welchen verstärker kaufen? welches combo?welches topteil? welche box?

von -your-pain-, 20.05.07.

  1. -your-pain-

    -your-pain- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.06
    Zuletzt hier:
    7.07.09
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.05.07   #1
    hallo,suche momentan nach einem neuen Bassverstärker? Ist auch für den Proberaum, also müssten es mindestens 150watt sein.

    erste frage wäre: was ist besser? Combo oder Box + Topteil...oder sonst was

    zweite frage: wie sind die Warwick-combos,z.b sweet 15.2 -150 watt oder sweet 25.1 -250 watt?

    zur verfügung stehen höchstens 500€, aber wenns billiger geht dann lieber billiger^^

    Hab jetz einen Behringer-Combo,bin nicht zufrieden damit, deswegen möchte ich jetzt etwas besseres kaufen, da ich den behringer schon 2 mal reparieren musste
     
  2. Bassmensch

    Bassmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    230
    Erstellt: 20.05.07   #2
    ich hab mal die SuFu ausprobiert:p

    klick
    nochmal klick
    schon wieder klick
    ...klick
    und nochmal
    und das sind längst nicht alle.
    wenn du konkretere vorstellungen hast oder dir ein paar "finalisten" rausgesucht hast dann bekommst du bestimmt ganz viele meinungen, erfahrungen und empfehlungen.
    hoffe ich konnte helfen
     
  3. account

    account Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    25.02.15
    Beiträge:
    322
    Ort:
    Graz/Österreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    564
    Erstellt: 20.05.07   #3
    Bei deinem Preisrahmen würde sich ein vernünftiger Combo anbieten. Den Sweet15 spiel ich selber im Proberaum, dort reicht er allemal. Wir proben allerdings ziemlich leise. Was spielt ihr denn so? Wenns Death Metal mit lauten Gitarren sein soll wirds mit 150W wohl knapp.

    Übrigens, wenns auch für die Bühne sein soll oder wenn du generell etwas möchtest mit dem du länger glücklich bleibst (und geldmäßig noch etwas Platz ist) würde ich mir auch die Hughes & Kettner Basskick Serie mal anschauen.
     
  4. -your-pain-

    -your-pain- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.06
    Zuletzt hier:
    7.07.09
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.05.07   #4

    also wir spielen so hard rock,altarnativ usw,spielen nicht soo leise und ja, ich möchten den neuen amp für proben und für auftritte benutzen
     
  5. God_of_Funk

    God_of_Funk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    30.05.10
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 20.05.07   #5
  6. Andy1988

    Andy1988 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    780
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    1.157
    Erstellt: 21.05.07   #6
    also ich würde dir empfehlen mal die ashdown mag-c115-300 oder mag-210t-300 combo anzutesten, die hughes&kettner bk100 und bk 200.

    ich selber spiele nen sweet 15.2 von warwick und muss sagen der is bei nicht gerade leisem drummer ausreichend. und auf der bühne hast du ja noch monitore.

    wenn du nach top+box guckst

    https://www.thomann.de/de/gallien_kruegerharley_benton_backline_600b410h_set.htm

    https://www.thomann.de/de/gallien_kruegerharley_benton_backline_600b115h_set.htm

    wenn du noch etwas geld mehr investieren kannst mach noch n fullstack aus der 1*15 mit der hier

    https://www.thomann.de/de/harley_benton_b210h.htm

    hab bisher nichts negatives über die harley benton boxen gehört wärst du glaube ich gut mit bedient.
     
  7. UpriGht

    UpriGht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    24.07.10
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    25
    Erstellt: 21.05.07   #7
    Ich habe den Warwick Sweet 15 und setze ihn in einer Rock/Metal Band ein. Im Proberaum bin ich wirklich am äußersten Maximum, was aber wohl daran liegt, dass wir abnormal laut proben (ich trage sogar einen Gehörschutz deswegen). Ich denke also, dass er im Normalfall schon reicht, sicherer wäre der 25.1.
     
Die Seite wird geladen...

mapping