Welchen Compressor bis 100 Euro?

von mobi4ever, 01.03.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. mobi4ever

    mobi4ever Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.18
    Zuletzt hier:
    14.06.19
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    172
    Erstellt: 01.03.19   #1
    Hallo zusammen,

    ich suche für meinen DSL40cr einen Kompressor und möchte maximal nur 100 Euro ausgeben (gerne auch weniger). Ich hatte noch nie einen solchen und stehe somit vor unbekanntem Territorium.

    Was könnt ihr mir empfehlen? Hab gesehen, dass bei Thomann der TC Electronic Forcefield Compressor gut bewertet und hoch im Ranking ist und dabei nicht viel kostet. Es wird teils nur "bemängelt", dass er wenig Einstellmöglichkeiten hat. Was kann der weniger als andere? Auf was sollte ich denn achten?

    Hab noch ganz gutes über das Boss CS-3 gelesen. Was denkt ihr? Eher Forcefield oder Boss? Oder was ganz anderes?

    Habt ihr Empfehlungen für mich?
     
  2. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    9.06.19
    Beiträge:
    2.413
    Zustimmungen:
    2.393
    Kekse:
    15.772
    Erstellt: 01.03.19   #2
    Warum suchst Du denn einen Kompressor? Was willst Du damit erreichen?

    Ich habe zum ersten ausprobieren einen Tone City Comp Engine für 45 Euro gekauft und eine Weile genutzt. Am Ende bin ich zum Schluss gekommen, dass ich keinen Kompressor brauche. Auch auf meinem Helix LT hab ich keinen mehr in der Signalkette.
     
  3. mobi4ever

    mobi4ever Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.18
    Zuletzt hier:
    14.06.19
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    172
    Erstellt: 01.03.19   #3
    Um meinen Cleankanal bissl zu boosten und mir auch bei Pickings, wo ich an manchen Stellen noch nicht so ganz stark bin, aufzuhelfen. Und bevor jemand es sagt: Ja, man muss auch so Nuancen durch sein reines Gitarrenspiel abdecken können - daran übe ich stetig! ;)

    Aber teilweise habe ich doch schon Parts die etwas unter gehen oder drüber sind.
     
  4. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    60.279
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    17.606
    Kekse:
    232.289
    Erstellt: 01.03.19   #4
    Ich habe auf meinem Board den Yellow Comp von Mooer:

    [​IMG]

    Der hat auch nicht sehr viele Einstellmöglichkeiten, ist aber von der Qualität imho für den Preis sehr gut.

    Ich habe ihn nur rel. "schwach" eingestellt und er läuft eigentl. immer mit.
     
  5. Kluson

    Kluson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.14
    Beiträge:
    5.062
    Zustimmungen:
    2.059
    Kekse:
    7.546
    Erstellt: 01.03.19   #5
    Das ist ein Klassiker - gebraucht 60-70 €

    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...itarre-effektpedal-wie-neu/1055554966-74-3397

    Du musst dir aber bewusst sein, dass bei Einstellungen bei denen stärker eingegriffen wird, ein Kompressor auch relativ stark hörbar ist - zumindest beim ersten Attack. Wenn man es etwas moderater einstellt kann man ihn aber relativ "unhörbar" nutzen.

    Der Dynacomp ist schon sehr lange ein "Standard" - obwohl es natürlich eine Menge anderer gibt, u.a. auch mit mehr Regelmöglichkeiten.

    Der Xotic hat die Möglichkeit das komprimierte Signal und das Dry Signal zu mischen, was es etwas natürlicher klingen lässt. Vielleicht kannst du den gebraucht auch für um die 100 € bekommen

    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...otic-sp-kompressor-mit-ovp/1055781047-74-3455

    Ein weiterer Quasi Standard ist der Keeley 2Knob

    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/keeley-c2-compressor/1065540020-74-2069

    hier noch ein Keeley 4Knob - sehr guter Preis

    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/keeley-compressor/1057728803-75-3460
     
  6. mobi4ever

    mobi4ever Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.18
    Zuletzt hier:
    14.06.19
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    172
    Erstellt: 01.03.19   #6
    Ok! Vielen Dank für die Empfehlungen. Dennoch würde mich eure Meinung zum Forcefield interessieren. Hat das jemand? Wenn das für den Preis tauglich/gut ist, würde ich mich über das Ersparnis natürlich sehr freuen...
     
  7. ChP

    ChP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.17
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    313
    Kekse:
    275
    Erstellt: 01.03.19   #7
    Zum TC-Pedal kann ich nichts sagen. Aber falls du zu den Löt-Freunden gehörst, könntest du mal einen Blick auf einen Musikding Bausatz (angelehnt an das oben verlinkte MXR Pedal) werfen https://www.musikding.de/Der-Compressor-Dyna-Compressor-Bausatz. Habe den zwar nicht selbst gebaut, aber die Bausätze der Website im allgemeinen finde ich super. Mit allem drum und dran (Gehäuse, Knöpfe, eine Dose Sprühlack) kommst du da vllt. auf 40€
     
  8. micharockz

    micharockz Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Varel
    Zustimmungen:
    1.633
    Kekse:
    11.277
    Erstellt: 01.03.19   #8
    Zwei wichtige Fragen. Es gibt Kompressoren, die den Klang teilweise stark färben und solche, die tatsächlich fast nur die Dynamik des Signals bearbeiten.
    Zu dem Kompressor kann ich nichts konkretes sagen. Wenn ein Kompressor mit zwei Knöpfen das tut, was du von ihm erwartest, ist er super einfach zu bedienen - das ist in meinen Augen ein Vorteil. Attack, Release und Treshold (Reaktionszeit und Schwellenwert) sind bei zweiknöpfigen Kompressoren meist fest eingestellt. Viele wissen aber auch garnicht, wie sie diese Regler einstellen sollten, zumal die Unterschiede oft schwer oder erst im Mix zu hören sind.
    Im Kern hat man damit die Kontrolle darüber, ob der Anschlag knackig bleiben oder mitkomprimiert werden soll.

    Also - wenn du uns verrätst, wie flexibel und wie klangneutral und überhaupt was ein Kompressor für dich erledigen soll, könnten wir etwas gezielter beraten.
    Manchmal ist eine Klangfärbung und Pumpen ja durchaus erwünscht...
     
  9. Kluson

    Kluson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.14
    Beiträge:
    5.062
    Zustimmungen:
    2.059
    Kekse:
    7.546
    Erstellt: 01.03.19   #9
    und damit verbunden ( knackig ) eine lange Attackzeit hat und somit auch wieder weniger komprimiertes Signal, d.h. recht hohe Pegelspitzen.

    Wenn ich es richtig verstehe will er damit Akkordpickings unterstützen, also zu große Lautstärkeunterschiede beim Anschlag vermeiden. Also alles insgesamt etwas dichter machen. Dazu langt eigentlich auch locker ein 2 Knopf Kompressor - und den muss man gar nicht so hart einstellen.

    Dafür kann ich mir vorstellen, dass der von @peter55 vorgeschlagene Mooer gar nicht schlecht ist. Er hat ihn ja auch moderat eingestellt und lässt ihn wohl oft / immer mitlaufen. Den sieht man gebraucht oft für 40-45 €.

    Ich hatte bisher erst 1 Mooer Pedal, das mir so gar nicht gefallen hat. Die Wahrscheinlichkeit, dass das Yellow also gut funktioniert, halte ich da für relativ hoch :-)

    Wegen des TC Teils: Notfalls kann man das bei Nichtgefallen auch zurücksenden ...
     
  10. G.A.S.Mann

    G.A.S.Mann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    25.06.19
    Beiträge:
    1.817
    Zustimmungen:
    250
    Kekse:
    6.064
    Erstellt: 01.03.19   #10
    Ich wollte dir ja erst eine MXR Dynacomp-Kopie zum Gebrauchtkauf anbieten, aber dann hab ich den Preis von dem TC Forcefield gesehen...

    Kauf dir das Teil doch, es scheint ein solides Arbeitstier zu sein, und für den Preis mit 3 Jahren Garantie sowie Rückgaberecht, da machst du sicher nix verkehrt.
     
  11. no regrets

    no regrets Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.17
    Zuletzt hier:
    26.06.19
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    441
    Erstellt: 01.03.19   #11
    Ich hab meinen Boss CS3 nach 1/2 Jahr oder max Jahr wieder verkauft ..

    Wenn du z.B. HiGain spielst und auch noch mit 'nem OD boostest, dann wird ein dezent eingesteller Kompressor kaum bemerkbar sein und mit der Zeit wird dein Spiel eh besser .. und vorallem hörst du dann auch mal raus, ob du jetzt langsam mal gleichmäßig dosiert spielst .. mit dem Teil kaschierst du ja nur und merkst nicht, ob du wirklich langsam gleichmäßiger spielst, weil dir das Ding die Peaks schon auspegelt ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping