Welches MacBook für Logic Pro X (neueste Version)

A
Alex1893
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.10.21
Registriert
13.10.21
Beiträge
1
Kekse
0
Hallo zusammen,

da ich von Garagband und I-Pad
auf MacBook und Logic Pro X umsteigen möchte, würde ich mich freuen wenn ihr mir paar Infos/Empfehlungen geben könntet.

Welches (gebrauchte/budgetfreundliche) MacBook würdet ihr euch für die aktuelle Version von Logic Pro X
näher anschauen bzw. kaufen. Auf was muss man unbedingt achten (Systemvoraussetzungen)?

Besten Dank!
 
Eigenschaft
 
adrachin
adrachin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.10.21
Registriert
06.05.14
Beiträge
8.707
Kekse
22.240
Ort
Blauen
Macbook mit M1 Prozessor. Was anderes würde ich nicht mehr nehmen. dIe gibt es auch schon gebraucht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
F
Frans13
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.10.21
Registriert
13.03.17
Beiträge
288
Kekse
1.026
Das phantasievolle Ökosystem von Apple sieht vor, daß du möglichst zeitgleiche Software(Hardware kombinierst. Das schließt auch ein, daß absichtlich alte Standards ohne Not abgeschossen werden und durch inkompatible neue "Standards" ersetzt werden. Das sage ich als mehr-als-30-Jahre Mac Nutzer, mit einem halben Dutzend Rechnern am Arbeitsplatz und im Studio.
D.h. kann man schon machen, wird dann auch funktionieren, aber du solltest dir bewußt sein, daß du da auch nicht so ausscheren können wirst. Entweder du fährst dann dein System/Software so weiter, wie es funktioniert oder du spielst Hase und Igel mit den vorhersagbaren Intervallen von geplanter Obsoleszenz.
 
adrachin
adrachin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.10.21
Registriert
06.05.14
Beiträge
8.707
Kekse
22.240
Ort
Blauen
Das schließt auch ein, daß absichtlich alte Standards ohne Not abgeschossen werden und durch inkompatible neue "Standards" ersetzt werden.

Zum Beispiel? Wäre schön, das mal mit Beispiele verständlich zu machen.

Abgesehen davon, Innovation bringt es mit sich, ab und an alte Zöpfe abzuschneiden.
 
F
Frans13
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.10.21
Registriert
13.03.17
Beiträge
288
Kekse
1.026
Lassen wir's bei dieser kurzen Exkursion, das ist ja am Randbereich der originalen Frage. Der AudioUnit Standard ist seit Einführung mehrfach von Apple abgeschossen worden, als ein Beispiel.

Die Leute glauben gern, daß das dann was mit "Fortschritt" ist, weil sie es so oft erzählt bekommen, daß es ja stimmen muß. Für Neugierige empfehle ich einen Spaziergang durch die Blogs der Entwickler, die in den letzten Jahre nicht gerade an Begeisterung für Apple zugelegt haben. (Nicht daß jemand hier meint, ich hätte irgendwelche positiven Gefühle für Google oder Microsoft - weißgott nein) Hier das Zitat eines Entwicklers, der lange Jahre das Spiel mitgespielt hat:

"... deprecation means: “We are breaking our commitments to you.” It really does. That’s what it ultimately means. It means they are going to force you to do some work, possibly a large amount of rework, on a regular basis, as punishment for doing what they told you to do originally — as punishment for listening to their glossy marketing on their website: Better software. Faster! You do everything they tell you to do, and you launch your application or service, and then, bang, a year or two later it breaks down. This is like selling you a used car that they know is going to break down in under 1000 miles.
So let’s say Apple pulls a Guido and breaks compatibility. What do you think will happen? Well, maybe 80–90% of the developers will rewrite their software, if they’re lucky. Which is the same thing as saying, they’re going to lose 10–20% of their user base to some competing language, e.g. Flutter. Do that a few times, and you’ve lost half your user base. Because every time you shake loose some of your developers, you’ve (a) lost them for good, because they are angry at you for breaking your contract, and (b) given them to your competitors. They clearly don’t want customers. They want shoppers."
 
adrachin
adrachin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.10.21
Registriert
06.05.14
Beiträge
8.707
Kekse
22.240
Ort
Blauen
Lassen wir's bei dieser kurzen Exkursion

Was folgt ist dann eine lange Exkursion mit Meinung eines Entwickler, die genauso gut irgend eine Meinung von einem Troll sein könnte, da ohne jegliche Angabe der Quelle.

Aber guter Vorschlag. Beenden wir das.
 
toeti
toeti
Keys
Moderator
Zuletzt hier
17.10.21
Registriert
19.08.03
Beiträge
14.839
Kekse
21.474
Ort
Herdecke
Ich würde dir auch zu einem M1 raten.
Was gibt denn dein Budget her?

Grundsätzlich die Frage ob es wirklich die aktuellste Version sein muss Und was du damit vor hast. Mein 2009 er Pro tut immer noch gut für vielenAnwendungen.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben