welche saiten für drop-tunings

von roggerman, 26.10.07.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. roggerman

    roggerman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.07
    Zuletzt hier:
    31.03.13
    Beiträge:
    326
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    519
    Erstellt: 26.10.07   #1
    also wie schon gesagt will ich mir demnächst n paar neue saiten holn die ich dann evtl (oda eher höchswahrschenlich) runterstimm will
    wenn ich jetz bei mir zB drop D oda irgen ein anres drop tuning (seis nur n halber ton pro saite) reinhaun will dann kannste praktisch nüx mehr spieln weil die saite(n) dann nur noch 'hinunherschlabbern'

    da wollt ich jetz einfach ma fragn welche saitenstärke ich gebrauchen könnte un evtl gleich n paar vorschläge welche saiten gut wärn (d'addario oda sonst wat, kenn mich in dem bereich halt noch ne so gut aus)

    mfg
     
  2. -Ape-

    -Ape- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.913
    Ort:
    Hessisch Sibirien, MKK
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    1.988
    Erstellt: 26.10.07   #2
    Um einfach auf Drop D zustimmen wirst du denke ich keinen neuen Satz brauchen. Sagen wir du willst auf D oder Drop C stimmen, dann solltest du 10er Saiten benutzen. Für Sachen wie C# oder Drop B dann wahrscheinlich 11er Saiten.

    Im allgemeinen ist es erstmal egal von welchem Hersteller du da Saiten nimmst, hauptsache sie haben die richtige Stärke für das Tuning das du benutzen willst. Nach Herstellern gehen die meisten eigentlich wegen Sound und Langlebigkeit der Saiten. In deinem Fall ist es dann erstmal wichtig das du die entsprechende Saitenstärke nimmst.
     
  3. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 26.10.07   #3
    drop d reichen 10er mit ner dickeren e saiten, oder 9er mit ner dickeren e-saite, du stimmst ja nur eine saite runter.. ich persönlich würde 10er vorziehen.. für d-std. c benutze ich 11er ghs medium.. bei drop c würde ich einen satz mit wiederum dickerer e-saite vorziehen..
     
  4. DeathShred

    DeathShred Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.07
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 26.10.07   #4
    also wie schon so oft gesagt Drop D brauchste keine ,,anderen" Saiten. Also ich benutze 10-46 aber ich spiele hauptsächich in C ( C.F.A#.D#.G.C) udn da brauchste midestens 12.

    Deinem Bild entneheme ich das du ´ne gibson sg spielst? also zufällig ist das auhc eine meinr 2 gitarren. und wenn du wirklich tiefer als ein halbtontiefer stimmst, musst / solltest du hinten die bridge anders einstellen , da die Gitt e, aufgrudn der kurzen mensur , zu Stimmungsprobleme beispielsweise matschen neigt. ( boah war das n schwieriger satzt ;) )... naja viel spaß
     
  5. bobZombie

    bobZombie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Beiträge:
    1.113
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    5.550
    Erstellt: 26.10.07   #5
    10-46 bei C- das geht? :-)
    ich spiele bei standardtuning schon 10-52er- mir kann das nich straff genug sein.
     
  6. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 26.10.07   #6
    wär auch gut zu wissen was du im moment spielst...
    ansonsten find ich 10/52 ganz gut ^^
     
  7. Mr.Coany

    Mr.Coany Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Zuletzt hier:
    19.01.15
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Pegnitz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 26.10.07   #7
    also ich spiel bei drop d auch 10er saiten (dadaddrio exl 110 oder wie die heißen) und schlabber gar nix, hab auch ne sg
     
  8. dave1

    dave1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    257
    Erstellt: 27.10.07   #8
    ich spiel 9-46 dropped C -auf meiner prs ce 22
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. Mahawi

    Mahawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.06
    Zuletzt hier:
    22.08.10
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.10.07   #9
    mei, nimm halt uungefähr eine Stärke dicker als du normal nimmst.. damit sollte es schon gehn!

    Ich persönlich kann besser mit bissel weicheren Saiten zocken, also für Drop C nehm ich 10-52 das taugt. :great:

    @Dave1: Drop C mit 9-46? Das hängt doch schon runter... ;D

    cheers
     
  10. dave1

    dave1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    257
    Erstellt: 27.10.07   #10
    geht schon.. die dicke- saite scheppert bissl.. aber das hörst du auf den records nicht... ich kann dir gern mal n mp3 schicken wenn du mir deine icq/msn gibst ^^
     
  11. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 27.10.07   #11
    ja, 10/52 <3
    zock damit im mom sogar drop h und finds fast perfekt :D
    und wegen 9/46@drop c
    meine freundin spielt sogar mit 9/42 saiten auf drop c und die zockt damit wirklich übles zeug ^^
     
  12. 101010-fender

    101010-fender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    2.10.12
    Beiträge:
    1.576
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.930
    Erstellt: 27.10.07   #12
    So mache ich es auch.
    Für Dropped D würde ich 09-42 nehmen, für Dropped C das erwähnte 10-52, für Dropped B zb Beefy Slinkys von Ernie Ball 11-54.
    Es kommt immer sehr stark auf die Mensur der Gitarre an, bei zb einer Viper mit 24 3/4 Mensur werden die Saiten nicht so straff sein wie bei einer Schecter Hellraiser mit 26'.
    Ein Stück subjektives Empfinden spielt dabei auch immer eine Rolle, ich für meinen Teil mag die Saiten nicht so stark, weil ich gerne heftige Vibratos zb bei Pinch Notes erzeuge und mit schlafferen Saiten viel besser klar komme und vorallem das Schwingungsverhalten der Saiten mehr unter Kontrolle habe.
    Aber wie gesagt, soll jeder das machen womit er besser zu recht kommt, Shadows Fall spielen 11-50 in Dropped C, wäre mir bei den hohen Saiten zu straff und unten ein wenig zu weich, der Sänger von Jimmy Eat World sogar 13-56 in E, damit käme ich gar nicht zu recht.

    Edit : Zwischen den 08/15 Saitenmarken ( GHS / Ernie Ball / D'Addario / Dean Markley...) bestehen nicht wirklich große Unterschiede, mancher Hersteller bietet vll gemischte Saitensätze an wie zb die oben erwähnten Beefy Slinkys, ansonsten meine ich sogar die komme alle aus dem gleichen Lager.
    Richtige Unterschiede habe ich bisher nur bei Elixir gemerkt, die haben aber auch so eine spezielle Schicht drauf, die die Lebens- und Klangdauer verlängert und kosten ca. dreimal mehr.
     
  13. roggerman

    roggerman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.07
    Zuletzt hier:
    31.03.13
    Beiträge:
    326
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    519
    Erstellt: 27.10.07   #13
    so also erst ma vielen dank
    ich glaub ich nehm jetz ne 10-52 klang jezt iwie am besten für mich

    un an @deathshred:hab keine sg mag bloß ac/dc total un da der angus die hat hab ich die halt als bild genomm
    ich hab ne fenderkopie von johnson (sagt man dat so fenderkopie??)

    also nomma danke für alle ratschläge!!

    mfg
     
  14. DeathShred

    DeathShred Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.07
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 27.10.07   #14
    :D keine angst bobZombie ich nutze 10-46 nihct bei Standart C :D... nur bei standart E
     
  15. björn@I.S.

    björn@I.S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.07
    Zuletzt hier:
    28.10.07
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.10.07   #15
    also ich persöhnlich find die stärken die vorgeschlagen wurden n bissel dünn.
    ich spiel den metal kram in drop oder standart c und das mit 12-54ern von dean markley.
    find ab ner geschwindigkeit halten dünnere saiten nich mehr mit...
    aber is wohl wie immer auch wieder geschmackssache^^

    greetz
    björn
     
  16. the_music

    the_music Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    1.460
    Erstellt: 28.10.07   #16
    ich spiele immer mit nem 10er-satz. egal ob open g, standard-E oder drop C(#).
     
  17. AWESOM-O

    AWESOM-O Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.639
    Zustimmungen:
    254
    Kekse:
    8.654
    Erstellt: 03.11.07   #17


    ich geh auch mit 9/46 bis auf drop Db runter (c geht auch noch, aber dann hast irnwie kein sustain mehr weil sie so locker sind xS)


    allerdings hab ich auch noch nie n vergleich gemacht wie denn dickere sind..

    aber zb. 12er würd ich nie nehmen.. da is man doch nach einem bending KO xD
     
  18. sunburnslapper

    sunburnslapper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.07
    Zuletzt hier:
    21.12.09
    Beiträge:
    268
    Ort:
    Nähe Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 03.11.07   #18
  19. 101010-fender

    101010-fender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    2.10.12
    Beiträge:
    1.576
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.930
    Erstellt: 24.11.07   #19
    Mal eine Frage zu den Teilen, spielt die Zakk wirklich auf Dropped C ?
    Ich meine mich zu entsinnen, dass es einige Songs der Black Label Society gibt, in denen die die tiefe E-Saite einfach bis aufs tiefe A runterstimmen und den Rest in E lassen bzw D Tuning + tiefe G in einem Song...70er in C finde ich schon sehr sehr heftig, meine dass Meshuggah 75 auf F spielen...und das dann in C, aua -.-
     
  20. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 26.11.07   #20
    Leider keine Ahnung, was Herr Wylde wirklich spielt. Aber ich verwende genau diesen 11-70er Signature Satz auch auf meiner Metal-Klampfe. Ich spiele H oder (selten) dropped A. Fühlt sich für mich ganz gut an, aber ich bin auch Bassist... ;) Und ich mag eigentlich eher einen stärkeren Saitenzug. Unbendbar oder so ist die 70er auf H jedenfalls nicht.
    Wichtig für Bendings sind doch ohnehin eher die oberen Saiten - und entsprechend runtergetunte 11er sind nun wirklich kein Problem. Ich spiel auf meiner Tele 11er im Standardtuning und bende da auch noch...

    Aber Saitenstärke ist sowas von subjektiv. Was der eine mag, findet der andere fast unspielbar..
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping