Welches Audio Midi Interface für den Anfang ?

K

klimpy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.11.09
Mitglied seit
02.12.07
Beiträge
184
Kekse
12
Hallo,

die Auswahl ist sehr gross - und nach oben ist in der Preisliga alles offen.

Ich möchte mich etwas an die Audioverarbeitung herantasten und habe mir LogicExpress zugelegt - gerade neu. Daneben gibt es ein Kawai MP8 II und ein MacBookPro.

Nun hat mir ein Verkäufer zu einem Fast Track Pro von M-Audio geraten - er nutze es selbst an einem MacBookPro und an einem Powermac; es wäre besonders Mac-kompatibel.

Sofern man nicht professionell produzieren will, reicht das erstmal, so sagt er.

Nun, mir ist klar, dass stets Firewire besser ist, aber was meint Ihr dazu,

reicht das für einen Anfänger mit USB aus oder werde ich bald merken, dass Firewire dringend nötig ist ?

ist es Tatsache, dass durch Firewire der Prozessor erheblich entlastet wird ?

Sonst habe ich noch das NATIVE INSTRUMENTS AUDIO KONTROL 1 und das Apogee Duet angesehen, aber das ist schon mal eine ordentliche Stufe teurer.

Wenn ich nach nem Jahr doch lieber eins für ab 400 haben möchte, wäre es eigentlich schade um den Einsteigerpreis, oder ?
 
Perfect Drug

Perfect Drug

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.21
Mitglied seit
08.08.04
Beiträge
1.220
Kekse
1.171
Ort
Graz
Nun, mir ist klar, dass stets Firewire besser ist, aber was meint Ihr dazu,

reicht das für einen Anfänger mit USB aus oder werde ich bald merken, dass Firewire dringend nötig ist ?

ist es Tatsache, dass durch Firewire der Prozessor erheblich entlastet wird ?

Servus!
Also das stimmt so nicht. Eigentlich auch anders nicht. Es stimmt eigentlich gar nicht. ;)
Firewire ist nicht (mehr) besser als USB. Das war noch in Zeiten von USB 1.0 der Fall. Mittlerweile liegt der Datentransfer bei USB 2.0 sogar schon höher als bei Firewire 400 zumindest. Es gibt zwar schon noch Unterschiede (Daisychaining geht mit USB zum Beispiel nicht) aber die sind meiner Meinung bei Homerecording nicht so wichtig. Wenn du an deinen USB Anschlüssen allerdings schon 4 Festplatten, eine Kamera, die Tastatur und ne Maus und noch 5 andere Geräte hängen hast solltest du vielleicht auf die Firewire Schnittstelle ausweichen.
Wichtiger als die Schnittstelle zum Rechner ist die Qualität der Wandler und Verstärker des Interfaces. Und wie du schon richtig erkannt hast ist hier der Preis nach oben offen.
Was möchtest du denn genau machen? Wie viele Kanäle benötigst du gleichzeitig?
Wenn du nur 2 Kanäle gleichzeitig brauchst gibt es wohl zur Zeit in der Preisklasse (und auch bis weiter nach oben) nichts besseres als das Apogee Duet.
Mit dem von dir genannten Interface habe ich keine Erfahrung- zum Reinschnuppern in den Recording Bereich reicht es aber sicher auch...
 
M

musk74

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.04.09
Mitglied seit
04.04.09
Beiträge
2
Kekse
0
Hallo !
Der Schmerz das beste zu bezahlen kommt nur einmal, aber was mittelmässiges zu besitzen jeden Tag!!!!
Ich empfehle dir das Motu 828 MK II. Gebraucht superbillig zu bekommen. Klanglich echt klasse. Die Ausstattung ist genial und ist zukunftorientiert.
mfg
michael
 
T

theTiger

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.08.09
Mitglied seit
22.03.09
Beiträge
2
Kekse
0
Ort
Leipzig
Also ich nutze mit meinem MacBook das interface Edirol FA66. Ist mit Firewire und damit hab ich bisher keine Probleme gehabt. Liegt zwar preislich etwas unter 300€, dafür kann man viel damit machen.
 
K

klimpy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.11.09
Mitglied seit
02.12.07
Beiträge
184
Kekse
12
Hallo,

danke für Eure Tipps, habe mir nun das Duet gegönnt - dazu auch noch Logic Studio.

Beim Duet ist die Bedienungsanleitung scheinbar nicht auf dem neuesten Stand - bezieht sich noch auf Logic 7 - aber es geht.

Viele Grüße

Klimpy
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben