welche resonanzfelle für toms und snare

von Zanatan, 04.01.04.

  1. Zanatan

    Zanatan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.03
    Zuletzt hier:
    4.04.06
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.04   #1
    hallo zusammen,

    ich will mir nächstens neue resonanzfelle zulegen und weiss nicht welche. ich brauche welche, mit denen der sound fett und möglichst ohne attack kommt. falls es irgendwie von bedeutung sein sollte, meine schlagfelle sind remo pin stripes. und soll ich für snare und toms die gleichen nehmen?
     
  2. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 04.01.04   #2
    Ich würde um mal bei Remo zu bleiben zu den Remo Ambassador raten!


    Ja, für Snare und Toms würde ich dann die gleichen Resonaz Felle nehmen!

    PS:
    Das hört sich so an, als würdest du uns fragen, ob du die Pinstribes als Reso'S nehmen wolltest! Wenn's so sein sollte, dann würde ich dir davon abraten!
     
  3. downwards

    downwards Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.03
    Zuletzt hier:
    14.07.06
    Beiträge:
    251
    Ort:
    nahe Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 05.01.04   #3
    tomfelle= schlag pinestribe
    =reso evans genera resonant

    bei der snare hab ich remo ambassador( :? glaub ich)
     
  4. SONORDRUMMER

    SONORDRUMMER Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.04   #4
    Hi,

    Toms reso: Remo Ambassador (1000er Stärke= Schlagfell!)
    Snare reso: Remo Ambassador Snare (Dünn, extra für Snare)

    hoffe geholfen zu haben!
     
  5. C~H

    C~H Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.06.11
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    61
    Erstellt: 05.01.04   #5
    Das ist eher die Angelegenheit eines Schlagfells. Probier' als Alternative zu den meiner Meinung nach unsäglichen Pinstripes ruhig auch mal aufgerauhte Emperor's.
    Das bereits empfohlene Ambassador Clear als Reso halte ich auch für eine geglückte Wahl.

    Exakt! Und zwar NUR das - oder allenfalls die Pendanten anderer Hersteller.
     
  6. RedDragon

    RedDragon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    27.11.06
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Baden-Baden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.04   #6
    Jepp ,das Snare Resonanzfell sollte schon dünner sein als das der Toms ,sonst kannst du deine Teppichansprache vergessen ! :?

    Benni
     
  7. drummah

    drummah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.03
    Zuletzt hier:
    1.02.07
    Beiträge:
    150
    Ort:
    daheim bei papa
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.04   #7
    ich würde für die toms normale einschichtige felle benutzen (vorzugsweiße mit weicher folie!) z.b. remo ebony ambassador. oder so was in der art.
    für die snare unbedingt ein extra dafür gemachtes fell!!! oben wurden die gründe schon genannt
     
  8. Zanatan

    Zanatan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.03
    Zuletzt hier:
    4.04.06
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.04   #8
    danke für die ratschläge

    bei den toms werde ich mir wohl die remo ambassador kaufen und bei der snare das ambassador extra dünn.
     
  9. C~H

    C~H Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.06.11
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    61
    Erstellt: 06.01.04   #9
    Um dir die Suche nach diesem Fell zu erleichtern: Es nennt sich "AMBASSADOR SNARE". ;-)
     
  10. Leberfläkel

    Leberfläkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    888
    Ort:
    MR, HU, AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 07.01.04   #10
    Remo Ambassador Snare unbedingt als Snare-Reso!
    für die Toms am besten oben Emperor und unten Ambassador oder auch mal die Ebony (schwarz) ausprobieren.
    Der Attack liegt aber am Schlagfell.
     
  11. drummah

    drummah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.03
    Zuletzt hier:
    1.02.07
    Beiträge:
    150
    Ort:
    daheim bei papa
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.01.04   #11
    was gibts eigentlich so für resonanzfelle von evans?? hier wurden ja bis jetzt nur remo produkte angesprochen
     
  12. Leberfläkel

    Leberfläkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    888
    Ort:
    MR, HU, AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 07.01.04   #12
    die heißen Genera Resonant oder so. Sind aber nicht besser und auch nicht schlechter als die Remo, die sind halt verbreiteter und haben die größere Auswahl.
     
  13. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 07.01.04   #13
    Resos für Snare bei Evans:
    Hazy 300 Snare Side (entpspricht Ambassador Snare)
    Hazy 200 Snare Side (Diplomat Sanre)
    Glass 500 Snare Side (Emperor Snare)

    Bei Toms gibt es "Resonant" (700er Stärke, Diplomat) und "Genera Resonat" (1000er Stärke, Ambassador).
    Aber wie bei Remo kann man auch ganz normale G1 als Resos nehmen.


    Auch sehr empfehlenswert sind Aquarian. Die haben die bester Verarbeitung und halten rel. lange. Da entweder Classic Clear (1000er) oder Hi-Frequenzy (700er), Snare-Resos Classic Clear Snare Side oder Hi-Performance (beides 300er, Hi-Performance hat noch ne Verstärkung im Bereich der Teppichauflage).
     
  14. Tom Thunder

    Tom Thunder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    13.02.07
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.01.04   #14
    Wenn du einen Metalsound willst nimm die RMV Felle, die sind billig und der Hammer.
    Schlagfelle klingen absolut trocken, wie ein gedämpftes Pinstripe und kosten nur die Hälfte.
    Resonanzfelle jucken eh kaum.
     
  15. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 08.01.04   #15
    Kann ich alles nicht verstehen.
    RMV sind auch in der Qualität um das billiger das sie weniger kosten. Auf der Snare war meins rel. schnell durch. Im Klang sind sie etwas "weicher" als das vergleichbare Ambassador coated. Also für Snare würd ich die nicht empfehlen.
    Dann solltest du sagen welche Schlagfelle, Original Coated sind von Pinstripes um Welten entfernt. Außer du meinst die Permorfer, die sind Pins ähnlich.
    Von der Verarbeitung sind RMV hinter Remo und Evans zurück, am besten sind da Aquarian.

    Und Resonanzfelle unterliegen genauso dem Verschleiß.
     
  16. Tom Thunder

    Tom Thunder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    13.02.07
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.01.04   #16
    Ich hab früher immer Remo gespielt,
    auf der Snare hab ich auch ein Evans Genera,
    Aquarian sind teuer.
    Auf jeden Fall sterben meine Remo immer ruck zuck.
    Ich glaube die RMV heissen Classix, die haben so einen weißen Rand.
    Ich find die viel besser als alle Remo da sie einen absolut trockenen Sound haben, vor allem live klasse.
    Da hat ein Mischer keine Probleme mehr mit mitschwingenden Toms.
    Wenn du die RMV ordentlich stimmst dann haben die einen Hölle Attack.
    Die einlagigen würd ich mir auch nicht kaufen.
     
  17. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 08.01.04   #17
    Aquarian sind nicht soviel teurer, im Gegenteil. Seit dem Vertriebswechsel zu Drums Only gibt's immer noch Angebote an Fellsets, aber auch die einzelnen sind günstig.
    Und sie halten auch länger und haben die bessere Verarbeitung, deshalb finde ich selbst wenn sie teurer wären würde sich das rentieren.

    Die Doppellagigen heißen beide Classic, Classic Duo für Emperorlike und Classic Performer (mit verschweißtem Rand) Pinslike.

    Ein guter Mischer hat kein Problem mit einlagigen Fellen, wenn die gut gestimmt sind.
     
  18. Tom Thunder

    Tom Thunder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    13.02.07
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.01.04   #18
    Ist schon klar, aber man holt aus einem einlagigen Fell keinen Metal Sound raus!
    Und wo hast du einen guten Mischer ?
    Ich selten, leider.
    Ich spiel auf meinem Starclassic auch Ambassador, aber die bekommen schon schnell Dellen.
    Muss mir mal Aquarian kaufen.
     
  19. drummah

    drummah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.03
    Zuletzt hier:
    1.02.07
    Beiträge:
    150
    Ort:
    daheim bei papa
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.01.04   #19
    die ambassador sind doch eigentlich recht stabil!?
     
  20. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 08.01.04   #20
    Das würde ich sogar leicht bezweifeln! Ich habe mal live bei einer Bandprobe ein Sonor Lite mit Remo Ambassador Fellen gehört! Das Teil hatte durchaus einen guten Metral Sound!

    Und Ambassador sind eigenlich genauso stabil wie andere!
     
Die Seite wird geladen...

mapping