Welche Saiten?

von Warhammer, 26.04.08.

  1. Warhammer

    Warhammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.08
    Zuletzt hier:
    11.04.09
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.04.08   #1
    Hallo erstmal.

    Ich habe vor kurzem eine Dean Razorback Gitarre bekommen. Jetzt wollte ich mir neue Saiten im Internet kaufen, habe aber keine Ahnung, ob ich für die Gitarre spezielle Saiten brauche oder ob es egal ist von welcher Firma oder wie auch immer.
    Musikalisch liegen meine Kenntnisse und Spieltechniken vor allem im Metallischen Bereich. Von daher bräuchte ich woll "Heavy" Saitensätze.
    Vielleicht kann mir ja irgendjemand welche empfehlen?? Wäre auf jeden Fall verdammt Cool.
    Vielen Dank schon mal im voraus
     
  2. BlackMetal!!!!!!

    BlackMetal!!!!!! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    10.06.16
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 26.04.08   #2
    spiele seit jahren D´Addario, und bin bestens zufrieden

    stärke ist eigentlich nur entscheidend wenn du runterstimmen willst.
    Metal lässt sich auch mit nen standard satz bestens spieln
     
  3. Napfkuchen91

    Napfkuchen91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.08
    Zuletzt hier:
    8.02.09
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.08   #3
    Ich finde Ernie Ball besser als D'Addario vom Spielgefühl :)

    Momentan spiele ich auf der einen Gitarre einen 10er Satz oder 11...So genau kenn ich mich mit den bezeichnungen nicht aus XD

    Und auf meiner zweiten E-Gitarre spiele ich einen 11er D'Aadario Satz.

    Ich finde den Ernie Ball angenehmer zu spielen und ziehen diesen auch vor gegenüber der anderen Gitarre :)

    Vom persönlichen Empfinden lege ich dir die Ernie Balls Slinky Power oder wie die heißen ans Herz:)

    Aber am besten Probiets du viele Seiten Sätze aus und findest einen der für dich angenehm ist,weil jeder einen anderen Geschmack hat

    Wer Fehler in der Rechtschreibung und in der Grammatik findet darf sie wegen übermäßgen Alkoholkomsums meinerseits behalten
     
  4. zakk93

    zakk93 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.07
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Schauenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    428
    Erstellt: 27.04.08   #4
    Mhh... Eig. kannst du ja nur alleine entscheiden welche Saiten dir gut liegen, also ist mein Vorschlag einfach mal welche zu testen :) Ich persönlich Spiele Boomers (10er Stärke) und bin zufrieden damit. Jetzt wurden ja schon 3 Marken genannt, die kannste ja schonmal ausprobieren :) Und die Stärke musst du wie ich finde für dich selbst entscheiden.
     
  5. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.834
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    1.994
    Kekse:
    11.853
    Erstellt: 27.04.08   #5
    Spezielle Saiten brauchst Du nicht, dass einzig spezielle ist, dass es, na klar, ein Satz für E-Gitarren sein muss. Welche Marke Du nimmst ist Frage des persönlichen Geschmacks - mit wachsender Spielerfahrung wirst Du ggf herausfinden ob Dir eine Marke vielleicht besser liegt als andere, aus was für Gründen auch immer (Spielgefühl, Haltbarkeit etc). Welche Saitenstärke Du benutzt ist letztlich ebenso individuell, da kann man Dir hier lediglich Orientierungshilfe geben, aber die Meinungen sind unterschiedlichst.

    Ein nicht unwichtiger Faktor ist die Mensur Deiner Gitarre. Bei Gitarren mit kurzer Mensur fühlen die Saiten sich meist "weicher" an, als Saiten gleicher Stärke bei gleichem Tuning auf einer Gitarre mit langer Mensur (z.B. Strat) (geht mir zumindest so...:rolleyes:)

    Und dann ist die Frage: Auf was willst Du die Gitarre stimmen? Für ein Standard "E-Tuning" sind Stärken zwischen 09-42 und 11-48 wohl so die gängigsten, aber wie gesagt: Erlaubt ist was gefällt. Wenn Du 'nen Halbton runterstimmen willst bist Du mit der oberen Grenze der genannten Stärken auch noch ganz gut bedient, willst Du noch weiter runter würde ich die Saitenstärke erhöhen. Aber wie gesagt - jeder wie er mag. Es gibt Leute die spielen mit 'nem 10-46 Satz "Standard E", andere "Dropped C". Du musst z.B. sehen ob Du's gern straff magst, dafür aber bei Bendings mehr arbeiten musst usw...

    Ich weiß nicht ob ich Dich jetzt überrenne (geh' grad davon aus das Du eher noch Neuling bist?), aber - wenn Du andere Saitenstärken und/oder ein anderes Tunung verwendest musst Du ggf Deine Gitarre etwas nachjustieren (lassen), aber das ist so dramatisch auch nicht.

    Wenn Du sagen kannst welches Tuning du anstrebst kann man Dir 'n paar konkretere Tipps geben, soweit erstmal als Orientierung...
     
  6. doublebass

    doublebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.08
    Zuletzt hier:
    19.02.09
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.08   #6
    Ich würde dir auch D'Addario empfehlen, ich habe diese von meinem Lehrer empfohlen gekriegt...Der ist 58 und Jazzgitarrist(VOLL HEFTIG IM SPIELEN:screwy:)
    Also diese D'Addarios spielen sich relativ hart, glaube ich, aber auf jeden Fall halten sie sehr lange: ALSO GUTE SEITEN

    TIPP:
    Kaufe vielleicht die saiten in 3 er Sätzen (ist billiger)
     
  7. doublebass

    doublebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.08
    Zuletzt hier:
    19.02.09
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.08   #7
    D'Addario kann ich auch nur empfehlen, aber stimmst du die E-Saite auf D runter???
    Geht das gut mit den D'Addarios?
     
  8. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 27.04.08   #8
  9. Warhammer

    Warhammer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.08
    Zuletzt hier:
    11.04.09
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.08   #9
    Vielen Dank für die vielen Antworten. Ich werde mir jetzt mal ein paar verschiedene Saitensätze kaufen und dann einfach mal testen welche mir am meisten liegen.
    Und zum Tuning: Im Moment spiele ich Standarttuning also E-A-D-G-H-E.
     
  10. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 27.04.08   #10
    "Heavy" bedeutet bei den meisten Saiten-Herstellern einfach, dass die unteren Saiten dicker als normal sind. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn du deine Gitarre runterstimmen willst.
    Für Standardtuning, wie du es im Moment spielst, brauchst du eigentlich keine "heavy" Sätze, auch wenn du Metal spielst. :)
    Spezielle Metal-Saiten gibt es ohnehin nicht (auch wenn einem die Werbung was anderes erzählen will).

    Überhaupt - die Werbung und die Marken: Bei gleicher Saitenstärke und gleichem Material bzw. Umwicklungsmethode (Standard wäre da übrigens "nickel wound") gibt es allenfalls minimale Unterscheide zwischen den einzelnen Marken. Ob du GHS, Dean Markley, Ernie Ball, D'Addario, Fender und wie sie alle heißen nimmst, ist größtenteils wurscht. Von "no name"-Billigprodukten würde ich eher abraten, aber bei Markensaiten kannst du eigentlich immer bedenkenlos zugreifen.

    Deshalb halte ich auch diese Posts wie "Spiel Marke XY, die sind gaaaanz toll" für wenig hilfreich.
     
  11. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.834
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    1.994
    Kekse:
    11.853
    Erstellt: 27.04.08   #11
    Dann biste, denk ich mir, mit "Regular" Saiten recht gut bedient, also, wie oben schon genannt, Saitenstärken zwischen 09-42 und 11-48, als ungefähren Anhaltspunkt. Solltest Du noch die Original Saiten aus'm Laden drauf haben werden das wahrscheinlich ebenfalls 10-46er oder auch 09-42er sein. Wenn Du Dich daran orientierst musst Du vermutlich kaum was nach justieren. Falls doch Schwierigkeiten auftreten - einfach im Musikladen deines Vertrauens oder auch hier nachfragen.

    Auch wenn ich ein bisschen gekürzt habe muss ich Blue Gator voll zustimmen. Erstmal isses ziemlich wumpe welche Marken Du spielst. Mag sein, das die einzelnen Anteile der Legierungen bei unterschiedlichen Marken variieren, was z.B. für Allergiker nicht unrelevant wäre, aber erstmal halt ich es für wichtiger dass Du auf die Saitenstärken achtest.
     
  12. Filpo

    Filpo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.08
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    112
    Erstellt: 01.05.08   #12
    für mich gibts nur die Dean- Markley "Blue Steel"!!!
    die halten die Stimmung saugut (vllt auch wegen den locking tuners ^^) klingen lang gut und halten auch lang. und vorher hab ich auch D`Addario gespielt, aber die Dean- Markley sind einfach besser ^^


    P.S. natürlich kann ich auch falsch liegen, aber die sind für mich die besten...
     
  13. Punkt

    Punkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 01.05.08   #13
    naja is schlecht, weil "Steel" saiten die Bundstäbchen schneller kaputt machen^^

    Ich schwör seit neustem auf Elexirs :D die Dinger sind toll für schwitzende Gitarristen^^
     
  14. <Kampfkeks>

    <Kampfkeks> Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.07
    Zuletzt hier:
    30.08.15
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    338
    Erstellt: 01.05.08   #14
    also ich fahr super mit dean markley's
     
  15. TR Metal

    TR Metal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    @home
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    216
    Erstellt: 02.05.08   #15
    also zwischen den saiten tut sich nicht viel, weil der markt total umkämpft ist, kannst auch elixir nehmen, oder alles andere ist nur ne frage des geldes, ERNIE BALLS finde ich zwar am besten nehme aber wegen des preises auch DADDARIO ein Freund schwört auf GHS! auch PYRAMID sollen gut sein.
    9-46 langt für dropped d darüber hinaus würde ich wohl 11-50 spielen, aber ich spiele meist normales tuning und dropped d. als anfänger hatte ich 10-49 da kommt der ton besser, weil man noch keinen guten anschlag hat.
     
  16. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 08.05.08   #16
    Also die Dunlop (die schwarz eingepackten) find ich nicht so besonders...
    GHS, vor allem die alte Zakk Wylde Edition, sind wirklich gute Saiten, kraftvoll und brilliant.
    D'addario klingen in meinen Ohren relativ mittelmäßig, also ohne große Klangoffenbarung.

    Aber im Endeffekt hilft dir nur verschiedene Saiten auszuprobieren
     
  17. Klobuerste91

    Klobuerste91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.014
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    1.544
    Erstellt: 08.05.08   #17
    Wenn du mit den Saiten Metal spielen willst, brauchst du auf jeden Fall die schwarzen Saiten von Dr. Rainbow oder wie die heißen.;)
    Ich finde allerdings das sich die Saiten vom Ton nicht großartig unterscheiden. Mich wundert es nur immer wenn ich neue Saiten aufziehe wie gut eine Gitarre doch klingen kann. :)
     
  18. Sebastian11

    Sebastian11 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.07
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Schenefeld bei Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.08   #18
    Ich hab auf meiner Gitarre (25,5") die 11-49 von D'addario draufgehabt. Fand die ganz nett.
    Auf E schön straff und Standard D ist auch noch drin und wenn mans etwas schlabbriger mag auch Drop C.
     
Die Seite wird geladen...

mapping