Welches Großmembran mikro?

von berzy, 15.06.10.

Sponsored by
QSC
  1. berzy

    berzy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.10
    Zuletzt hier:
    13.01.21
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Duisburg
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.10   #1
    Hi, ich suche als zum recording von Gesang, Ge-shoute/screame/growle ein Großmembran mirkofon es sollte nicht mehr 600€ kosten was würdet ihr mir empfehlen?
     
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    17.01.21
    Beiträge:
    8.816
    Kekse:
    10.453
    Erstellt: 15.06.10   #2
    Neumann TLM 102!
     
  3. Sandman53

    Sandman53 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.06
    Zuletzt hier:
    26.01.12
    Beiträge:
    314
    Ort:
    München
    Kekse:
    316
    Erstellt: 15.06.10   #3
    Shure SM7-B
     
  4. berzy

    berzy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.10
    Zuletzt hier:
    13.01.21
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Duisburg
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.10   #4
    Noch weiter vorschläge? welchen von den beiden wär den besser?
     
  5. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    17.01.21
    Beiträge:
    8.816
    Kekse:
    10.453
    Erstellt: 15.06.10   #5
    Das Shure SM7-B ist übrigens kein Großmembraner! Ich würde das Neumann vorziehen. Das ist auch vielseitiger.
     
  6. Sandman53

    Sandman53 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.06
    Zuletzt hier:
    26.01.12
    Beiträge:
    314
    Ort:
    München
    Kekse:
    316
    Erstellt: 16.06.10   #6
    Nein, ist es nicht, aber es eignet sich für den genannten Einsatzbereich perfekt (siehe Metallica, Devin Townsend etc.)
     
  7. berzy

    berzy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.10
    Zuletzt hier:
    13.01.21
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Duisburg
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.10   #7
    metallica ist nicht die richtung die ich meinte, eher killswitch engage, as i lay dying, the sorrow usw.
     
  8. dererstemann

    dererstemann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.06
    Zuletzt hier:
    6.01.15
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Lübeck
    Kekse:
    468
    Erstellt: 20.06.10   #8
    Ach so!:D
     
  9. Sandman53

    Sandman53 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.06
    Zuletzt hier:
    26.01.12
    Beiträge:
    314
    Ort:
    München
    Kekse:
    316
    Erstellt: 20.06.10   #9
    Generell würde ich dir da trotzdem zum SM7-B raten, da das im Metal doch sehr häufig - auch in den verschiedensten Sub-Genres - eingesetzt wird.
     
  10. berzy

    berzy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.10
    Zuletzt hier:
    13.01.21
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Duisburg
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.06.10   #10
    ist das SM 7B nich eigentlich ein instrumenten mikrofon?
     
  11. Lasse Lammert

    Lasse Lammert HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    20.09.19
    Beiträge:
    4.063
    Ort:
    Lübeck
    Kekse:
    35.613
    Erstellt: 21.06.10   #11
    Würde auch zum sm7B raten, das hörst du bei zumindest 2 der 3 genannten Bands auch auf den Aufnahmen.
    Das gute an dem Mic (der Vorzug gegenüber einem LDC) ist, dass du es mit EQ, Compression, Sättigung, Distprtion brutal vergewatltigen kannst, das ist bei LDCs nicht so stark gegeben.

    Am Anfang einer Vocalsession mache ich meistens ein kleines Shootout sm7 gegen c414 gegen u87...
    so unbearbeitet klingen in 80% der Fälle die Großmembraner besser, wenn man dann aber bis zum gehtnichtmehr komprimiert (ich habe gerne bis zu 10dB mit nem 1176 und 2-3dB mit nem C2 (beides Outboard)) und dann noch etwas Sättigung/Distortion bekommt (ich "überfahre" da gerne einen API Preamp), sieht das ganze schon ganz anders aus.
    Auch bei der Nutztung von Plugins ist das Ergebnis das gleiche, wenn reichlich Nachbearbeitet werden soll (und das ist eben bei den genannten Stilen oft der Fall), klingt das sm7 bei vielen Sängern besser als z.B. das 414....obwohl ohne Bearbeitung das Signal des sm7 erstmal flach und langweilig klang im Vergleich zum LDC.

    Wie jedes Mic ist auch das sm7 natürlich nicht für jederman, sehr nasale Stimmen kommen z.B. nicht so gut darüber.
    Ein weiterer RIESEN Vorteil des sm7 ist, dass es gut als handheld einzusetzen ist, erstens ist es rein physikalisch gut dazu geeignet (man kann es halt "anfassen"), und zweitens hat es ein sehr enges polar pattern nach hinten raus und unterdrückt so gut von hinten einfallenden Schall.

    Mir ist generell eine energie geladene Performance mit Emotion und Attitüde WESENTLICH wichtiger als ein vielleicht "perfekter" Sound...gerade beim Gesang kann das den Unterschied zwischen "geil" und "langweilig" machen...viele Sänger sind nicht in der Lage mit Kopfhörern vor einem Mikro-Ständer zu stehen und ihre beste Performance abzuliefern, in diesen Fällen drücke ich ihnen ein sm7 in die Hand und stelle sie direkt in den Control Room vor die aufgerissenen Monitore (ja, rock'n'roll ;) )...für diese Art der anwendung gibt es kein besseres Mic als das sm7.

    wenn du allerdings mal Jazzige Sachen oder Frauengesänge aufnehmen willst, ist das sm7 nicht unbedingt erste Wahl, für die von dir angegebenen Bereiche ist es aber definitiv (mMn) das beste, ausserdem ist es für den harten Metal-Bereich, gerade wenn es um die modernen Sachen geht, das meist genutzte Mic.

    Und als sei das nicht genug ist es auch noch eines der allerbesten Mics für HiHat Aufnahmen ;)
     
  12. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    29.12.20
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    Eppingen
    Kekse:
    9.727
    Erstellt: 28.06.10   #12
    Das SM7 wurde ursprünglich als ein Mikrofon für (Radio-)Sprecher entwickelt. Es sollte für diesen Einsatz einen sehr warmen Klang der Stimme liefen.

    Es haben viele Künstler als Gesangsmikrofon entdeckt (Michael Jackson, Metallica, Devin, ...).
    Ebenfalls eignet es sich sehr gut zur Abnahme von E-Gitarren, wenn man einen warmen Sound möchte.

    Besten Gruß
     
mapping