Welche Saiten für Dropped D und C?

von overdriver, 25.01.06.

  1. overdriver

    overdriver Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.05
    Zuletzt hier:
    1.03.06
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 25.01.06   #1
    Ich wußte es mal aber leider hab ich vergessen, was für nen Satz man da nehmen sollte.
    Gibt es auch Sätze, die sowohl für ein normales Tuning als auch für Dropped D oder C gehen?
     
  2. GC

    GC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    24.02.08
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Köln / Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    116
    Erstellt: 25.01.06   #2
    Ganz normaler Satz. 09er oder 10er. Alternativ auch son Satz wie die Hybrid Slinky von Ernie Ball 9-11-16-26-36-46. Dort sind die A und die E Saite etwas dicker wie beim 09er Satz.
     
  3. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.171
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    645
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 25.01.06   #3
    dropped D kannst du mit einem normalen 09er satz ohne probleme machen.
    wenn du aber einen etwas härteren anschlag hast und eine etwas straffere "E" saite magst, dann nehm einen customlight satz, der besteht aus den hohen saiten des 09er und den tiefen des 10er satzes.

    wenn du die ganze gitarre auf C stimmen willst, dann probier mal ErnieBall Not Even Slinky.
    die sind ideal dafür, weil die G saiten nicht umwickelt ist!
    in den meisten dicheren sätzen ist die 24er saite (g-saite) bereits umwickelt, was sich für viele spieler komisch spielt. im NES ist das eben nicht der fall.
     
  4. overdriver

    overdriver Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.05
    Zuletzt hier:
    1.03.06
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 25.01.06   #4
    Hi!
    Also ich habe nichts dagegen, wenn die Saiten etwas leichter zu benden sind. Nehme ich dann besser etwas dickere Saiten?
    Oder ist es, wenn man so Dinge wie bendings oder Barrees üben will kontraproduktiv, wenn man die Gitarre runterstimmt und dadurch weniger Widerstand hat? :confused:
     
  5. GC

    GC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    24.02.08
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Köln / Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    116
    Erstellt: 25.01.06   #5
    Is doch eigentlich nicht so schwer. Beim Dropped D oder Dropped C ist nur die dicke E-Saite 'entspannter' oder 'labriger'. Je nachdem wie hoch deine Saitenlage ist kann es bei den 09ern zum sehr schlabbern, deshalb die custom light, die Joe meinte oder den Hybrid Satz von Ernie Ball oder Ähnliches.
    Deshalb ist das Bending nur bei der E-Seite vermeintlich leichter. Bei allen anderen Bleibt die Spannung der Saiten gleich.
    Heisst deshalb Dropped D, weil nur EINE Saite runtergestimmt ist. Beim Floyd Rose natürlich etwas umständlich, wenn man keinen D-Tuna verwendet.

    Dickere Saiten mehr Kraftaufwand beim Bending als bei dünneren Saiten. Kapiert?
     
  6. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 25.01.06   #6
    musst rausfinden welche Saitenstärke zu dir passt, ich kanns zb voll nich ab wenn die Saiten zu viel nachgeben :D

    für Drop C hat ich 10/60er Saiten benutzt, das war genau richtig für mich
    andere spielen mit ~50er auf C... das könnt ich beim besten Willen nich :rolleyes:

    also ich find für Drop C 10/60 fast perfekt
    und für Drop D 10/52
     
  7. overdriver

    overdriver Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.05
    Zuletzt hier:
    1.03.06
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 25.01.06   #7
    Achso. Das heißt wenn ich nen ganz normalen Satz nehme und dann auf dropped C gehe, dann sind die Bendings einfacher als mit einem dickeren Saitensatz, richtig? Ich dachte immer, dass es bei dicken Saiten leichter wäre. Keine Ahnung wie ich darauf bekommen bin.
    Da ich bei den dropped Tuning ja Probleme habe mit dem Kleinfingerbarree [:( ] wären also dünne Saiten wohl besser, richtig? :)
     
  8. GC

    GC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    24.02.08
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Köln / Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    116
    Erstellt: 25.01.06   #8
    Nochmal bei einem Dropped Tuning ist nur die erste, dicke E-Saite runtergestimmt. Und folglich ist auch diese leichter zu benden.
    Wenn Du grundsätzlich Probleme hast bei Bendings sind dünnere Saiten besser.

    Aber was hat das sogenannte Kleinfingerproblem mit dem Dropped Tuning zu tun??? :confused:
     
  9. overdriver

    overdriver Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.05
    Zuletzt hier:
    1.03.06
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 25.01.06   #9
    Naja bei dropped C sind die anderen Saiten auch alle tiefer.

    Und Kleinfingerbarrees, also ich meine wenn du einen Powerchord mit dem kleinen Finger spielst, gibts ja eigentlich nur bei dropped tunings.
     
  10. GC

    GC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    24.02.08
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Köln / Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    116
    Erstellt: 26.01.06   #10
    Das stimmt.
    Dropped D: -D-A-D-G-B-E-
    Dropped C: -C-G-C-F-A-D-

    Heisst beim Dropped C würd ich die oben empfohlenen dickeren Saiten nehmen.

    Mit dem Kleinfingerbarree versteh ich nicht, aber is auch egal. Das Tuning ist ja quasi wie bei einem Standard E A D G B E Tuning. Nur eben tiefer und eben dropped.
     
  11. MaDmEggO

    MaDmEggO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.04
    Zuletzt hier:
    4.08.14
    Beiträge:
    461
    Ort:
    Diez
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    107
    Erstellt: 26.01.06   #11
    naja was er wohl meint is dass er in ner reihe von aufeinanderfolgenden powerchords n paar mim kleinen finger greift ...

    der anfang von "a new level" von "pantera" zB
     
  12. GC

    GC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    24.02.08
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Köln / Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    116
    Erstellt: 26.01.06   #12
    @MaDmEggO
    Ok, versteh ich. Aber das hat eigentlich nur was mit Übung zu tun. ;) Wie so oft, beim Gitarrespielen. :D

    PS: Hab mich gerade schlapp gelacht über das Zitat in Deiner Sig. :D
     
  13. overdriver

    overdriver Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.05
    Zuletzt hier:
    1.03.06
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 26.01.06   #13
    Hi!
    Ich schau gerade nach den Ernie Ball not even slinky und finde die nirgends. Ich finde nur regular slinky, super, power, beefy und hybrid slinky. Was heißt slinky überhaup? :confused:
    Und wo sind da die Unterschiede? Da blickt ja keiner durch. :(

    Ich glaube ich habe bei mir 10-46er drauf und hab ein dropped C tuning und das geht eigentlich ganz gut.
     
  14. GC

    GC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    24.02.08
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Köln / Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    116
    Erstellt: 26.01.06   #14
    http://www.musicman.de

    Dort auf ErnieBall, dann auf Saiten und dann auf Slinky Nickel.

    Dort sind alle Saitenstärken aufgelistet. Die Unterschiede liegen in der Stärke und der Spannung der Saiten. Material ist das gleiche.

    Warum die Slinky heissen, weiss ich auch nicht, Musste Ernie Ball fragen.
     
  15. overdriver

    overdriver Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.05
    Zuletzt hier:
    1.03.06
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 26.01.06   #15
    Hi!
    Die sind ja total dick.:eek:

    Not Even Slinky® 12-16-24p-32-44-56 EB2626



    Ich glaube ich habe momentan 10-46er drauf bei dropped C. :eek:

    Was ist denn das "Dünnste" was man bei dropped C noch nehmen kann? Gehen da auch noch 9-42er?
     
  16. MaDmEggO

    MaDmEggO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.04
    Zuletzt hier:
    4.08.14
    Beiträge:
    461
    Ort:
    Diez
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    107
    Erstellt: 26.01.06   #16
    probiers aus... wenns für dich noch angenehm is die zu spielen dann nimm die!
     
  17. overdriver

    overdriver Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.05
    Zuletzt hier:
    1.03.06
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 26.01.06   #17
    welche meinst du? die 9-42er?

    oder wäre es um mehr griffkraft zu bekommen besser dicke saiten zu nehmen? was wäre klüger? dünne saiten mit wenig widerstand oder dicke saiten?
     
  18. GC

    GC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    24.02.08
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Köln / Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    116
    Erstellt: 26.01.06   #18
    Probier es aus... Probier es aus... Probier es aus... :)

    Was anderes kann ich Dir auch nicht sagen. Aber denk dran Du musst bei wesentlich dickeren Saiten die Tremolofedern nachjustieren. Teilweise auch die Bundreinheit. :D
     
  19. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 27.01.06   #19
    um mehr Griffkraft zu bekommen beim Benden etc sind dicke Saiten besser...
    aber an deiner Stelle würd ich lieber mit normalen weiterüben :/

    12-16-24p-32-44-56
    zu dick?

    naaaaaja ;)
    geht eigentlich, aber ich würde dafür nich gerade 12er hernehmen... stimmst die hohen Saiten ja nur 2 Halbtöne runter.... 11er vielleicht, aber keine zwölfer :confused:
    sind zwar ganz nett und haben dann nen schönen Zug, aber ich denk ma du wirst dich mit Bendings etc sau schwer tun :o
     
  20. overdriver

    overdriver Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.05
    Zuletzt hier:
    1.03.06
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 27.01.06   #20
    Oh.
    Ich habe mir aber schon 12er bestellt und dann noch solche Zakk Wylde Dinger, die gehen bis 60!! :eek: :eek: :D
    Bin mal gespannt, ob ich die überhaupt runtergedrückt bekomme...
     
Die Seite wird geladen...

mapping