Welcher Amp bis 1300 Euro

von Marshmellow64, 13.09.03.

  1. Marshmellow64

    Marshmellow64 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.09.13
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.09.03   #1
    Ich wollte mal fragen welchen Map man in der Preisklasse von 1300€ empfehlen kann.

    Er sollte ordentlich Druck machen und sehr gut gegen Vollröhren Amp des Gitaristten ankommen vond er lautstärker her.

    Ich hatte zuerst den Ampeg 4VH b in betracht gezogen aber 100 Watt Vollröhre erscheinen mir zuwenig.
    Ich dachte daher ein eine Ampeg Hybridtop,die haben nämlcih mehr Watt auch wenns keien Vollrörhe ist.Im anderen Topic stand das 100 Watt Vollröhre nämlcih nicht gegen 300 Watt Transistor ankomen(liegt zwar auch an der Box wie laut er wird aber das will cih mal jetzt außer acht lassen).

    Meien größten bedenken leigen beim Sound,hören sich bei Bassvestärken Vollröhren sehr viel besser an als Transistoramps oder Hybrid?

    Welchen würdet ihr mir empfehlen?
     
  2. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 13.09.03   #2
    Ich mag röhrensound so oder so nicht!!!
     
  3. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 13.09.03   #3
    Hi
    also die 100W VR sind imho ausreichend um in einer Band zu spielen! (wie gesagt, ich spiele entweder vr-combo mit halber leistung, oder 300W transen combo im proberaum)
    Niemand wird sein 100W Gitarrentop bis zum anschlag aufreissen im proberaum, und live ist meist pa vorhanden.
    wenns etwas mehr sein soll, schau dich mal um, ob du noch irgendwo eine v-serie von Trace elliot findest. entweder combo mit 200W oder Top mit 400W, damit fegst du mit sicherheit jeden gitarrero weg (ausser er spielt das crate-monster). Marshall hat auch so ein top mit 400W, das hab ich aber noch nie gespielt, ich glaub, nicht mal gesehen. eher wenig verbreitet.

    ein guter amp ist der eden metro combo, damit machts du auch ordentlich dampf. ist allerdings etwas teurer.
    bei ashdown kannst du dich auch mal umsehen, da bekommt man auch ordentliches für nicht allzuviel geld, allerdings mag ich deren sound nicht besonders.

    bei ampeg kenn ich mich leider nicht besonders aus, gleiches argument wie bei ashdown.

    wenn du bloss top brauchst, würd ich dir eventuell ein swr 550 raten. swrhat einfach bloss einen super sound, und sind sehr zuverlässig! und mit 550W bist du mehr als gut bedient!

    gruss
    eep
     
  4. Marshmellow64

    Marshmellow64 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.09.13
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.09.03   #4
    Also ich ahbe mich mal einwe nig umgeschaut,was sagt ihr zu diesem hier,der sieht doch ganz ordentlich aus und hat Power:

    http://www.musik-service.de/ProduX/Bass/Verstaerker/Ampeg_SVT3_Pro_BassAmp_450W_.htm

    Immerhin bis zu 900 Watt dauerleistung.

    Was ist am Soudn von Ampeg schlecht,die meisten größeren Bands beutzen doch Ampeg?

    Leider habe ich ncht die gelegenheut solch teuere Anzutesten in nächster Zeit weil der nächste Laden der sowas haben dürfte wäre Musik Store unn der ist auch en weile entfernt.

    Aber Danke shconmal für die Tips.


    Edit:Hab nochmal in nem Musicstorre Katalog reingeschaut dort ist von SWR der 750x drin,genauso wie der 550 nur noch mit distoren und 200 watt mehr...meint ihr es lohnt sich für den noch ein wenig mehr geld draufzulegen?

    Dann hätte man doch Lautstärkenmäßig ausgesogt,bräcuhte bei mittelgroßen auftritten nichtmal ne PA udn ich kann mir das Distortion Pedal sparen wenn ich mal eins brauche(finde verzerrten basssound geil).

    Dann stell ich ncohmal ne Dumme frage:Wenn das bei größteren Konzerten sowieso über PA abgenommen wird warum haben große küsnterl dann meist jede Menge Boxen hinter sich stehen?

    PS:Der Gitarist in meiner Band spielt einen extrem leistungstarken Marshall JMP (altes Toptiel net der preamp JMP-1) das noch von Diezl Modifiziert wurde...da sollte mein Bass Ampo schon ordentlich power bringen.
     
  5. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 13.09.03   #5
    Dann kauf dir nen Pre amp und nen PA verstärker wie die TA-1400 oder 2400
     
  6. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 13.09.03   #6
    hi
    über pa wirds, weil man damit den saal besser beschallen kann. Mit deinem amp alleine wirst du bloss in einem teil des saales gut zu hören sein, und sei dein amp noch so laut! Man braucht einfach mehr boxen, um grosse sääle zu beschallen.

    ausserdem lässt es sich viel leichter abmischen, als mit einzelnen amps. meist befindet sich der mischer ja im saal, er hört also auch den sound, den das publikum hört, wenn man sich auf der bühne aufeinander abstimmt, klingts dort gut, aber bei den leuten klingts vielleicht genauso scheisse.

    wie ich schon sagte, imho ist alles ab 400W locker ausreichend, wenn man noch eine ordentlich box benutzt!

    gruss
    eep
     
Die Seite wird geladen...

mapping