so ein Begleitmedium mit einspeisen kannst.
    Aber mit dem einfachsten 2-Kanal-Mixer ist Dir ja schon geholfen, das haut Dich finanziell glaub nicht um. :p

    Also bezüglich Analog/Digital Mixer weiß ich nicht, was Du da jetzt wissen willst? :confused:
    Mit Röhrenpreamps für akustische Instrumente habe ich leider keine Erfahrung.
    Also das soll schon weiterhin akustisch klingen, nicht angezerrtes - oder?
    Der ART Tube Pac wäre ein Einkanaliger Röhren-Vorverstärker/Kompressor.
    Das Gerät soll sehr gut sein, ich habe es aber selber noch nicht gehört.
    Der Schwerpunkt liegt hier halt auf Röhrenkompression für akustische Instrumente oder Gesang (kann auch Mikros Phantomspeisen).
    Weitere ähnliche Geräte: Studio Projects VTB1, Presonus TubePre
    Ich bin mir nicht sicher, ob Geräte wie der Para DI oder der Pro EQ wegen der EQ-Möglichkeiten nicht doch viel nützlicher sind.
    Schwer zu sagen ... :confused:
     
  7. wo1823

    wo1823 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.08
    Zuletzt hier:
    22.10.15
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    1.010
    Erstellt: 08.05.08   #7
    ok, ich werde mal die verschiedenen Produktgruppen antesten
    - PARA DI, Mama Bear, Fishman etc.
    - 2 kanalige Preamp (mit und ohne Röhren, vielleicht bilde ich mir ja auch nur ein, dass die Röhren die Schwächen des PU ggü Mikro teilweise kompensieren)

    Vermutlich wird das aber 1-2 Wochen dauern.

    Ergebnisse dann hier im Forum.

    Besten Dank für Deine wertvolle Hilfe
     
  8. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.797
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 08.05.08   #8
    Na, da bin ich aber schon sehr gespannt. :)
    Den teuren Mama Bear willst Du dir sogar anschauen ... den würde ich aber nicht in eine Gruppe mit Para DI etc. stecken, das ist ein Moduler, mit dem Sounds anderer Gitarrenmodelle nachgeahmt werden. Das gibt es auch bei günstigen Multieffektgeräten wie den Zoom A2. Du hattest am Anfang gesagt, dass Du die Gitarre unverfälscht haben willst, deshalb habe ich an solche Geräte zuletzt gedacht.

    Hmm, ich weiß nicht.
    Die Röhren können den Klang zwar "schönen", nehmen aber auch nicht unbedingt die harschen Frequenzen raus, die vor allem ein Piezo so abgibt. Deshalb finde ich die Geräte mit EQ ganz gut, weil die EQ der in der Gitarre eingebauten Preamps meistens nicht so der Hit sind.
     
  9. wo1823

    wo1823 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.08
    Zuletzt hier:
    22.10.15
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    1.010
    Erstellt: 09.05.08   #9
    Kann gar nicht mehr abwarten das alles auszuprobieren. Wenn MB in erster Linie moduliert, scheidet er schon wieder aus. Habe irgendwo über seine gute Klangqualität gelesen, aber ich möchte schon dass meine Lakewood A36 bzw. Schertler CB nach jeweils MEINEN Gitarren klingt und nicht nach irgendwelchen Martin Dreadnought order was auch immer.
     
  10. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.797
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 09.05.08   #10
    http://www.d-tar.com/mama_bear.shtml
    Also wenn Du auf das Gerät schaust, dann geht es da vor allem um "Input Source" und "Target Instrument".
    Das soll das Gerät auf Deinen Pickup einstellen und als entsprechendes Zielinstrument wieder ausgeben.
    Also für 400 Euro wäre mir das zu wenig. :rolleyes:
    Wenn Du so viel Geld ausgeben willst, dann schau Dir lieber den Boss AD-8 an. ;)
    Dort hast Du zwar auch Modulationen, musst die aber nicht nutzen und hast zusätzlich Reverb- und Chorus-Effekte, einen EQ und auch noch einen Tuner.
    Mit so einem Gerät hast Du deutlich mehr Möglichkeiten und Flexibilität.
     
  11. wo1823

    wo1823 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.08
    Zuletzt hier:
    22.10.15
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    1.010
    Erstellt: 13.05.08   #11
    Heya,

    nachdem das heiße Pfingtswochenende nun verklungen ist, anbei mein erstes Update.

    Habe mich für eine ADAM P11 entschieden und fürs Erste spiele ich über eine Palmer aktive DI Box direkt in die Box. Der Klang meiner Holden ist sehr transparent und linear gerade so wie es auch ein gutes Mikro hergäbe.

    Die Mixer die ich auch noch angetestet hatte, haben im Vergleich dazu das Signal wieder sehr verfälscht, teilweise sogar "matschig" gemacht. Somit bin ich noch weiter auf der Suche nach einem zweikanaligen Preamp/Mixer. Sobald ich dazu was gefunden habe, gebe ich an gleicher Stelle ein Update.

    Challenge: das Teil muss die gleiche Neutralität aufweisen wie die PAN02.

    Gruß
    Wo1823
     
  12. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.797
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 13.05.08   #12
    Sprich:
    Dein Pickup ist so gut, dass eine gute aktive DI-Box das Problem des schwachen Input der passiven DI-Box (was Deine Vorerfahrungen ergaben) bereits löst.
    Super, dann bist Du für Live-Einsatätz direkt in die PA ja bereits gerüstet. :great:

    Ich würde zwecks eines möglichst neutralen Mixers in den PA-Bereich des Forums gehen. ;)
     
  13. wo1823

    wo1823 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.08
    Zuletzt hier:
    22.10.15
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    1.010
    Erstellt: 13.05.08   #13
    Richtig, die Palmer PAN 01 (passive DI) war einfach zu schwach. Die PAN 02 (aktive DI) zusammen mit dem Regelbereich zur Empfindlichkeit Eingangssignal der PA ist zumindest mal ein Anfang, wenn auch das Volumenpoti am PU auf Dauer wohl zuviel Gefrickel ist.
    Danke für den Tip bzgl. PA Bereich und Danke auch für Deine Geduld bislang.

    Besten Gruß
    Wo1823
     
Die Seite wird geladen...

mapping