welche saiten für e geige

  • Ersteller jugglerpb
  • Erstellt am
J

jugglerpb

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.09
Registriert
30.03.08
Beiträge
13
Kekse
0
Hallo zusammen :)

Ich habe mir vor nem halben Jahr eine Yamaha SV 150 gekauft und die mitgelieferten Saiten sind nach wie vor auf die Geige gespannt.

Ich frage mich seit kürzerer Zeit ob es sich lohnt neue "vernünftige" Saiten zu kaufen.

Leider weis ich nicht ob neue Saiten bei einer E-Geige hörbare Unterschiede verursachen da ich mich noch nicht gut genug auskenne. Vielleicht könnt ihr mir durch selbst gesammelte Erfahrungen helfen.

mfg Pascal
 
J

John Ocean

Inaktiver Benutzer
Zuletzt hier
03.12.09
Registriert
15.01.09
Beiträge
908
Kekse
814
heyho jugglerpb

also ich kann dir nicht wirklich mit deinem problem helfen da ich gitarrist bin. nur bei "uns" gibt es eine faustregel:

kommt die gitarre aus einem versandhaus, zb Thomann, neue saiten drauf. weil man nie weiß wie lange die da schon drauf sind.

und dann kommt es natürlich immer drauf an welche saiten drauf sind und wie oft und lange man spielt.

welche saiten du nun nehmen solltest kann ich dir leider nicht sagen, aber vllt hilfts ja ein bisschen.

lg Remiel
 
suamor

suamor

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
03.01.20
Registriert
13.09.06
Beiträge
641
Kekse
3.428
Ort
Südwestdeutschland
Die Yamaha kenne ich kaum (und schätze ich nicht sonderlich.. der Klang und das Aussehen sind daran Schukd :rolleyes: ). Zu den Saiten sei aber gesagt, daß die meisten E-Violinisten Helicore oder Sensicore vorziehen. Der Klang der Saite spielt eine deutlich größere Rolle als der des Instrumentes, daher hier Sorgfalt walten. Es spielt aber an sich prinzipiell keine Rolle, welche Saiten du nimmst. Ich selbst habe nur Helicore bislang probiert, die sind auch recht preiswert. Ob Warchal, die auf meiner akustischen sehr gut klingen bei der E-Geige auch so einen Eindruck hinterlassen müsste mal jemand probieren.. vielleicht bringt ja auch die Suchmaschine mal was zu tage :D

Gruß
 
A

ali700

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.04.17
Registriert
27.02.09
Beiträge
61
Kekse
238
fiddle

fiddle

Streichinstrumentenbau
HCA
Zuletzt hier
19.07.18
Registriert
24.11.09
Beiträge
2.873
Kekse
20.450
Ort
Franken
Hi Ali,

das ist Quatsch. Es gibt (meines Wissens) keine expliziten Saiten für E-Geige. Bei dem Saiten-Satz vom T vermute ich einfache Standard-Saiten, die in ner anderen Tüte stecken und n höherer Preis draufsteht.
Man muß sich einfach mal überlegen, wie ne Saite aufgebaut ist: Stahlkern, Darmkern, oder Kunstoffkern mit einer mehr oder weninger raffinierten Umwicklung. Mehr gibts da nicht. Spezielle Anforderungen für E-Geigen (mit einer Ausnahme) gibt es auch nicht.
Das einzige was man beachten muß ist, daß bei elektromagnetischen Tonabnehmern ein Eisenkern in der Saite sein muß, da sonst keine Induktion entsteht. 90% aller E-Geigen arbeiten mit einem Piezo-System. Da kann man alles verwenden. Ich würde nach weich klingenden Saiten suchen, da Piezos von Haus aus sehr spitz klingen. Ich verwende aus technischen Gründen einfache/billige Stahlsaiten, da sie die Stimmung gut halten und so gut wie nie fatzen, aber da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen ;).

Spezielle E-Geigen-Saiten ist genauso dummes Gewäsch, wie spezielle E-Geigen-Verstärker. Vielleicht hat ein Hersteller aus dem höheren Preissegment tatsächlich einen speziellen Geigensatz für sich favorisiert und macht die als Grundausstattung drauf. Ich würde mich da aber nicht zwingend dran halten. Schließlich ist der Klang zwischen Geige und Lautsprecher noch nicht fertig. Es muß gefallen und funtionieren und das weiß der Geiger am besten und nicht der Hersteller der Instrumente.


cheers, fiddle
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben