Remo Pinstripe als Resonanzfell für Toms?

  • Ersteller hannibalxsmith
  • Erstellt am
hannibalxsmith

hannibalxsmith

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.10.20
Mitglied seit
27.07.07
Beiträge
1.490
Kekse
6.107
Ort
MCPP
Hallo zusammen!! :)

Eine kleine Frage:
Ist es sinnvoll Remo Pin Stripe Felle als Resonanzfelle für Toms zu nehmen?? Ich hab sowas noch nie gesehen, bzw. ich hab über die SuFu auch hier im Board nix gefunden.

Ich persönlich spiel kein Schlagzeug, zumindest nicht auf einem Niveau das hier erwähnenswert ist, deshalb hab ich auch nicht viel Plan von sowas...
Der Grund ist, dass unser Proberaum-Set (und auch manchmal unser Live-Set) doch nicht so gut ist (ein Basix, aber welches Modell k.A.) und wir von anderen Bands (die wir aber immer vorher noch warnen), wenn wir das Schlagzeug stellen müssen, manchmal doch leichte Beschwerden kriegen. (wir versuchen es zu vermeiden, stellen lieber Git.-Boxen, da haben wir wenigstens gutes Material...)
Unsere Snare ist Ok (Mapex VomRitchie Sig.) & die Bassdrum ist Ok, d.h. mit Remo Powerstroke 4 als Schlagfell und ein Evans EQ? als Resofell, aber die Toms mit Remo Pinstripe als Schlagfellen und einlagigen Scott Fellen als Resonanzfelle sind doch nicht so gut. Ihr wisst schon, die übrigenen Probleme mit dem Stimmen, Sustain, Scheppern, ich weiß nicht wie man das alles nennt... :rolleyes:

Um jetzt noch einen Schluß zu finden, sonst hör ich gar nicht mehr mit dem Labern auf...;)

=> Würde es etwas bringen, bzw. ist es sinnvoll die Pin Stripes als Resonanzfelle zu verwenden und dann als Schlagfelle evtl. auch nochmals Pin Stripe, Emperor oder Powerstroke Felle draufzumachen???
Viele Dank für's Durchlesen!! :)
 
Limerick

Limerick

helpful and moderate
Moderator
HFU
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
28.07.04
Beiträge
15.184
Kekse
74.194
Ort
CH
Grüss dich!
=> Würde es etwas bringen, bzw. ist es sinnvoll die Pin Stripes als Resonanzfelle zu verwenden und dann als Schlagfelle evtl. auch nochmals Pin Stripe, Emperor oder Powerstroke Felle draufzumachen???
Viele Dank für's Durchlesen!! :)
Ich würde jetzt einmal aus dem Bauch heraus mit "Nein" antworten. Das Problem ist aber, dass wir von deiner Beschreibung wenig Anhaltspunkte haben, an was das Problem liegen könnte. Wenn die Toms schlecht klingen, scheppern, zu lange ausklingen, gar nicht klingen (alles miteinander?:confused:) dann würde ich einmal dazu raten, sich mit dem Stimmen als Ganzes zu beschäftigen.
Pinstripes als Schlagfelle werden hier im Forum zwar nicht gerade hoch im Kurs gehandelt, aber auch mit ihnen sollte es möglich sein, das Basix (was ich, je nach Modell und Baujahr mal nicht dermassen abwerten würde) ordentlich zu stimmen und das auf ein roadtaugliches Niveau zu bringen. Es klingt dann vielleicht nicht geleich offen und "gut" wie mit anderen Fellen, aber klingen sollte es auch mit diesen.
Ich weiss nicht, wer euch den Rat zu Pinstripes gegeben hat oder wer erwähnt hat, dass dies ein Alleheilmittel gegen schlecht klingende Toms oder Drums sein sollte. Trotzdem aber können wir hier mit der von dir gegebenen Info nicht viel anfangen.
Der Grund ist, dass unser Proberaum-Set doch nicht so gut ist
Wer kann stimmen? Wie stimmt ihr? Wie sind die Felle momentan gestimmt? Wieviel über's Stimmen weiss euer Drummern? Habt ihr schon andere Felle probiert, mit welchen es ebenfalls nicht geklappt hat? Sind die Pinstripes die bisher einzigen Felle, die nicht gut klingen? Über was beschweren sich die Bands, die euer Drumset spielen: Zu viel Hall, zu wenig, zu pappig, falsche Intervalle zwischen den verschiedenen Toms, schlechter Rebound, ... ?

Ich könnte dir hier Felle mit verschiedenen Eigenschaften zu verschiedenen Sounds präsentieren, raten und vorstellen. Aber was würde das bringen? Erst einmal brauchen wir noch einmal ein paar Infos von dir.


Alles Liebe,

Limerick
 
hannibalxsmith

hannibalxsmith

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.10.20
Mitglied seit
27.07.07
Beiträge
1.490
Kekse
6.107
Ort
MCPP
Wer kann stimmen? Wie stimmt ihr? Wie sind die Felle momentan gestimmt? Wieviel über's Stimmen weiss euer Drummern? Habt ihr schon andere Felle probiert, mit welchen es ebenfalls nicht geklappt hat? Sind die Pinstripes die bisher einzigen Felle, die nicht gut klingen? Über was beschweren sich die Bands, die euer Drumset spielen: Zu viel Hall, zu wenig, zu pappig, falsche Intervalle zwischen den verschiedenen Toms, schlechter Rebound, ... ?

Super, vielen Dank für deinen Beitrag!! :great:
Das hilft mir weiter, jetzt weiß ich unfähr was ich schreiben soll! :)

Also unser Drummer kann eigentlich schon stimmen, hätte auch ein gutes & gestimmtes Set, aber das können wir wohnortbedingt meistens nicht einsetzen, wenn wir es bräuchten und deshalb muss das Proberaum-Set herhalten. Naja, aber ich schweife schon wieder vom Thema ab... :rolleyes:

Vor den Pinstripes waren Ambassadors drauf, aber hatten wir viel zu viel Hall und ein bißchen Mülltonnen-Sound - wenn ich ihn so beschreiben darf.

Mit den Pinstripes ist das Hall-Problem fast schon unter Kontrolle gebracht, aber nur, weil die Toms (bzw. Felle) auch noch zusätzlich mit Tempos & Gaffa abgeklebt sind. => wenig Hall und nur selten Beschwerden vom Mischer, aber anscheinend haben die Toms so ein anderes Spielgefühl (Reboundverhalten wie du oben gesagt hast). Eigentlich sind nur Resofelle mit Tempos & Gaffa behandelt (14&16 Floortom) bei der 13 Hängetom ist aber Schlag- und Resonanzfell beklebt.
Uns geht es darum, eine Fellkombination auf die Toms zu kriegen mit den wir den Hall unter Kontrolle haben (so wie jetzt mit Tempos&Gaffa) ohne aber die Schlag- oder/und Resofelle bekleben zu müssen, weil genau deswegen haben manche Schlagzeug Probleme mit unserem Set, anscheinend wirkt das zu unprofessionell und evtl. ist es auch so... :rolleyes:

Und ich dachte eben, da uns der Typ von unserem lokalen Laden (mit dem wir mittlerweile aber nix mehr zu tun haben) damals zu den PinStripes geraten hat, um eben den Hall zu verringen und den Mülltonnen-Sound wegzukriegen hab ich mir gedacht die würden vielleicht als Resofell genauso wirken wie ein einlagiges Resofell mit Tempos&Gaffa... :rolleyes:

Vielen Dank!!:)
 
lukassaku

lukassaku

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.08.11
Mitglied seit
18.11.07
Beiträge
849
Kekse
74
Ort
Hamburg
Wenn ich Emperors als Schlagfell für meine Toms nehme, kann ich Ambassadors als Reso nehmen? Denn soweit ich weiß gibt es ja keine Emperor Resos, oder? Oder dafür einfach nochmal das Schlagfell als Reso nehmen?
 
Haensi

Haensi

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.04.21
Mitglied seit
27.07.06
Beiträge
10.700
Kekse
15.976
Ort
Oberfranken
Remo Pinstripes und Tempos mit Gaffa aufgeklebt?!:eek::eek:
Dafür wird man normalerweise geteert und gefedert, mindestens.
Und bei Resos abkleben hilft nix mehr, das ist jenseits meiner Vorstellungskraft.

Pfui Teufel, ich mag gar nicht dran denken, wie das klingt. :kotz: :kotz:

Wenn BumTac den Eingangs-Thread liest, kriegt der wohl bestimmt auch Herzbeschwerden.

Für was kauft ihr euch überhaupt ein Schlagzeug, wenn ihr den Sound so vergewaltigt!
Wer sowas macht, sollte umbedingt einen Kursus "Stimmen von Trommeln für Anfänger" mitmachen.
Dass das Ganze Sch... klingt brauch ich wohl nicht zu erzählen. Die Krönung ist wohl, dass noch versucht wird das irgendwie mit Pinstripes als Reso (das ist der grösste Kracher!!!) zu "verbessern".

Warum wollt ihr den Sustain oder den "Hall", wie du ihn nennst denn mit aller Gewalt abwürgen? Er gehört dazu und er vermischt sich mit dem Bandsound zum richtigen Drumsound. Hört euch mal bei einer guten Band ein gut gestimmtes Drumset an.
Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich sagen ihr verarscht uns. Wie lange spielt euer Drummer schon Schlagzeug? Er sollte dringend mal das Stimmen lernen. Selbst ein Einsteigerset bekommt man mit guten Fellen und rudimentären Stimmkenntnissen zum klingen. Wenn nicht, ist euch echt nicht zu helfen, ausser das Stimmen zu üben, üben und nochmals üben.

P. S.: Wenn der Mischer ein normal gestimmtes Set (ok, ein bischen Dämpfung muss manchmal sein) nicht in den Griff bekommt, sollte er sich einen anderen Job suchen. Vielleicht sollte man den guten Mann mal erklären was ein Equalizer ist. ;)
Für mich ist wohl eher euer Sound ein Mülltonnen-Sound - und das im wahrsten Sinne des Wortes.
Seit froh, dass ihr wenigstens mit dem Typen vom Musikgeschäft nix mehr am Hut habt, viel Ahnung von Drums scheint der nicht zu haben.
Wer ein sustainreiches Tom als Mülltonnensound bezeichnet, hat mit Verlaub gesagt, keine Ahnung von Drumsounds, tut mir echt leid das zu sagen, ist aber so.
 
hannibalxsmith

hannibalxsmith

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.10.20
Mitglied seit
27.07.07
Beiträge
1.490
Kekse
6.107
Ort
MCPP
@Haensi:

Wie ich am Anfang erwähnt habe sind meine Schlagzeugkenntnisse sehr gering. Ich (ich, nicht unser Drummer) hab mir lediglich gedacht, dass ich mal bezüglich der Felle nachfrage, da bei unserer Bassdrum der Sound mit einem Powerstroke als Schlagfell und einem Evans EQ (einlagig mit Dämpfungsring) gut ist und ich evtl. gedacht habe, dass sowas dann bei Toms auch funktionieren könnte...

