Welcher POD passt zu mir?

  • Ersteller Awesome Earl
  • Erstellt am
Awesome Earl

Awesome Earl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.08.15
Registriert
07.03.09
Beiträge
41
Kekse
211
Hi,

nachdem ihr mich (zum Glück!) vom Kauf eines ME-70 konntet, habe ich mich nun mal bei Line 6 umgesehen. Genauer gesagt bei den PODs. Jetzt stellt sich mir die Frage welcher für mich in Frage kommt. Vom Budget her, wäre der POD xt das höchste der Gefühle. Nur lohnt sich der doppelte Preis im Vergleich zum POD II oder dem Pocket POD?

Ich möchte das Teil hauptsächlich für Homerecording (auf seeehr amateurhafter Basis;)) benutzen, also eher um Songideen festzuhalten bzw. auch mal eine ganz rohe Version eines Songs aufzunehmen. Allerdings sollte es auch im richtigen Studio einen guten Job machen, denn ich hab momentan weder Geld noch Nutzen für einen großen Amp. Was ich auf jeden Fall brauche: eine gute Zerre für die härteren Gangarten des Metal, z.B. In Flames, Opeth, Enslaved. Aber auch schöne warme Cleansounds und gute Crunchsounds für einen gepflegten Blues sollten möglich sein. Effektmäßig bin ich nicht so wählerisch. Das Standardrepertoir reicht mir da völlig aus und große Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen hör ich eh nicht raus.

Danke schonmal für die (hoffentlich hiflreichen:D) Antworten!

Gruß, Chris
 
G

gauroth

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.03.10
Registriert
29.03.09
Beiträge
14
Kekse
0
Ich habe den Pocket Pod und er verfügt zum zuhause üben ziemlich gute sounds und einen Cd/mp3 player input. Aufnehmen ist da schon etwas naja...
Persönlich würde ich zu folgender Entscheidung raten:

Korg Pandora PX5D für 250€:
-Gute Sounds (sehr sehr gut!!!)
-USB- Audiointerface
-4x Favoritenspeicherplätze für den direkten Abruf der Lieblingssounds
-200 Programme
-Phrase Trainer Funktion mit bis zu 80 Sekunden Aufnahmezeit
-Schlagzeug-Rhytmus (sehr sehr gut!!!)
und vieles mehr...
Überlegs dir!
https://www.thomann.de/de/korg_px5d.htm

Grüße
 
D

Dragonguitar

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.09
Registriert
25.11.07
Beiträge
1.575
Kekse
1.770
Der POD XT lohnt sich auf jedenfall!
Da sind erstmal viel mehr Amps und Effekte drin, der Klang ist besser, du kannst schnell und gut über USB aufnehmen, währen dein POD XT zur Soundkarte wird, beim Pocket POD und POD 2 brauchst du ja noch eine gute Soundkarte, beim XT nicht.
Wobei ich aber für Metal noch das Metalpack empfehle, das kostet 49$ und kann man auf der Line6 dann downloaden.
Gebraucht kriegste den POD XT übrigens günstig, hab für meinen 160€ bezahlt inkl. allen Packs.
 
Awesome Earl

Awesome Earl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.08.15
Registriert
07.03.09
Beiträge
41
Kekse
211
Die Idee mit dem Pandora ist net gemeint, aber ich hab mich jetzt auf einen POD festgelegt. Dabei bleibt es jetzt definitiv:twisted: Aber trotzdem danke für den Rat!

Die Soundkarte vom XT bräuchte ich nicht, hab schon ein gutes Interface. Zehntausend verschiedene Sounds sind jetzt auch nicht nötig, aber wenn die Klangqualität wirklich so viel besser als beim 2.0 ist, werd ich mich die Tage mal in der Bucht umsehen :great:

Gruß, Chris
 
Frostbalken

Frostbalken

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.06.13
Registriert
20.04.06
Beiträge
2.265
Kekse
10.171
Ort
Greifswald
Wie wäre es denn mit dem hier?

http://www.musik-service.de/line-6-pod-studio-ux-1-prx395766754de.aspx

Zum Aufnehmen zu Hause ist es mMn die einfachste und dabei auch günstigste Methode mit wirklich guten Ergebnissen. Kann auch das, was ein POD kann, aber ist halt günstiger und für den Betrieb mit einem PC ausgelegt. Metalpack oder andere Add-Ons gehen natürlich auch, ob die aber notwendig sind, musst du entscheiden.
 
A

Azriel

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
11.10.19
Registriert
22.03.09
Beiträge
15.611
Kekse
111.102
Wie wäre es denn mit dem hier?

http://www.musik-service.de/line-6-pod-studio-ux-1-prx395766754de.aspx

Zum Aufnehmen zu Hause ist es mMn die einfachste und dabei auch günstigste Methode mit wirklich guten Ergebnissen. Kann auch das, was ein POD kann, aber ist halt günstiger und für den Betrieb mit einem PC ausgelegt. Metalpack oder andere Add-Ons gehen natürlich auch, ob die aber notwendig sind, musst du entscheiden.

Das oder halt der XT. Die billigeren Pods sind zwar auch gut, aber auf ihre vom Werk einprogrammierten Features limitiert. Pod XT kann man halt über PC tunen, Addons downloaden oder die Firmware aktualisieren.
Must halt wissen was du willst. Nur Recording zu Hause oder bei Bandkollegen? Dann langt wohl der Studio. Wenn du auch ein Effektgerät für den Proberaum haben wilst, dann der XT.

Btw. ich hab den XT :great:
 
Deltafox

Deltafox

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.12.17
Registriert
11.10.04
Beiträge
7.684
Kekse
18.693
falls du dich doch für den 2er entscheiden solltest.. mein Bruder hat so ein Ding übrig und nutzt ihn nicht mehr, schätze da könnte man sich auch auf einen Preis einigen
 
Awesome Earl

Awesome Earl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.08.15
Registriert
07.03.09
Beiträge
41
Kekse
211
So, wies ausschaut, wird es wohl doch ein PODxt. Auf ebay gehn die ja wirklich fürn Appel und n Ei weg.

@Frostbalken: Wie gesagt, ich habe schon ein Interface und wollte eigentlich von Guitar Rig auf etwas externes umsteigen, da mein Laptop wohl nicht die Leistung für so viele VST-Spuren mitbringt. Danke dennoch!

@Deltafox: Danke für das Angebot, ich werde jetzt aber erstmal ebay durchforsten. Falls mir da nichts zufliegt melde ich mich auf jeden Fall!

Danke nochmal an alle!
Chris
 
D

Dragonguitar

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.09
Registriert
25.11.07
Beiträge
1.575
Kekse
1.770
Mein Tipp: schau beim POD XT dass am besten noch das Metalpack dabei ist:great:
Alleine das Bogner-Modell haut rein.
 
Sparkfriction

Sparkfriction

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.16
Registriert
23.01.09
Beiträge
2.724
Kekse
5.470
Ort
München
hm? ich hatte mal ein Pod 2.0 -geiles Teil, aber wenn ich das so lese glaube ich hole mir wieder ein, also ein XT :D
 
Erdling

Erdling

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.09
Registriert
19.02.04
Beiträge
215
Kekse
233
was für limitierungen hat denn ein pocket pod?
Ich bräuchte compressor und reverb und nen klaren röhrenamp, und stimmgerät wär gut.
das sollte der doch können?
 
D

Dragonguitar

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.09
Registriert
25.11.07
Beiträge
1.575
Kekse
1.770
Röhrenamp?
Meinst du ein Röhrenampmodel im POD?:D
Falls du das meinst, das hat er, genauso wie Reverb und Compressor, Stimmgerät hat er auch.
 
Erdling

Erdling

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.09
Registriert
19.02.04
Beiträge
215
Kekse
233
ja klar ein ampmodel meinte ich.
ich hab den uralt pod 1.0 seit ewigkeiten und bin eigentlich zufrieden, bis auf das unbrauchbare stimmgerät.
was hat sich denn bei 2.0 verbessert?
 
Dr.Berst

Dr.Berst

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.08.14
Registriert
26.03.08
Beiträge
122
Kekse
251
Ort
Berlin
was hat sich denn bei 2.0 verbessert?

Der 2.0 hat mehr Amp-Modelle, zudem soll der Klang derselben überarbeitet/aufgepeppt worden sein. Kanns leider nicht vergleichen, hab nur den 2.0.

Stimmgerät funktioniert tadellos, die von dir erwähnten anderen Funktionen auch. Der PocketPod ist vom Sound/Funktionsumfang her ähnlich, aber in der Bedienung imho etwas unhandlicher. Dafür läuft er mit Batterie und du kannst ihn "in der Hosentasche" mitnehmen.

gruß.berst
 
nairolf76

nairolf76

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.11.10
Registriert
04.05.08
Beiträge
415
Kekse
4.429
Ort
Unterhaching
Das oder halt der XT. Die billigeren Pods sind zwar auch gut, aber auf ihre vom Werk einprogrammierten Features limitiert. Pod XT kann man halt über PC tunen, Addons downloaden oder die Firmware aktualisieren.

Was wären denn die billigeren POD's ?

Hab u.a. den Pocket POD und auch da ist eine Software zum Soundtüfteln dabei und ich find
die gar ned schlecht ;)

Das mit AddOn's und Firmware stimmt wohl, aber:
Der PocektPOD läuft 1a, kann mitgenommen werden zu Jam-Session, läuft auf Wunsch auch batteriebetrieben... @FW Update: never touch a running System ;)

Und zum amateurhaften aufnehmen braucht's auch nicht unbedingt eine spezielle Soundkarte: nen Line-In haben alle und damit kann man aus dem Pocket schon gut aufnehmen...

Für mehr Flexibilität beim Recording, mehr Soundvielfalt und Zusatzpackages hab ich mir das UX2 geholt, dennoch gebe ich den Pocket nicht wieder her: ist schon klasse.


LG,
Flo
 
k_wimmer

k_wimmer

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.09.18
Registriert
10.02.05
Beiträge
521
Kekse
1.669
Ort
Raum Pforzheim
Hi,

also ich nutz den PodXT z.B. fürs Recording und auch als Ampersatz direkt an der PA.
Recording halt über USB und dann mit Kristal aufnehmen.
Im Vergleich zu den anderen Pod's wie 2.0, Pocket etc. find ich den Sound deutlich gelungener, und die Möglichkeiten die sich über die Edit-Software ergeben sind einfach super.
Das UX1 hatt ich für Recording auch mal, aber das kann der XT deutlich flexibler, und ich muss zur Probe kein Laptop mehr mitschleppen.

Der X3 legt nochmal nen Schüppchen drauf was den Sound angeht, ist aber nochmal deutlich teurer.

Meine Empfehlung wäre ein gebrauchter XT mit Metal-Pack.

Gruss
Kai
 
Erdling

Erdling

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.09
Registriert
19.02.04
Beiträge
215
Kekse
233
Sind die Netzteile von POD und Pod Pocket nicht die gleichen?
Ich les fürs Pocket Pod gibs ein DC Netzteil, mein Pod 1.0 hat aber ein 9V AC 1200mA Teil.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben