Welches Kabel Din5 auf XLR brauche ich?

B
BeatemupInstrumentals
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.19
Registriert
10.04.19
Beiträge
4
Kekse
0
Hallo,

ich habe günstigselbst gebaute Lautsprecher erworben.
Die Nachbauten weichen in wenigen Elementen jedoch vom Original ab.

Die Lautsprecher haben einen Din 5 Eingang. Nun möchte ich diese an den XLR Male Ausgang meines RME Babyface Pro senden.

Der Konstrukteur des Originals riet mir, mir ein entsprechendes Kabel zu löten. Gute Idee, ich hatte dies auch vor und werde es sicher irgendwann machen, muss hierfür aber noch Ausrüstung und Erfahrung sammeln.

Vorerst würde ich gerne auf ein fertiges Kabel zurückgreifen.

Ich brauche also ein DIN 5 Male auf XLR female Kabel.

Mein Problem: Diese Kabel gibt es in extrem vielen Ausführungen je nach Pol Belegung.

Ich weiß, da Standard, dass der mittlere Pol bei Din 5 die Masse ist.

Auf dieser Grafik von Wikipedia wäre es Pol 2.

https://upload.wikimedia.org/wikipe.../340px-DIN-Stecker-Pinbelegung-Stereo.svg.png

Man gab mir einen tipp, mit Hilfe einer Büroklammer herauszufinden welcher der Pole bei der DIN 5 Belegung signalführend ist. Dies würde ich durch ein Brummen feststellen.

So kam ich zu dem Ergebnis dass, der Nummerierung der oberen Grafik angelehnt, Edit: Pol 3 des Steckers, signalführend ist.

Kann mir jemand, der sich auskennt helfen, und anhand der Daten, falls möglich, schlussfolgern welches dieser Kabel ich benötige? ich verlinke den Shop, da ich keinen anderen mit einer so breiten Auswahl gefunden habe:

https://www.perakabel.de/adapterkabel/din-xlr-adapterkabel/din-5pol-xlr/





Ich hoffe ihr könnt mir helfen :)
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
SB
SB
Licht | Ton | Strom
Moderator
HFU
Zuletzt hier
16.09.21
Registriert
04.04.07
Beiträge
3.834
Kekse
25.979
Ort
Bavarian Outback (AÖ)
Hast du denn eine konkrete Typbezeichnung vom Original? Dann könnte man das zumindest als groben Anhaltspunkt nehmen, was der Lautsprecher eigentlich für ein Signal erwartet (mono, stereo, symmetrisch, unsymmetrisch,...). Falls sich jetzt einer wegen "Stereo" wundert: Kann ja theoretisch auch eine 2m breite Box mit zwei Treibern sein. Da ich bislang noch kein Bild gesehen habe, weiß ich nur von "irgendeiner" Aktivbox mit DIN-Eingang. Es gibt und gab ja bekanntlich die kuriosesten Konstrukte.

Ob sich der Hersteller der Nachbauten da dann dran orientiert hat, ist natürlich wieder eine völlig andere Sache.

Letztlich wäre halt der Eigenbau da eigentlich schon der "way to go". Wenn wir jetzt sagen "Nimm Kabel XY" und dann funktioniert es halt doch nicht, musst du es ohnehin umlöten - oder aufwändig umtauschen, und bist dann genauso schlau wie vorher und ready fürs nächste try&error... :nix:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
chris_kah
chris_kah
HCA PA- und E-Technik
HCA
Zuletzt hier
17.09.21
Registriert
18.06.07
Beiträge
5.983
Kekse
75.319
Ort
Tübingen
Wenn du DIN Pin 1 als Signaleingang identifiziert hast:

XLR Pin 1 ist Masse -> DIN Pin 2
XLR Pin 2 ist Signal -> DIN Pin 1
XLR Pin 3 offen lassen, wenn das von einem XLR Ausgang kommt, (ich nehme an, das ist bei dir der Fall)

XLR Pin 3 an Masse (XLR Pin 1), wenn es an einen XLR Eingang geht.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
B
BeatemupInstrumentals
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.19
Registriert
10.04.19
Beiträge
4
Kekse
0
Hier sind Fotos von Kabeln die den Lautsprechern beilagen aber defekt sind. Hier sieht man aber die Belegung der Pole /Adern auf der DIN 5 Seite:

