Welche Saiten?

von ran, 24.11.06.

  1. ran

    ran Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.06
    Zuletzt hier:
    12.01.10
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.06   #1
    Hi zusammen!

    Ich wollte mal fragen, was ihr so für Saiten empfehlt? Ich spiele eine Normale (EADGBE), eine Drop-D und eine Drop-C Gitarre. Was empfehlt ihr mir da?

    Bei der Drop-C hab ich mir mal die Skull-Strings zugelegt. Die sind sehr dick. Was meint ihr? Gibts da bessere?

    Grüsse!
     
  2. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    12.009
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.222
    Kekse:
    61.228
    Erstellt: 24.11.06   #2
    Also ich spiele mit ELIXIER-Saiten.

    Die sind Geschmacksache, weil die irgendwie anders umwickelt sind.
    Halten dafür länger und sind teurer.

    Ich spiele allerdings in Normalstimmung und habe eine Satz, wo die tiefen Saiten eine größere Stärke haben als die dünneren (also: power-Riffs kommen fett, die dicken Saiten schlackern nicht und mit den hohen kannste trotzdem noch benden und so). Nennt sich glaube ich HBT-Satz (müßten die aber auch kennen).

    Ich habe damit keine Probleme mit meinem Floyd Rose - System.

    x-Riff
     
  3. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 24.11.06   #3
    Geschmackssache
    Standart/Drop-D: immer 11er... sonst schneidet mir das Zeug irgendwie in die Finger und benden kann ich mit dicken besser, sonst spiel ich unexakt... hab auf meiner ersten E-Gitarre 11er gehabt ^^...
    Daddario, die mit der isolierten Verpackung, mehr Obertöne
    momentan Ernie Ball, halten länger und spielen sich nach längerer Zeit noch besser.
    Drop C: Richard Riders. :great:
     
  4. Stoney

    Stoney Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.15
    Beiträge:
    570
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.746
    Erstellt: 24.11.06   #4
    also bezüglich saiten-marke kann ich dir nicht viel sagen - ich benutz meistens fendersaiten ... aber um ehrlich zu sein: sind da die unterschiede so goße? ich denke nicht ... und für einen amateur wie mich, spielt sowas keine rolle^^

    bezüglich der saitenstärke:

    grundsätzlich: je tiefer du deinen gitarre stimmst, desto dicker könnne deine saiten sein.
    es kommt doch eben mal drauf an, welche gitarre du überhaupt benutzt! und wie dein vibrato (die brücke) eingestellt ist - also je dicker die saiten, desto mehr wird die brücke in die höhe gezogen!
    und in extremen fällen kannst du dann deinen vibratohebel vergessen, weil du da kein spiel mehr nach unten hin hast!

    spielst du aber sowieso nie mit denem Jammerhacken^^, ist das nicht so wichtig!

    deine stilrichtiung ist dann vllt auch noch mitentscheident:
    für jazz benutzt man auch stärkere saiten - also 12satz und höher!

    stärkere saiten empfehlen sich auch auf akkustikgitarre, weil man da mehr anfetzen und reinschlagen kann!

    wenn du nur solis spielst können es dünnere sein. guter allroundsatz ist ein 10ner

    außerdem gilt noch folgender grundsatz: je dünner das pleck, desto dicker die saiten!

    ---

    ich persönlich hab auf meiner strat einen 10ner satz - normales tuning, benutze viel den vibratohebel
    auf meiner mustang hab ich einen 9er satz - toll zum solispielen und benden!

    auf meiner westerngitarre hab ich einen 12er satz - die reißen nicht so leicht! und man kann voll reinhauen^^

    ---

    ich hab auch mal einen dünnen 8er satz gespielt, war echt easy und lässt tolle bendings zu, aber die reißen auch schnell ab!

    dagegen hält ein 10er satz auf ner gut eingestellten strat ewigkeiten.

    ---

    ich hoffe dir ein paar denkanstöße gegeben zu haben - lg stoney^^ (schreibfehler inlkusive - hab das ganze im eiltempo runtergetippt - sorry)
     
  5. guitar_anfaenger

    guitar_anfaenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    298
    Erstellt: 26.11.06   #5
    hi, ich wollte mal fragen wie es aussieht mit e-gitarrensaiten auf der agitarre, weil die sich irgendwie leichter spielen lassen, stimmt das? oder kommt es da rein auf die stärke an?

    und die frage ob steg und sattel aus knochen einen besseren klang zur folge hat als aus plastik?

    außerdem nochwas, bei meiner billigen agitarre da liegt der sattel nur so oben drauf und wird durch die saiten gehalten, wenn ich die runterspanne dann wird der locker, ist das korrekt so oder einfach nur billig?

    danke
     
  6. hetfield2011

    hetfield2011 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    12.09.08
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 26.11.06   #6
    Also ich spiele Elexir und bin sehr zufrieden mit diesen saiten.Abundzu verwende ich auch die jimi hendrix signatur die sind auch empfehlenswert.
     
  7. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    12.009
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.222
    Kekse:
    61.228
    Erstellt: 26.11.06   #7
    Zu Deiner Frage e-git-Saiten auf a-klampfe:
    gibt es schon etliche Threads drüber (SUFU oder mal bißchen stöbern), kurze Antwort: nein! e-Saiten habe eine höhere Spannung, dafür sind (normale) A-Klampfen nicht ausgelegt (Hals könnte ich sich verziehen).

    x-Riff
     
  8. guitar_anfaenger

    guitar_anfaenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    298
    Erstellt: 26.11.06   #8
    ich glaube ich hätte mich anders ausdrücken sollen sorry

    ich möchte die natürlich auf die westerngitarre aufziehen, nicht auf die konzert
     
  9. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 28.11.06   #9
    Qualitativ gute Marken sind z.B. D'Addario, Ernie Ball, Dean Markley, GHS, SIT. Die haben alle etliche Kombinationen von diversen Stärken und materialien im Angebot. Der Rest ist reine Geschmacksache (ausnahme Elixier, die sind anders dank der Kunststoffbeschichtung - nicht jedermanns Sache, manche lieben die aber).
     
  10. aceman

    aceman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.06
    Zuletzt hier:
    27.12.06
    Beiträge:
    98
    Ort:
    W-City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.11.06   #10
    ich benutze elixier, meiner meinung nach die besten saiten die man für geld kaufen kann, der sound bleibt bis zu reißen fast so gut wie am anfang, und die bespielbarkeit bleibt auch bis zum ende hin sehr gut!

    früher hab ich fender saiten gespielt (bullets oder so) aber die benutze ich heute nurnoch als ersatzt saiten, da sie schnell anfangen sich ekelhaft zu bespielen, und der sound lässt auch nach!

    geb lieber etwas mehr aus, es lohnt sich, denn das garantiert guten sound und gute bespielbarkeit, bis zum ende ! :)
     
  11. Robin B.

    Robin B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    422
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    126
    Erstellt: 03.12.06   #11
    Jop ich spiele auch Elixir Saiten. Bin echt begeistert von den Dingern. Klar am Anfang ist es etwas ungewohnt, aber mitlerweile kann ich gut mit ihnen umgehen. Ich habe sie jetzt 4 Monate drauf und die klingen immer noch perfekt und sind noch sehr gut bespielbar. Meine Empfehlung!
     
  12. Big A

    Big A Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.06
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    631
    Erstellt: 04.12.06   #12
    hm also ich hab des jetzt eher so verstanden, dass der "ran" wissen möcht was für Stärke ...
    ich spiel Standard 09-46
    halbton Tiefer + Dropped Db 10-46 (gleiche Gitarre - da wechsel ich aber wegen der Dropped Geschichte eventuell auf 10-52)
    Dropped C mit 11-52
    auf die Art fühlen sich Bendings immer ähnlich an und die Umstellung fällt mir nicht schwer zwischen den Gitten ...
    ich wechsel übrigens die Saiten monatlich ... da bekomm ich Gänsehaut wenn ich les ... "spielen sich gleich bis sie reißen" ...
    Marken die ich mag sind D´Addario, GHS und Elexier.
     
Die Seite wird geladen...

mapping