Welches Mikro für Gesangs- und Geschreiaufnahme? Studio Projects C-1 oder C-3?

von Didgi, 17.09.06.

  1. Didgi

    Didgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    2.07.08
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.09.06   #1
    Hi,

    ich nehme gerade mit meiner Band unser 1. Demo auf. Da ich der Sänger bin, mache ich mir schon länger Gedanken übder die Gesangsaufnahme. Ich möche eine richtig gute Vocal-Aufnahme haben, und möchte deswegen auch kein normales SM58 benutzen, sondern ein Großmembranmikro. Ich habe im Forum und auch im Shop selbst etwas herumgestöbert, und habe diese beiden Mikros in die Endauswahl genommen:

    - Studio Projects C-1

    und das

    - Studio Projects C-3

    Eigentlich werden ja beide Mikros hochgelobt. Was mir besonders gut gefällt ist, das beide Mikros den guten Raumklang (wenn vorhanden :) ) sehr schön wiedergeben und so eine sehr schöne Atmosphäre entsteht. Könnt mir bei der Entscheidung helfen? Zu welchem der beiden würdet ihr mir raten? Wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen den beiden Mikros (ausser den 10€ Preiosunterschied :) )? Oder würdet ihr ein ganz anderes Mikro vorschlagen?

    Zun den Vocals:

    Es geht bei den Vocals um Gesang, sowie Schreien.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Danke, Daniel
     
  2. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 17.09.06   #2
    C3 hat schaltbare Charakteristik: Kugel/Niere/Acht und zuschaltbaren lowcut

    ansonsten ist da kein unterschied
     
  3. Didgi

    Didgi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    2.07.08
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.09.06   #3
    Aha, danke. Und braucht man das unbedingt? Ich mein, letztendlich ists egal, sind ja nur 10€ mehr.

    Daniel
     
  4. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.661
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 17.09.06   #4
    Füt Gesang brauchst Du nur die Niere.
     
  5. xenien

    xenien Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    28.11.07
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Linker Niederrhein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.09.06   #5
    Das C3 klingt ein wenig bassiger und in den Höhen nicht so geschminkt.
    Das C1 ist extrem gut für hohe Stimmen, insbesondere Frauenstimmen.
    Wie schreit Euer Sänger denn? Hoch oder tief?
    Das B1 ist eigentlich gut für Männerstimmen. Es kostet en paar € weniger und klingt dennoch sehr gut.
    Probehören!
     
  6. Didgi

    Didgi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    2.07.08
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.09.06   #6
    Also ich singe (normale Männerstimme, nicht wirklich tief, aber auch nicht zu hoch), und ich schreie auch, abwechselnd tiefer und höher. Unser Bassist schreit eher tiefer.

    Welches soll ich da nehmen? Das C3 oder das B1?

    Daniel
     
  7. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 18.09.06   #7
    geh am besten in einen musikladen und teste was am besten passt, oder bestell beide und schicke eins zurück
     
  8. Didgi

    Didgi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    2.07.08
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.09.06   #8
    Was haltet ihr vom MXL 2006 Mogami Edition? Gibts ja auch für 99€ und macht nen guten Eindruck auf mich.

    Zu den anderen Mikros, ich denk ich würd eher das C3 anstatt das B1 nehmen.

    Daniel.
     
  9. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.661
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 18.09.06   #9
    Das tut sich mit dem B1 von Studio Projects nicht viel! Es ist ein preiswertes brauchbares Mikro.
     
  10. kizm

    kizm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    17.09.10
    Beiträge:
    405
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    49
    Erstellt: 18.09.06   #10
    ich würde unbedingt einfach beide testen. ansonsten würde ich mal schauen, welches mikro mehr schalldruck ohne verzerrung aufnehmen kann (schreien) und mich für das entscheiden.
     
  11. Didgi

    Didgi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    2.07.08
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.09.06   #11
    Ah ok, und wie bekomm ich das mit dem Schalldruck heraus?

    Daniel
     
  12. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 18.09.06   #12
    anstöpseln laut drehen reinbrüllen und hören wanns verzerrt. das lauetere ohne verzerrung nehmen
     
  13. Didgi

    Didgi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    2.07.08
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.06   #13
    Ok, das klingt simpel :)

    Danke
     
  14. kizm

    kizm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    17.09.10
    Beiträge:
    405
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    49
    Erstellt: 19.09.06   #14
    oder den angaben des herstellers vertrauen:

    C1:
    Maximum SPL:
    131 dB SPL for 1% THD @1000Hz (0dB SPL=0.00002Pa).

    C3:
    Maximum SPL:
    132/142/152dB SPL for 1% THD @1000Hz

    beide sind mit 131 und 132 im nierenmodus gleichlaut.

    dann bleibt nur noch auszutesten, welches der beiden besser zur gesangsstimme passt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping