Welche Sequenzen sind nützlicher?

von -=Carlos=-, 22.01.06.

  1. -=Carlos=-

    -=Carlos=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.05
    Zuletzt hier:
    3.10.08
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 22.01.06   #1
    Hi!
    Ich hab mal wieder eine Frage, die sich auf Üben und Verbesserung der Präzision und damit Geschwindigkeit bezieht:
    Ich überlege, welche Art von Sequenzen mehr rein spieltechnisch (damit meine ich: Mir ist es nicht wichtig, ob mir die was für meine Skalen-, Theorie- oder Sonstwaswissen etwas bringen, sondern nur wie ich die Bewegungsgeschwindigkeit bzw. Präzision meines Spiels verbessern kann ;) ) gesehen mehr bringen.


    Ich hätte 2 Möglichkeiten:

    1. C-Dur Patterns in 4rer Sequenz übers ganze Griffbrett spielen, sind halt etwas komplizierter, häufig Verschiebungen etc.

    2. Simple Figuren mit je 3 Tönen pro Saite in 4rer Sequenz spielen [zum Beispiel:
    Auf jeder Saite die Bünde 5-6-7, oder 5-7-8 etc.]. Ist sozusagen das gleiche wie die C-Dur Sequezen, nur eben ganz regelmäßig ohne verschiebungen und unkomplizierter.


    Was haltet ihr für sinnvoller?

    Thx, carlos.
     
  2. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 22.01.06   #2
    Nimm dir einfach ne Skala, sagen wir mal G-Dur. Für Speed sind 3-Notes-per-String super. Dann machst du den ganzen G-Dur übers ganze Griffbrett, vorwärts, rückwerts, als Legato oder auch als 3er Sequenz. Was auch gut ist ist eine Sequenz auf nur einer Seite zu spielen. Also allein mit G-Dur kannst du dich Stunden beschäftigen :D
     
  3. -=Carlos=-

    -=Carlos=- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.05
    Zuletzt hier:
    3.10.08
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 22.01.06   #3

    Was ich meine ist:
    Soll ich eine Skala nehmen, oder mit selbst ganz simple 3-Note-per-String Figuren ausdenken oder sit das schlichtweg egal?
     
  4. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 22.01.06   #4
    Am besten beides, mit 3-Note-Per-String trainierst du gut Speed, wobei du mit den normalen Skalen besser den Wechselschlag trainierst.

    mfg röhre
     
Die Seite wird geladen...

mapping