20190410-200710.jpg

20190410-200638.jpg

20190410-200631.jpg

20190410-200532.jpg

(3) Signalführend

Hier Daten zu den Lautsprechern (von Guido J. wassers Grönemeyer Box inspiriert jedoch nicht identisch):

20190410-214131.jpg

--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Wenn du DIN Pin 1 als Signaleingang identifiziert hast:

XLR Pin 1 ist Masse -> DIN Pin 3
XLR Pin 2 ist Signal -> DIN Pin 1
XLR Pin 3 offen lassen, wenn das von einem XLR Ausgang kommt, (ich nehme an, das ist bei dir der Fall)

XLR Pin 3 an Masse (XLR Pin 1), wenn es an einen XLR Eingang geht.

Sorry hatte den Beitrag vorhineditiert. 3 scheint Signaführend zu sein. Hatte mich in der Belegubg der Zahlen geirrt. 3 ist der Pin des Steckers welcher in den Eingang geführt wird, bei dem das Brummen auftritt.
 
chris_kah
chris_kah
HCA PA- und E-Technik
HCA
Zuletzt hier
17.09.21
Registriert
18.06.07
Beiträge
5.983
Kekse
75.319
Ort
Tübingen
Ja, dann ist es eben der auf der anderen Seite.
Bei DIN ist der mittlere Masse. Daneben kommen die Signale für den rechten Kanal, dann für den linken Kanal (Das sind auch die Pins, die bei 3-Pol DIN da sind)
Auf einer Seite sind die beiden Eingangssignale, auf der anderen die Ausgangssignale.
Ich habe aber seit ca. 1985 kein DIN mehr aktiv verwendet, außer für MIDI.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
B
BeatemupInstrumentals
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.19
Registriert
10.04.19
Beiträge
4
Kekse
0
Ja, dann ist es eben der auf der anderen Seite.
Bei DIN ist der mittlere Masse. Daneben kommen die Signale für den rechten Kanal, dann für den linken Kanal (Das sind auch die Pins, die bei 3-Pol DIN da sind)
Auf einer Seite sind die beiden Eingangssignale, auf der anderen die Ausgangssignale.
Ich habe aber seit ca. 1985 kein DIN mehr aktiv verwendet, außer für MIDI.

Danke! :) Mal schauen ob ich ein Kabel finde oder doch gleich selbst löte.

Die Boxen sollten auch aus den 80ern stammen. Ich hoffe sie laufen noch vernünftig. Werde ich dann ja hören, wenn mir die Kabel vorliegen :)
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
,
XLR Pin 3 an Masse (XLR Pin 1), wenn es an einen XLR Eingang geht.

Hier meinst du DIN PIN 3 oder? Bzw in meinem Fall dann 1 weil 3 signalführend oder?

Sorry, ich sehe manchmal den Wald vor lauter Bäumen nicht und will auf Nummer sicher gehen :D
 
chris_kah
chris_kah
HCA PA- und E-Technik
HCA
Zuletzt hier
17.09.21
Registriert
18.06.07
Beiträge
5.983
Kekse
75.319
Ort
Tübingen
Nein, wenn du an einenXLR Eingang gehst, sollte der + und der - Eingang beschaltet sein. Bei einem unsymmetrischen Signal wird das nicht vorhandene - Signal auf einen definierten Pegel, nämlich Masse gezogen. Da wird Pin 1 und 3 verbunden.

In deinem Fall hast du aber wohl einen XLR Ausgang (Stifte am Gerät). Da wird der nicht benötigte Ausgang einfach offen gelassen, sprich Pin 3 an der XLR Kupplung nicht beschaltet, wenn das Signal unsymmetrisch ist. Du willst doch von einem Audio Interface Ausgang in einen Eingang eines Aktivlautsprechers.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
B
BeatemupInstrumentals
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.19
Registriert
10.04.19
Beiträge
4
Kekse
0
Ja genau, will vom Interface in die Lautsprecher.

Danke für die Aufklärung. Das ist alles noch recht neu für mich. Klasse dass du dir die Zeit genommen hast, mir so detailliert zu helfen.

Manchmal brauche ich den Input etwas kleinschrittiger :ugly:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben