Welche Vollröhre, Marshall vs. Laney vs. Engl vs. Peavy??

von ThatsNotMe, 06.03.06.

  1. ThatsNotMe

    ThatsNotMe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.06
    Zuletzt hier:
    15.01.07
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.06   #1
    hi,

    Ich möchte mir gern n "neuen", bzw. gebrauchten Amp zulegen und bin mir noch nicht so sicher, nur 1 ist sicher, auf jeden fall ne Vollröhre!!!
    Hat schon jemand Erfahrungen mit diesen Teilen gemacht. Vielleicht hat jemand auch ne gute (preisgünstigere) Alternative die es mit denen aufnehmen kann.

    Überlege zwischen

    Marshall DSL100 JCM 2000
    Laney VH100R oder GH100
    Peavy 5150
    Carvin MTS 3200

    Bin für jede Hilfe dankbar.

    cya
     
  2. gouraud

    gouraud Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    25.05.10
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Oberhausen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    104
    Erstellt: 06.03.06   #2
    Kommt ganz drauf an, was du so willst. Wenn ich mir von denen einen aussüchen dürfte, würde ich den Marshall nehmen. Mit meiner Stratocaster ist er unglaublich flexibel. Von nem sehr schönen Clean-Sound (natürlich nicht zuletzt dank meiner Strat) bis zu ner Zerre, die dich an die Wand klatscht hat er alles zu bieten. Klingt in wirklich allen Lagen wunderbar gut. Ich würde nur nicht unbedingt die Marshall 1960 Box dazu empfehlen, den Amp kann man vermutlich besser ausreizen.

    Also wie gesagt, durch die 2 OD-Modes, Clean/Crunch Mode, Deep-Schalter, Tone-Shift-Schalter kann man damit so ziemlich alles machen. Man darf natürlich nicht auf US Gain bestehen, dass kann er nu nicht, was ich ihm aber auch nicht übel nehme. ;)
     
  3. ThatsNotMe

    ThatsNotMe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.06
    Zuletzt hier:
    15.01.07
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.06   #3
    danke für die schnelle antwort.

    ist vor allem im bereich metal(core) gedacht, sollte aber auch für diverse "balladen" n guten (warmen) cleanen sound haben. und auch bei hoher verzerrung und hohem lautstärke-pegel noch n guten druck bringen und nicht naja ich sag mal "abmatschen".


    cya
     
  4. Volrath

    Volrath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 06.03.06   #4
    hi,
    für metalcore würde ich eher den peavey nehmen, wobei ich den clean sound nicht alzu gut finde. was wäre denn mit dem engl fireball oder dem engl screamer? wobei der screamer im clean bereich besser ist als der fireball, und der fireball dafür im gain mehr zu bieten hat.
    gruß Philipp
     
  5. Dawni

    Dawni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.05
    Zuletzt hier:
    1.08.08
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Bessungen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 06.03.06   #5
    Ich würde zu Engl tendieren, da sie halt ein gutes Brett und einen guten Cleansound haben. Bei Marshall, Engl oder Peavey sind die unterschiede schon recht klar. Einfach mal Hörproben anhören und anspielen. Ich mag zum Beispiel den Peavey nicht, aber das heisst noch lange nicht das er schlecht ist. Die Geschmäker sind verschieden...

    Wenn es Preisgünstiger sein soll gibt es ja nciht viel auswahl ausser dem Vaveking, aber ob der für Metal so gut ist...
     
  6. The_Condor

    The_Condor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.05
    Zuletzt hier:
    25.08.14
    Beiträge:
    1.078
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.024
    Erstellt: 06.03.06   #6
    Ich würde mal über Framus nachdenken, bieten so ziemlich das selbe wie Engl, wobei sie eben nicht so einen komprimierten Sound haben. Sind eher eigenwillig. Und sie können auch hart(vor allem der Cobra, aber auch der Dragon-->siehe Killswitch Engage). Aber du solltest mal sagen was du ausgeben willst, sonst kann man dir schwer helfen...
     
  7. ThatsNotMe

    ThatsNotMe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.06
    Zuletzt hier:
    15.01.07
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.06   #7
    danke,


    angespielt habe ich schon einige, nur noch nicht den 5150, vh100r/gh100
    vom vh100r ist ne hörprobe (video) bei ebay drin, aber hörproben sind immer so ne sache, jeder stellt den amp nach seinen vorstellungen ein und dann zu wissen ob der was für mich taugt ist dann schwer zu sagen.
    Was ich angespielt habe und ich mehr überzeugt wurde ist eher der marshall dsl 100.
    das beste was mein geschmack getroffen hat ist eindeutig der mesa rectifier nur ist der mir etws zu teuer.
    meine preisvorstellung liegt bei 500-800 euro für n guten gebrauchten.
    über engl kann ich keine aussage treffen, leider noch nicht getestet, genauso wie framus.

    als ich mir n paar soundfiles angehört habe (seite hier im forum) spielt einer n
    VHT PITBULL Classic und der hört sich garnicht mal so übel an, kennt den einer hab nix bei ebay oder thomann gefunden, gibts den überhaupt noch, wenn ja wo, wie teuer und technische daten.....danke


    @gouraud:

    Welche box würdest du denn zum dsl 100 empfeheln??
     
  8. turbo-d

    turbo-d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    6.11.16
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    800
    Erstellt: 06.03.06   #8
    hallo, ich habe momentan den peavey 5150 II und auch den fireball hier...vom marshall würde ich abraten,hat niemals genug gain ohne nen zusätzlichen booster und klingt viel zu mittig, marshall eben. der peavey mark 2 hat einen wirklich brauchbaren cleansound, die zerre ist natürlich brachial. der fireball hat keinen guten cleansound,zu spitz und leblos. vor allem hat man probleme ihn wirklich clean zu bekommen und gleichzeitug genug gain im lead kanal zu haben, aber der lead kanal klingt schon brauchbar, gain reserven hat man genug.

    meine empfehlung: Peavey 5150 Mark II
     
  9. kleelu007

    kleelu007 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    15.05.07
    Beiträge:
    320
    Ort:
    Österreich/Kärnten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 06.03.06   #9
    :great:
    habe den kleinen bruder von dsl 100 daheim den dsl 401 und bin mehr als zufrieden!
    der rotzige clean sound und das geile high gain ist einfach toll

    lg
     
  10. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 06.03.06   #10
    Hallo ThatsNotMe,

    bitte denke dir einen aussagekraeftigeren Titel aus, und schicke den bitte an mich (oder einen andere MOd), dein Thread wird dann wieder eroeffnet.

    Danke.
     
  11. ThatsNotMe

    ThatsNotMe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.06
    Zuletzt hier:
    15.01.07
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.06   #11
    also framus ist mir etwas zu heftig im preis.

    schon mal jemand den H&K Switchblade angetestet??

    und wie schon oben oben genannt, kennt jmd. den VHT Pitbull Classic??


    cya
     
  12. wummy

    wummy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    580
    Ort:
    Emden
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    128
    Erstellt: 06.03.06   #12
    vht ...bekommste net unter 1800 euro...der is zu teuer...und klingen tut der net...ein kollege von mir hat so einen ...der is net so toll finde ich ..der dsl 1000 is nicht gut fuer metalcore geeignet zu wenig gain ...die 2 einzigen amps die ich dir raten kann, sind framus oder engl powerball...fireball ... hat zu wenig funktionen um den richtigen sound zu bekommen und der clean is net so berauschend ..als beim powerball...framus haben hohe gainreserven wie auch der powerball...die beiden amps kommen an den mesa locker ran...und ausserdem is der mesa net so toll finde ich und der is zu teuer
     
  13. wummy

    wummy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    580
    Ort:
    Emden
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    128
    Erstellt: 06.03.06   #13
    und der switchbalde ....is einfach der matrix 100 mit röhre.. :)
     
  14. punkbeatle

    punkbeatle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    374
    Erstellt: 06.03.06   #14
    In dem Falle rate ich auch vom dsl ab, da er zwar nen guten hardrocksound hat, aber mir für metal viel zu kreissägig klingt. Wenn marshall dann eher den TSL100. Der cleankanal ist meienr meinung nach wesentlich perliger und der chrunch für einige vielleicht nicht so schön wie der vom dsl aber der lead kanal ist wesentlich shclanker und fetter als der vom dsl.
    Sonst mal den blackmore oder den 6505 anschauen.
     
  15. Floemiflow

    Floemiflow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.05
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    2.274
    Erstellt: 06.03.06   #15
    Der Cleansound vom Fireball ist gar nicht so schlecht. Muss man ausprobieren.
     
  16. gouraud

    gouraud Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    25.05.10
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Oberhausen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    104
    Erstellt: 06.03.06   #16
    Ich kenne, wie gesagt, nur die 1960 Box, habe aber auch schon nen Peavey XXX mit der passenden XXX-Box (soweit ich weiß) gehört und da merkt man, dass es noch punchiger geht. Ich würde hier aber keine Empfehlung geben wollen.
     
  17. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 06.03.06   #17
    blackmore is en sehr guter amp aber von der zerre her noch nicht böse genug wenns richtig knallen soll. geht natürlich schon, aber der peavey is da zb, besser. dennoch würde ich zu einem engl raten, da gute zerre und guter cleansound. marshall hat halt den marshall cleansound, der ist klangmäßig alles andere als neutral. der peavey ist eben vom cleansound her zum in die tonne treten ohne effekte. und den laney vh100r würde ich nicht gebraucht kaufen. wenn du einen möchtest, ich kann ihn dir gebraucht verkaufen, aber du musst halt jemand finden, der ihn reparieren kann. und da es selbst der dirk von tubetown.de bisher nicht geschafft hat, wird's schwer :p mal davon abgesehn ist der laney en geiler amp, aber ob er für deine vorstellungen im heavey bereich gefällt, solltest du vorher antesten, da er wirklich einen eigenen klang hat.

    also von daher meine empfehlung ENGL :)
     
  18. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 06.03.06   #18
    hmm....komisch. empfinde ich als genau andersheru,
     
  19. punkbeatle

    punkbeatle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    374
    Erstellt: 06.03.06   #19
    komisch
    Mh ich habe aufn par metalkonzerten den dsl hassen gelernt und das genau aus diesen Grund. Aber muss jeder für sich entscheiden.
     
  20. ThatsNotMe

    ThatsNotMe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.06
    Zuletzt hier:
    15.01.07
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.06   #20
    was ist denn der soundmäßige unterschied zwischen dem fireball und dem powerball??
     
Die Seite wird geladen...

mapping