Wie ich weiterhin oben erwähnt habe ist der Sound mit Tempos&Gaffa brauchbar unter Kontrolle, aber die anderen Schlagzeuger beschweren sich oft (wenn ich deinen Post so lese, dann verstehe ich auch langsam warum unser Schlagzeuger sich öfters über andere Drummer aufregt!). Nur deswegen dachte ich, evtl. geht das irgendwie anderst, dass die Tempos wegkommen, dann sich diese Gestalten nicht mehr beschweren. (Komischerweise beschweren sich immer nur die Drummer/Band die ungefähr auf unserem Niveau oder schlechter sind, von wirklich guten Drummern/Band gab's nie wirkliche Beschwerden, die haben sowas anscheinend nicht nötig...)
Randinfo: Unser Schlagzeuger ist erst 21, spielt aber so seit ca. 15 Jahren (gut, so Rockmusik erst seit 5 Jahren) - und ja - er kann stimmen, das Set wurde schon von unserem alten (& älteren) Schlagzeuger - der möglicherweise noch besser war/ist - bemängelt.

Lieber Haensi, ich wollte nur nachfragen, man könnte es den Leuten auf halbwegs freundlich sagen, dass ihre Frage Müll ist, oder??? Tut mir leid, dass ich vom Drummem keinen Plan habe, ich kann nicht auf allen Hochzeiten tanzen... :)
 
nils1

nils1

HCA Drum-Tuning
HCA
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
08.01.07
Beiträge
550
Kekse
3.157
Ort
Bremen
Hmmmm,
ich will mal eine Lanze für das Basix brechen:
ein Basix ist durchaus ohne Tape und Taschentücher zum Klingen zu bringen.

Ich behaupte sogar, dass man durch gekonntes Stimmen ein 200€-mit-Becken-und-Hocker-Komplettset zum Klingen bringen kann - ohne Klebeband und ganz sicher ohne Taschentücher.

Das Defizit ist
a) beim Stimmen zu suchen
und damit auch
b) beim Hören.
=> ergo: das Set ist nicht Schuld.

Die drei grundlegenden Prinzipien des Stimmens sind schnell zusammengefasst.

Das erste Prinzip: das Gehör ist das Wichtigste überhaupt => es muss trainiert werden!
Das zweite Prinzip: alle Felle müssen rundherum gleichmäßig gespannt sein, man
nennt das "in Stimmung mit sich selbst". => dafür braucht man das trainierte Gehör!
Das dritte Prinzip: der Klangcharakter einer Trommel wird zum großen Teil vom
tonalen Verhältnis der beiden Felle zueinander bestimmt. => hier liegt das eingentliche Potenzial des Stimmens.

Egal welches Set man hernimmt, wenn man es wie beschrieben vergewaltigt, kann es nicht gut klingen. Vor allem kann man es nicht mehr gut spielen, weil so viel Dämpfung, wie ihr verwendet, jede Möglichkeit für dynamisches Spiel im Keim erstickt. Die Entwicklung der eigenen Spieltechnik wird auf einem stark gedämpften Set zurückbleiben, weil das Set einfach nicht auf Änderungen der Anschlagtechnik reagiert.


Andersherum muss ein Set, das auf unterschiedliche Schlagkraft und Schlagtechnik mit jeweils anderem Klang reagiert auch ensprechend bedient werden => man muss lernen mit den Möglichkeiten, die es bietet umzugehen.

Beides erfordert Zeit und Mühe, aber glaubt mir, es lohnt sich. Wer gut klingt kann sich erlauben weniger zu können.

Nils
 
derMArk

derMArk

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
20.06.05
Beiträge
6.207
Kekse
26.780
Haensis Beitrag ging auch nicht gegen dich. Sondern war allgemeiner Natur. Aber er hat nunmal recht. Eure Schlagzeug ist tot"gestimmt". Zu viel Obertongetöte ist Schlagzeugklanggetöte.

Ihr sollte wirklich folgende Schritte vornehmen:

- Gaffa ab
- Tempos ab
- Resos durch z.b. Ambassador (auf jeden Fall 1-Lagig) wechseln
- Wenn die Schlagfelle zu sehr durch den Kleber gelitten haben, austauschen
- Toms stimmen

Danach sollte es wirklich keine Beschwerden mehr geben. Wenn ja, dann sollen die anderen Bands das Schlagzeug stellen. So einfach ist es. ;)

Der Rest wurde ausreichend beschrieben und gesagt.

Tante Edith: Was mir noch einfällt, ist dass ihr mal eure Raumakkustik überprüfen sollte und evtl. was am Raum machen solltet. Wenn alles so nach extrem Hall klingt. Denn wirklich Pinstripe + Tempo + Gaffa ist schon echt heftig.
 
hannibalxsmith

hannibalxsmith

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.10.20
Mitglied seit
27.07.07
Beiträge
1.490
Kekse
6.107
Ort
MCPP
Vielen Dank für eure Beiträge!! :)

Jetzt muss ich nochmals unwissend nachfragen::rolleyes:
Kann es sein, dass das PinStripe ein relativ "leises" Fell als Schlagfell ist, weil wir hatten ja früher Ambassador Felle (clear) drauf und da kam mir persönlich das Set lauter vor...

...oder liegt das an der Beklebung, wobei die Ambassadors waren (wenn ich mich richtig erinnere) auch beklebt...
 
derMArk

derMArk

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
20.06.05
Beiträge
6.207
Kekse
26.780
Das ist der Punkt des Sustains. Die Pinstripes schwingen auf Grund ihrer Dicke und 2-Lagigkeit nicht so dolle somit ist weniger Sustain vorhanden. D.h. das Fell schwingt weniger und wer in Physik aufgepasst hast, weißt du, dass je weniger Schwingung vorhanden ist, je leiser der Ton. Außerdem, wenn ihr wie gesagt die Toms so totgedämmt habt, kann da auch nichts an Lautstärke rauskommen. ;)
 
Haensi

Haensi

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.04.21
Mitglied seit
27.07.06
Beiträge
10.700
Kekse
15.976
Ort
Oberfranken
@ hannibalxsmith
Sicher kann man nicht auf allen Hochzeiten tanzen. Aber ein Musiker sollte schon ein musikalisches Gehör haben. Ich bin auch kein Gitarrist, weiss aber sehr wohl ob eine Gitarre gut oder Sch... klingt. Und Klavier kann ich auch nicht spielen, höre aber sofort ob ein Klavier verstimmt ist oder nicht. Es hat nix mit Können oder Ahnung zu tun, sondern mit dem Gehör. Und ein totgedämpftes Set klingt nun mal Sch...


Vielleicht liegt es auch an eurem Proberaum, dass es so hallig klingt.
Eine gute Methode dies zu unterbinden ist Teppiche an den Wänden zu befestigen. Die schlucken viel von den Schallreflexionen.
In einem unbedämpften Kellerraum mit Betondecken klingt jedes Set besch..... Aber mit Noppenschaum bzw. der Billigvariante mit Teppichen bekommt man das in den Griff.

Zugepappte Toms mit Tempos und Gaffa müssen aber nicht sein.

Und noch einen Tipp: Nehmt euch die Ratschläge von Nils zu Herzen oder noch besser kauft sein Buch. Der Typ hat wirklich Ahnung vom Stimmen.
 
C

chadsmith

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.11.13
Mitglied seit
03.01.08
Beiträge
221
Kekse
84
naja ich sag mal so: ein guter drummer bekommt auch seinen wunschsound aus einem basix.. davon bin ich überzeugt - ich habs mit nem platin geschafft...
ich stimme mark beim thema raumakkustik zu! zB letztens. unser proberaum is da eigentlich schon sehr ideal (wir haben aus nem ehemaligen tonstudio die schallfangteile bekommen- sehr geil) und ist auf diesen raum mit eben seiner raumakkustik gestimmt. als wir dann letzte woche auf einer hochzeit in nem großen saal spielten, klang mein set einfach scheiße, umstimmen war angesagt. da half ich mir dann mit sound conrtol rings weiter und der käse war gegessen.
ich finde euer problem liegt einfach an der stimmung desschlagzeuges. mit den tempos könntet ihr das stimmen auch weglassen - es würde genau so klingen. also wie schon gesagt:
- Gaffa ab
- Tempos ab
- Resos durch z.b. Ambassador (auf jeden Fall 1-Lagig) wechseln
- Wenn die Schlagfelle zu sehr durch den Kleber gelitten haben, austauschen
- Toms stimmen
auch hier bin ich mitm mark einer meinung.
viel glück auf jeden fall weiterhin

ps: spiele pinstripe als schlag, ambassadors als resos auf den toms

keep on rockin
obi
 
lukassaku

lukassaku

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.08.11
Mitglied seit
18.11.07
Beiträge
849
Kekse
74
Ort
Hamburg
Wenn ich Emperors als Schlagfell für meine Toms nehme, kann ich Ambassadors als Reso nehmen? Denn soweit ich weiß gibt es ja keine Emperor Resos, oder? Oder dafür einfach nochmal das Schlagfell als Reso nehmen?
Dürfte funktionieren, oder?
 
nils1

nils1

HCA Drum-Tuning
HCA
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
08.01.07
Beiträge
550
Kekse
3.157
Ort
Bremen
Das Emperor ist ein doppellagiges Fell, das dadurch eine eingebaute Dämpfung hat und mit zusammen 14 mil Folienstärke auch recht schwer ist.
So ein Fell als Reso zu verwenden ist nicht unbedingt ratsam, Emperor/Ambassador oder auch Emperor/Diplomat sind gute Kombinationen, die die Trommel auch nicht zu träge werden lassen.

Ein Hinweis: Viel schwingende Masse bedeutet übrigens auch mehr Potenzial für Sustain.

Nils
 
lukassaku

lukassaku

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.08.11
Mitglied seit
18.11.07
Beiträge
849
Kekse
74
Ort
Hamburg
Hmm, eigentlich bin ich kein allzu großer freund von zu langem Sustain, trotzdem werde ich mir wohl mal nen Satz dieser Felle für meine Toms bestellen. Wenn die so beliebt sind können sie ja eigentlich nicht schlecht sein..
Und nochmal zu den Resos: Gibt es daüfr auch spezielle Ambassador Resos oder einfach die Schlagfelle dafür nehmen? Bei der Snare weiß ich, dass es das gibt, aber für die Toms bin ich mir nicht ganz sicher.
 
derMArk

derMArk

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
20.06.05
Beiträge
6.207
Kekse
26.780
Dürfte funktionieren, oder?

Ne, nicht so. 2 Lagige Felle als Resofelle ist immer bisschen dürftig. Denn das Resofell muss gut schwingen können um deine gute Resonanz zu erzeugen. Je dicker, sprich je mehrlagiger das Fell, desto weniger gerät ist in Schwingung. D.h. der Sutain kann sich nicht entfallten und die Resonanz ist stark verringert. Bei Toms mag es noch gehen, aber bei Snares ist es der Tod, denn dann wird der Teppich nicht angesprochen und er kann nicht schwingen.

Ich würde immer Resofelle nehmen und niemls Schlagfelle als Reso.

Tante Edith: Ok, ihr habt das schon geklärt. ;)
Ich kenne auch keine Resofell für Toms von Ambassador. Nur Resosnarefelle extra.
 
derMArk

derMArk

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
20.06.05
Beiträge
6.207
Kekse
26.780
Der link geht nicht. Da kommt man bloß auf die Kontaktadresse.
 
C

chadsmith

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.11.13
Mitglied seit
03.01.08
Beiträge
221
Kekse
84
geht auch nich.
btw ich hab ambass schlagfelle als resos drauf. funtzt ganz gut. bloß bei der snare würde ich wenn dannn n diplomat drauf tun.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben