Welchen MIDI Footcontroller für V-Amp?

von Fun Tom, 26.07.05.

  1. Fun Tom

    Fun Tom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    26.10.09
    Beiträge:
    429
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    212
    Erstellt: 26.07.05   #1
    Ich betreibe meinen V-Amp etwas artfremd als Multieffekt (also mit Preamp bypass) in der Effect-Loop meines Gitarren Amps und bin recht zufrieden so.

    Mir ist allerdings der original Behringer Klinken-Fußschalter mit nur Up/Down zu unflexibel (kein Bank-Wechsel, "Aus" braucht einen extra Patch,...).

    Das Behringer FCB 1010 MIDI-Teil kann das alles, ist aber wiederum für mich deutlich überdimensioniert (habe schon die Engl Z4 Fußleiste dastehen...)
    Ich möchte mit möglichst wenig Knöppen ca. 5-10 Patches abrufen und den Effekt ggf. auch ganz aus der Loop nehmen können.
    Ein Expression-Pedal brauche ich auch nicht.
    Es gibt ein Teil von Boss, das mir größenmäßig genau passen würde, (heißt FC 50 wenn ich mich nicht irre.)

    Frage:
    Kann ich jeden herkömmlichen MIDI Fußschalter benutzen, um den V-Amp zu steuern?

    Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, denn:
    Irgenwo muss ja das, was der Footcontroller als MIDI Steuer-Sequenz schickt, auch im V-Amp die erwartete Aktion auslösen. Damit es zusammenpasst, muss ich also entweder dem Controller sagen, was er schicken soll oder dem Gerät, was es aus dem Geschickten machen soll. (Es sei den, sowas ist standardisiert...)

    Inwieweit ist sowas denn beeinflussbar/programmierbar?
    Welche anderen Optionen gibt es für die Steuerung?
    __
    Tom
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 26.07.05   #2
    Bzgl. der MIDI-Funktionalitaeten empfehle ich mal die MIDI-FAQ (Signatur).

    Du kannst also jedes MIDI-Board nutzen, allerdings wirst du je nach Modell auf Funktionalitaeten verzichten muessen, was wiederum davon abhaengt was der V-Amp versteht und was das Board senden kann.

    Das abrufen der PAtches sollte mit dem FC50 kein Problem sein, einzelne Effekte an/abschalten wird schon komplizierter sein (zumal ich mich entsinne, dass das FC50 nur 2 CC#s senden kann... man moege mich hier korrigieren).
     
  3. Fun Tom

    Fun Tom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    26.10.09
    Beiträge:
    429
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    212
    Erstellt: 27.07.05   #3
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 27.07.05   #4
    Freut mich :)

    Nicht ueber die MIDI-Mapping Tabelle, in den Manuals gibt es ein MIDI-IMplementation-Chart (also doch eine Tabelle :) ), dort steht drinnen welche Befehle ein Geraet versteht, und welche es sendet... und das sollte zusammenpassen (ob die Befehle dann das machen was man moechte... z.B. einzelne Effekte an/abschalten... dazu muss man dann weiter in die Tiefe des HAndbuches gehen).

    Naja, ich habe das Roland FC200, und damit duerfte einiges machbar sein, allerdings muesste ich dazu sowohl am FC200 als auch am V-Amp recht viel programmieren... das FCB1010 duerfte schon die richtige Wahl sein, und sooooo gross ist es ja eigentlich auch nicht.
     
  5. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 27.07.05   #5
    der vorteil an nem board mit expressions iss halt, dass man auch mal ne intensivität von nem effekt mit dem fuß steuern kann... und mit midi kannst du das so probrammieren, dass mit jedem knopf ein effekt zugeschaltet wird...
     
  6. Fun Tom

    Fun Tom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    26.10.09
    Beiträge:
    429
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    212
    Erstellt: 29.07.05   #6
    Mich hat bisher auch nur die Größe der Dinger mit Expression Pedal abgehalten.
    Aber das das Digitech Control 8 (http://www.digitech.de/modules/frameset/frameset.php)
    scheint ja schnuckelig klein zu sein. Damit hätte ich alles was ich brauche, scheint mir.

    Hat jemand Erfahrung damit?
     
  7. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 29.07.05   #7
    2 Modi (PC#s oder CC#s, wobei CC#s vorbestimmt sind), plus das Expressionpedal... aber: viel kleiner als mein FC200 ist das nicht (und von da ist dann nichhmehr weit zum FCB1010).
     
Die Seite wird geladen...

mapping