Welche Röhre für ATTAX 200 ?

von JulianPascal, 10.04.08.

  1. JulianPascal

    JulianPascal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.08
    Zuletzt hier:
    15.05.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.08   #1
    Ich habe das Gefühl das mein AMP irgendwie dumpf klingt ,ich hab gehört das das was mit dem Verschleiß der Röhre zu tun hat ,deshalb wollte wissen ob es an dieser liegen kann und wenn ja welche Röhre am besten geignet ist und wie lang die durschnittliche lebensdauer einer solchen Vorstufen röhre ist.
     
  2. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 10.04.08   #2
    'Ne Vorstufenröhre hält sehr, sehr lange, unterliegt grade bei 'ner Hybriden-Schaltung wie beim Attax kaum nennenswertem Verschleiß ... Würde mich fast wundern, wenn dort das Problem liegt, auszuschließen isses aber natürlich nicht! Welchen Sound fährst Du denn, wie sind deine EQ- und Gain-Settings? Und welche Gitarre spielst Du? Evtl. liegt das Problem ja doch woanders ...
    Ansonsten tut jede 12AX7, da sind beim Attax m.M. nach keine großartigen, Röhren-spezifischen Sound-Unterschiede zu erwarten ...
     
  3. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 10.04.08   #3
    Hi,

    die Lebensdauer einer Vorstufenröhre des Typs 12AX7 liegt so bei etwa 30-40 Jahren, sofern kein mechanisches Problem auftritt. Insofern wage ich zu bezweifeln dass die Röhre Grund für eine eventuelle Soundverschlechterung darstellt.

    Grüße,
    Schinkn
     
  4. Lasse Lammert

    Lasse Lammert HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 10.04.08   #4
    wollte das gleiche schreiben...
    gerade beim Attax und Valvestate ist wirklich nicht wichtig welche Röhre drin ist (oder ob überhaupt), jede 12ax7 sollte es tun.
    wie Ratking schon schrieb würde es auch mich sehr wundern, wenn die Röhre wirklich verschlissen sein sollte
     
  5. JulianPascal

    JulianPascal Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.08
    Zuletzt hier:
    15.05.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.08   #5
    Ich benutze eine Ibanez RG 570
    Es klingt dumpf wenn ich alles auf 12 Uhr hab deshalb dreh ich meist den bas etwas runter so auf 10/11 uhr mitten auf 1 und höhen auf 2uhr dreh aber als am equlizer rumm ... also hab mich nicht festgelegt.
    Was mir noch aufgefallen ist dass die Potis sich unterschiedlich leicht Bzw schwer drehen lassen vlt hängts ja damit zusammen...
     
  6. rundd

    rundd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    28.08.14
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 10.04.08   #6
    also ich hatte auch einen attax 200,
    der auch gegen ende seeehr dumpf war.
    jedoch definitif im preamp...

    dann ist mir 2 monate später die endstufe abgeraucht.

    habe nun den 100er wieder und habe dort mal die röhre vom 200 eingebaut und dann klang der neue ebenfalls seeeehr dumpf...

    wohlgemerkt so dumpf, dass das ding nicht als gittenamp zu identifizieren ist...

    also:möglich isses in deinem fall->also->ausprobieren!!!
     
  7. JulianPascal

    JulianPascal Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.08
    Zuletzt hier:
    15.05.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.08   #7
    Was auch noch ist :
    bei z.B. einigen powerchords klingt er nicht gleichmäßig aus sondern klingt vilmehr wie ein Motor auf niedriger drehzahl anders kann ich den ton net beschreiben...

    also so dumpf dass man ihn nicht als gitarrenamp identifizieren kann isser nicht aber es ist schon mehr als deutlich zu merken....
     
  8. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 10.04.08   #8
    'Ne 12AX7 kost' nicht die Welt - wenn Du den Austausch selbst hinkriegst, wär's auf jeden Fall 'nen Versuch wert! Falls die neue Röhre nix bringt - auch anderer elektronische Bauteile unterliegen Verschleiß, teilw. mehr als die Vorstufenröhre ... Dann hilft nur noch beim Techniker durchmessen lassen.

    Wie lange hast Du den Amp denn schon, klang er schon immer so, oder hat sich der Sound erst mit der Zeit verschlechtert? Tritt das Problem in allen Kanälen gleich auf, und falls nein, welchen spielst Du überwiegend?
     
  9. JulianPascal

    JulianPascal Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.08
    Zuletzt hier:
    15.05.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.08   #9
    Umso stärker das Signal verzerrt ist desto stärker ist auch das problem...
    ich muss das nochmal testen aber ich glaub es ist im Clean-Kanal nicht zu hören im Crunch-Kanal ein wenig und in den beiden Lead-Kanälen am deutlichsten

    Was mich wundert ist dass dieser Effekt nur bei einigen Powerchords und leicht dissonanten Tönen. Bei akkorden in dur/mol/septim tritt das Problem nicht auf....:confused:

    p.s. wechselt man die Röhre ?
     
Die Seite wird geladen...

mapping