Welche Saiten für C ?

von 101010-fender, 26.05.06.

  1. 101010-fender

    101010-fender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    2.10.12
    Beiträge:
    1.576
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.930
    Erstellt: 26.05.06   #1
    Hey,
    ich möchte meine Gitarre ins C-Tuning, vielleicht Dropped A#, stimmen. Eigentlich wollte ich die Not Even Slinkys von Ernie Ball nehmen, jedoch hat die mein kleiner Musikladen nicht...der Typ meinte er hätte nur 12er und 13er von D'Addario. Da ich noch nie so tief gestimmt hab weiß ich jetzt nicht welche besser wären ? Die Saiten sollen auf jeden Fall nicht schlapp machen.

    Bis Denne,
    Jengee
     
  2. Mich0r

    Mich0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Jülich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    997
    Erstellt: 26.05.06   #2
    also 12er sind siherlich gut
    aber auch 11er sollten reichen
    kommt drauf an was du vorher gespielt hast
    ich spiel 12er in drop-d das is schon heftig gespannt
     
  3. 101010-fender

    101010-fender Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    2.10.12
    Beiträge:
    1.576
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.930
    Erstellt: 26.05.06   #3
    Hey,
    also vorher hatte ich D'Addario 10er in D#...nun hatte ich letztens die Gelegenheit auf einer Gitarre in C zu spielen und nach diesen fünf Minuten wusste ich sofort "Das ist mein Tunning" :p ...hab leider vergessen zu fragen was für Saiten drauf waren :rolleyes: ....aber mit 12ern liegt man gut ja ? Auch für Dropped A# ?
     
  4. Mich0r

    Mich0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Jülich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    997
    Erstellt: 26.05.06   #4
    Also dropped C mit 12ern is normalwerweise garkein problem (bei mir jedenfalls nicht, ich spiels aber nur selten, weil wir in der band leider nur drop-d spielen)
    drop-a müssteste mal ausprobieren, is ja schon ziemlich heftig tief ^^
     
  5. 101010-fender

    101010-fender Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    2.10.12
    Beiträge:
    1.576
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.930
    Erstellt: 26.05.06   #5
    Kein Dropped C ! Die ganze Gitarre in C meinte ich ! Auf Dropped A# kam ich nur, weil man die tiefste Saite dann um zwei Halbtöne runterstimmt und den Rest so lässt wie er ist.
     
  6. RolnStone

    RolnStone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    3.03.13
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 26.05.06   #6
    nimm 12er oder 13er damit musstes du zurechtkommen.
     
  7. Mich0r

    Mich0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Jülich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    997
    Erstellt: 26.05.06   #7
    ja macht an sich ja keinen großen unterschied mehr
    da sind die restlichen saiten halt auch so "labbrig" wie die E-Saite
    glaub nicht, dass die h-Saite mehr schlackert als die E-Saite wenn man sie um nen ganzton runterstimm...oder?
     
  8. steffn

    steffn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    10.03.11
    Beiträge:
    497
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    296
    Erstellt: 26.05.06   #8
    ich empfehle 12er saiten.
    hab bei mir 11er saiten drauf und hab auf D gestimmt, geht sehr sehr gut.
    auf c sind se etwas schlabberiger, weshalb ich dafür 12er nehmen würde..
     
  9. 101010-fender

    101010-fender Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    2.10.12
    Beiträge:
    1.576
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.930
    Erstellt: 26.05.06   #9
    Also die stärksten die er hatte waren von D'Addario, 12-52er...musste die dann nehmen :rolleyes: Die drei hohen Saiten hören sich richtig gut an, die drei tiefen dagegen sind mir zu labrig...hab die Gitarre jetzt in Dropped C...muss wohl mit der wabligen C Saite bis zum nächsten Saitenkauf leben...trotzdem danke an euch !
     
  10. HellToPay

    HellToPay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.04
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    1.211
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    593
    Erstellt: 26.05.06   #10
    Tja, erst einmal ist es wichtig, was du für ´ne Gitarre spielst. Die haben nämlich unterschiedliche Bundstäbchenabstände (was für ein Wort!) Und somit unterschiedliche Saitenspannungen. Bei meiner ESP spiele ich auf B einen 13, 17, 26, 36, 46, 62 Satz. Würde ich den gleichen Satz z.B. bei eine Fender spannen, würde sich das gleich ganz anders anfühlen. Ich würde aber mindestens einen 12er Satz probieren. Versuche jedoch verschieden Saitenstärken. Schließlich hängt da auch noch einiges von deinen persöhnlichen Vorlieben ab. Und vergiss nicht, dass vor allem bei lautem verzerrtem Sound schlappe Saiten viel dünner und leiser klingen als straffe. Zuletzt solltest du dir überlegen was du spielen willst. Wenn´s nur Powerchords sind, reichen relativ schlaffe Saiten. Bei flottem Deathmetalgewichse sollte die Sache schon tighter sitzen, sonst kannste nicht wirklich schnell spielen.
     
  11. 101010-fender

    101010-fender Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    2.10.12
    Beiträge:
    1.576
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.930
    Erstellt: 27.05.06   #11
    Hey HellToPay,
    ich spiele die Saiten auf einer Ibanez SZ.
    Ich stelle mir demnächst einfach meinen Saitensatz aus 12ern und 13ern selbst zusammen :rolleyes:
     
  12. Wurzelgnom

    Wurzelgnom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    500
    Erstellt: 27.05.06   #12
    nimm dir nen siebensaitersatz und lass die hohe e-saite weg. is vllt am billigsten
     
  13. schmunda

    schmunda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    1.301
    Ort:
    Liberty Hill
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    342
    Erstellt: 27.05.06   #13
    jep.

    Es gibt einen ErnieBall-satz der mit 56,46,36,26,17,13,10, hat. Die 10'er hau ich immer weg. :p

    Da die Ernie's aber meist etwas teurer sind greif ich auch gern auf ghs DYM zurück. Stärken 56,44,36,26,17,13.

    Für normales C-tuning und auf beiden Mensuren (Gibson, Strat) gut spielbar.
     
  14. Kettens?genKalle

    Kettens?genKalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.05
    Zuletzt hier:
    23.02.12
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    106
    Erstellt: 27.05.06   #14
    Wenn dir alles zu dünn ist, dann hol dir GHS Zakk Wylde Downtuners. Gehen runter bis 0.60 glaub ich. Damit hab ich schon in G# gespielt *gg*
     
  15. Vindur

    Vindur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.05
    Zuletzt hier:
    12.07.15
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Norderstedt (bei Hamburg)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.05.06   #15
    Die "normalen" gehen bis 60, die Downtuners bis 70, und die hab ich auch drauf^^
    Hab auf B gestimmt, is ganz angenehm :)
    Ich musste nur die D-Saite von meinem alten Saitensatz nochmal nehmen, die ZW-Dinger haben da ne 18, die war mir viiiiiiiiieeeeeeeeel zu dünn, die passt da nich so wirklich rein, aber sonst bin ich damit echt zufrieden^^
     
  16. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 28.05.06   #16
    .11er (ghs medium) geht bis drop C, deshalb spiele ich die auch.. darunter würde ich einen 12er satz nehmen, welchen solltest du nach eigenem geschmack mal probieren ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping