Welcher Amp kann VOX-Clean und ORANGE-Dirty?

TheSG
TheSG
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.24
Registriert
11.05.09
Beiträge
634
Kekse
12.473
Hi,

momentan spiele ich ein 2-Amp (2 Combos) Setup:
Gitarre -> Tuner -> ODs -> Dist -> Boost -> A/B/Y-Split ----> ORANGE TH30 -> FX-Loop [Delay] -> ORANGE TH30 (Clean/Dirty)
\--> Delay -> Reverb -> VOX AC 15 (Clean)

Meistens lass´ ich beide Amps clean laufen und hol mir die Zerre aus den Pedalen. Ab und an nutze ich aber auch gerne den DIRTY-Kanal des ORANGE...der ist einfach so fett und gefällt mir sehr!
Am liebsten hätte ich einen Amp, der nun in sich den genialen CLEAN-Sound des VOX und den DIRTY-Sound des ORANGE vereinigt, das ganze dann aber unbedingt mit FX-Loop, damit meine Delays gut rüberkommen... ;-))

Toll wäre natürlich auch, wenn der Amp den Sound eines aufgerissenen AC15 drauf hätte, denn der ist einfach Hammer!

Da ich aber keine Lust habe, Woche für Woche 2 Amps durch die Gegend zu schleifen und es ja letztendlich auf manchen Bühnen auch ein Platzproblem darstellt, wenn man mit einem 2 m²- Pedalboard und 2 Amps anrückt wollte ich mal fragen, ob ihr mir da helfen könnt.

Gut wäre es, wenn der Amp einen 16-Ohm Ausgang hätte, weil cih dann meinen TAD-Silencer verwenden kann, wenn es notwendig ist und als Line-Out für In-Ear.
Gut wäre es auch, wenn der AMp nicht mehr als 50 Watt Leistung hat.
Ich suche einen Vollröhrenamp.

Mein Budget geht bis max. 1500,-
Gut wäre ein serieller Effektweg...

Danke schon mal.

PS: Die Alternative wäre ein kompliziertes Switcher-System für paralleles Schalten der Delays und der Einbau eines FX-Loops in den Vox...aber eine 1-Amp Lösung wäre mir lieber...meine Frau jault jetzt schon, wenn da dann 2 Amps, ein FX-Case und 3-4 Gitarren im Kofferraum landen:D
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
Tja, meist so eine Sache! Ich mag auch Diezel Clean und Mesa Verzzert!
Entweder gehst du bei einem Sound Kompromisse ein, oder du guckst dich mal nach einer Rack Lösung um?! Das Axe Fx zum Beispiel ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Ganz spontan würde mir da der Mesa Boogie Transatlantic TA-30 einfallen (ja ja kostet ein paar Euro mehr).

Mfg, WüPi
 
Wie wärs mit nem Custom Amp? Aber ob das für die Summe realisierbar ist...
 
Also wenn ein anderer Amp den Orange-DIRTY-sound hinbekäme, wäre das schon ein Wunder. Wenn er dann auch noch den VOXcleansound hätte, wäre das praktisch schon das Paradies auf Erden. Wenn all dieses weniger als 20 Kilo wöge, und auch noch für einen Normalsterblichen bezahlbar wäre, dann würde ich eventuell noch mal schwach werden und tatsächlich auf einen anderen Amp umsatteln.
Ich habe noch keinen Amp gehört, der auch nur annähernd an den Cleansound eines VOX heran reicht. Und ich habe schon viele gehört ;) Deswgen wird es wohl immer auf einen Kompromiss hinauslaufen, oder man schleppt tatsächlich beide Amps mit :) Solange man jung ist und der Rücken mitmacht, ist da ja auch kein Problem. Und der AC15 ist ja auch nicht sooo schwer ;)
Welchen Amp ich nicht schlecht fand, aber mich dann doch letztendlich gegen ihn entschieden habe, weil mir die Zerre von Kanal 2 zu "unvoxig" war, ist der Vox AC50CPH (gab´s auch als Kombo)
 
Danke schon mal für eure Antworten...
den AC 30 hatte ich auch schon ins Auge gefasst, allerdings bekomme ich diesen DIRTY-Sound auch mit Pedalen (EHX Fuzz, WAMPLER Plextortion, MXR Boost OD, WHEEBO Rox of Bock) beim AC 30 hin.

Naja...vielleicht kommt ja einem von euch noch was.
 
Nach meiner Erfahrung wirst du bei so einer Suche immer ein Kompromiss machen müssen. Je nach dem wie "empfindlich" du in der Hinsicht bist. Im Prinzip ist halt dein Amp nachher kein Vox und auch kein Orange. Das hast du wirklich nur, wenn du zwei Amps mitnimmst. Ist meine Erfahrung.
 
Ja der TRANSATLANTIC von MESA ist scho´ was feines - die Sounddemos in YT klingen sehr vielversprechend - aber 2000,- für nen 1x12" Combo ist brutal! Hab keine Lust schon wieder was zu verkaufen...
 
Auch wenn der Vorschlag jetzt eine Art Kompromiss darstellt und du beim Umschalten etwas trampeln musst: Hast du mal probiert eines dieser AC30-Sim Pedale (zB von Tech 21) vor den Amp zu setzen und damit den clean-Kanal zu färben? Beim Kanalumschalten müsstest du dann eben gleichzeitig das Pedal und den Umschalter treten oder dir dafür einen eigenen umschalter basteln.
 
Bin ich immernoch der Einzige hier, der ein Racksystem wie den Fractal Axe FX vorschlägt?
Oder ist er dir, wegen der Optik zu Stiril?
Bei dem bekommste sicher jeden Sound hin!!!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Jau...ein Rack wäre natürlich für mich das "WORST CASE SCENARIO", denn das hieße, alles komplett neu zu strukturieren...ich bin in einer Band, die sehr spontan Musik macht, da bin ich auf größtmögliche Flexibilität auf Knopfdruck angewiesen...deshalb will ich auch wieder nur einen Amp - dieses "2 Amps, 2 Effektketten -> WALL OF SOUND-Ding" ist schon sehr geil und man generiert jede Menge "OOhs" und "AAhs" aber letztendlich will ich wieder total intuitiv spielen können...

Gibt es ein Pedal, das den DIRTY Sound eines Orange-Amps hinbekommt? Wenn es ein VOX-Pedal gibt, wie ANGRY DWARF das schreibt, dann könnte ein Einkanaler mit FX-Loop und gutem Cleansound auch eine Lösung darstellen.
Das würde dann zurück zu einem VOX mit Effektweg führen und mich dazu zwingen, ein OD-Pedal anzuschaffen, dass sich mit dem VOX veträgt, ohne zu "brizzeln"....

Wisst ihr da was?
 
Ich würde dir empfehlen
mal ein Boss DS-1 und DS-2 anzutesten. Die Beiden machen für ihren Prei einen guten, trockenen Distortionsound. Benutze dafür jedoch unbediengt den selben Vox wie du hast.
 
Da fällt mir gerade noch was ein.
Wenn du den Vox voll aufgedreht spielst sollte es mit jeden Pedal davor zu brizzeln kommen. Das liegt an den an der Röhrenendstufe, diese kann sich dann gar nicht mehr Orange-mäßig verhalten.
 
Hi,

ich denke mal, Dir war schon beim Posten klar, dass Du mit einem Amp allenfalls in die Nähe Deines jetzigen Setups kommen kannst. Immerhin nimmt ja neben der Vorstufe auch die Endstufe deutlich Einfluss auf den Sound, und dann nochmal Lautsprecher und Gehäuse... Dazu kommt, dass der Orange nicht unbedingt ein Amp ist, den sich die Erbauer von Mehrkanal-Amps als Vorbild für den Zerrkanal aussuchen.

Mir fallen aber schon ein paar Möglichkeiten ein, die Du ausprobieren könntest. Ich fang mal mit dem preisgünstigsten Weg an, nämlich einem Vorschaltpedal. Da ist es mMn schwieriger, aus einem Orange mit Vorschaltpedal einen Vox-Clean-Sound zu bekommen als den umgekehrten Weg zu gehen. Probier doch mal vor deinem AC 15 (der Dir ja lautstärkemäßig zu reichen scheint) das Pedal hier aus:

http://de.audiofanzine.com/gitarren...st/wer-hat-denn-da-bei-orange-abgeschaut.html

Das kannst du zwischen deine Overdrives und das Delay schalten. Wenn Deine Priorität bei Deinem Vox-Sound liegt, könnte es das schon sein. Immerhin mischt sich der Pedal-Sound sicher ganz nett mit etwas Endstufensättigung.

Eine andere Möglichkeit wäre ein Vox-Amp mit FX-Loop und einem Zerrkanal, der Dir vielleicht als Alternative zum Orange gefallen könnte. Ich war jedenfalls sehr angetan von den leider nicht mehr produzierten AC50CC-Amps, die man aber noch in einigen Läden findet:

http://www.musik-schmidt.de/Vox-AC-50-CP-2-Combo-SALE-.html?refID=1

Der Cleansound hat mich wirklich begeistert, und der Zerrsound ist sehr flexibel. Alternativ wäre dann noch der Nighttrain 50 zu nennen, den ich aber leider noch nicht ausprobieren konnte:

http://www.voxamps.com/us/modernclassic/nighttrain50/

Ist allerdings ein Topteil, aber mit den Boxen variabel zu sein empfinde ich eher als Vorteil, denn das macht ja auch viel aus. Obigen Vox AC 50CC mochte ich zB schon als Combo sehr, hat mich aber als Topteil über eine 4x12 Greenback total umgehauen (wobei ich wahrscheinlich etwas andere Soundvorlieben hab als Du).

Zu guter Letzt fiele mir noch ganz unabhängig von Marken - einfach mal von der vermuteten Soundrichtung her - der Hughes & Kettner Statesman ein, und da insbesondere der Quad EL84:

http://www.hughes-and-kettner.com/products.php5?id=116&prod=Statesman QUAD EL84

Also wie immer: Antesten ist angesagt.

Gruß, bagotrix


P.S.: Von Digitalmodelern wolltest Du ja eigentlich nichts wissen, deshalb steht das hier in der Fußnote: Wenn doch, geht es eh nur über ausprobieren, immerhin hat sich da schon einiges getan in den letzten Jahren. Ich muss zugeben, dass auch mich als Röhrenfan die Spider Valve Mk II - Serie beim Antesten ziemlich beeindruckt hat. In der neuen Serie sind auch ein AC-30 und (recht selten bei Modelern) ein Orange AD-30 Model enthalten. Ob das für Dich ein adäquater Ersatz sein könnte, musst Du halt selber testen. Immerhin ist ja zum Trost für die Digitalsektion einen Röhrenendstufe an Board ;). Auch die Durchsetzungskraft innerhalb einer Band kann man im Laden natürlich nicht beurteilen, aber wenn Du Dir so ein Teil schicken lässt, kannst Du es ja mal auf einer Probe checken und hast ein Rückgaberecht. Ich hatte ja einen Bandkollegen, der einen alten Flextone spielte, und auch den hat man immer gut gehört - ist also vielleicht auch Einstellungssache. Wenn man - wie viele Line6-Jünger :rock:- ein Recto-Model mit Gain auf Anschlag spielt und dann noch alle Mitten rausnimmt, muss man sich nicht wundern.
 
OT: Die Beschreibung ist ja wundervoll: "Analoge Emulation des Orange,True Bypass" :D

Ansonsten hab ich schon leute sagen hören, dass der Orange Dual Terror an einem AC30 Gehäuse angeschlossen klingen soll wie ein echt guter AC30 im Top Boost Kanal. Habs selbst noch nicht versucht, also will ich nicht darauf festgenagelt werden und wirklich helfen wird dir das bei deinem Problem auch nicht wirklich.

Ich denke ein gutes Modelling würde deinen Soundwünschen entgegen kommen. Ist ja schon recht speziell was du suchst. Was beim Sound des AC30 auch wichtig ist, ist eben auch das Gehäuse. Bin mal gespannt welchen Weg du letztlich einschlägst.

Gruß, David.
 
Hi,

das sind ja ein paar echt spannende Lösungen! Pedale mit ORANGE-Sound...genial. Dann muss ich jetzt das ganze Setup nur mal testen - am besten mit ´nem AC-30...wenn das Pedal sich mit dem veträgt, dann hätte ich da ´ne echt patente Lösung.

Danke euch schon mal!
 
Vox Clean und Orange Dirty = Budda Superdrive

Hatte einen Budda Superdrive 30 und das ist genau was der macht.

Geiler amp, wirklich!
 
Hi,



Am liebsten hätte ich einen Amp, der nun in sich den genialen CLEAN-Sound des VOX und den DIRTY-Sound des ORANGE vereinigt, das ganze dann aber unbedingt mit FX-Loop, damit meine Delays gut rüberkommen... ;-))

Toll wäre natürlich auch, wenn der Amp den Sound eines aufgerissenen AC15 drauf hätte, denn der ist einfach Hammer!



Mein Budget geht bis max. 1500,-
Gut wäre ein serieller Effektweg...

Keine Frage, AXE FX Standard !!
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben